16. JUNI 2024

Faustball meets Football: Ein spannender Sonntag mit den Hof Jokers

Am vergangenen Sonntag hieß es "TVH meets Hof Jokers: Faustball trifft Football". Eine Gruppe von 25 Hallersteinern, darunter 15 Kinder, folgte der Einladung der Footballer zu ihrem Heimspiel gegen die Hemhofen Gechers im PTSV Stadion in Hof.

Bei herrlichem Wetter erlebten die Deutschen Meister im Faustball einen intensiven und spannenden Sonntagnachmittag bei den Tabellenführern der Football Bayernliga. Viele Zuschauer waren gekommen, um die Atmosphäre im "American Style" zu genießen. Der Sport selbst, geprägt von körperlicher und taktischer Intensität, hinterließ einen bleibenden Eindruck.

Obwohl Football mit seinen 35 Mann starken Mannschaften und der hohen Verletzungsgefahr wohl keine Zukunft als Abteilung im TV Hallerstein hat, war es faszinierend, diesen Sport einmal live zu sehen. Besonders beeindruckend war die mitreißende Atmosphäre im Stadion, auch wenn die Jokers das Spiel mit 0:20 Punkten verloren.


15. JUNI 2024

Hallersteiner Jungs holen Bronze: Abschlussspieltag der Bezirksliga U16M in Mantel-Weiherhammer

Am vergangenen Samstag fand der dritte und letzte Spieltag der Bezirksliga Oberfranken/Oberpfalz in der Altersklasse U16 männlich statt. Trotz anfänglichem Dauerregen in Mantel-Weiherhammer reiste die U16-Mannschaft aus Hallerstein hochmotiviert an.

Im ersten Spiel des Tages trafen die Hallersteiner auf den Gastgeber TSG Mantel-Weiherhammer. Aufgrund des nassen Bodens entwickelte sich schnell ein Spiel der Angreifer. Der groß gewachsene Angreifer der TSGler setzte die Hallersteiner mit seinen starken Schlägen erheblich unter Druck. Dennoch gelang es den Gästen, sich zunehmend besser auf die schwierigen Bedingungen einzustellen. Durch eine gute Teamleistung gewannen die Hallersteiner schließlich mit 3:1 Sätzen (11:8, 14:15, 11:6, 11:7).

Im zweiten Spiel standen die Hallersteiner der Spielgemeinschaft von TV Längenau und TS Thiersheim gegenüber, die als zweitplatzierte Mannschaft in den Spieltag gingen. Das Hallersteiner Team, bestehend aus den Angreifern Justus Richter und Max Lang sowie der Defensive mit Moritz Schink, Toni Pittroff und Leon Hendel, zeigte viele starke Aktionen. Der Altersunterschied zu den älteren Gegnern war kaum zu bemerken. Dennoch gelang es den Hallersteinern oft nicht, die entschärften Angriffe konzentriert aufzubauen, sodass sie das Spiel mit 0:3 verloren.

Am Ende der Saison steht für das junge Hallersteiner Team ein respektabler dritter Platz und damit die Bronzemedaille. Bereits am nächsten Wochenende haben die Hallersteiner die Chance, auf heimischem Platz am "Hallersteiner Haisla" bei der Bayerischen Meisterschaft ihr Können erneut unter Beweis zu stellen.

Die Hallersteiner Fans und die Mannschaften blicken voller Vorfreude und Zuversicht auf dieses spannende Event.


TVH-Faustballzwerge starten in die Saison @font-face {font-family:Helvetica; panose-1:0 0 0 0 0 0 0 0 0 0; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:auto; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-536870145 1342208091 0 0 415 0;}@font-face {font-family:"Cambria Math"; panose-1:2 4 5 3 5 4 6 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:roman; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-536870145 1107305727 0 0 415 0;}@font-face {font-family:Calibri; panose-1:2 15 5 2 2 2 4 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:swiss; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-469750017 -1073732485 9 0 511 0;}p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-unhide:no; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; margin:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}.MsoChpDefault {mso-style-type:export-only; mso-default-props:yes; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-font-kerning:0pt; mso-ligatures:none; mso-fareast-language:EN-US;}div.WordSection1 {page:WordSection1;}

 

Für unsere Youngsters, unsere so genannten Faustballzwerge (U8) begann am Samstag endlich auch die Saison in Längenau. Im 1. Spiel starteten unsere Kids Lukas Hendel, Elisa Meinel und Anna Wirth gegen den TS Thiersheim etwas nervös, und erkämpften sich ein faires Unentschieden (11:13 und 11:9). 

 

 

 

Danach kam ein neuer Gegner, der TV Längenau, welcher neu in der Bezirksliga mit 2 Teams vertreten ist. Die starken Jungs und der TV Hallerstein lieferten sich ein Spiel auf Augenhöhe, welches wieder 1:1 endete.

 

Im nächsten Spiel kam unsere Debütantin Anni Schneider zum Einsatz und der Sieg des Tages gegen den TV Längenau 2 konnte eingefahren werden. Das letzte Spiel gegen den TS Thiersheim 2 wurde mit einem weiteren Unentschieden abgeschlossen. 

 

 

Der Abschlussspieltag findet am 06.07 vor heimischer Kulisse statt und unsere „Faustballzwerge“ hoffen auf zahlreiche Zuschauer und Unterstützung.


U16 Mädels des TVH verpassen unglücklich die Meisterschaft @font-face {font-family:Helvetica; panose-1:0 0 0 0 0 0 0 0 0 0; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:auto; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-536870145 1342208091 0 0 415 0;}@font-face {font-family:"Cambria Math"; panose-1:2 4 5 3 5 4 6 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:roman; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-536870145 1107305727 0 0 415 0;}@font-face {font-family:Calibri; panose-1:2 15 5 2 2 2 4 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:swiss; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-469750017 -1073732485 9 0 511 0;}p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-unhide:no; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; margin:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}.MsoChpDefault {mso-style-type:export-only; mso-default-props:yes; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-font-kerning:0pt; mso-ligatures:none; mso-fareast-language:EN-US;}div.WordSection1 {page:WordSection1;}

 

Am letzten Samstag kam es in Thiersheim zu den Rückspielen in der Bezirksliga Oberfranken/Oberpfalz und Hallerstein wollte seine Tabellenführung behalten. Im 1. Spiel konnte Thiersheim gegen Herrnwahlthann mit 3:1 gewinnen, im zweiten Spiel kam es zum Oberfrankenderby. Es entwickelte sich ein hochspannendes Spiel, in dem Hallerstein ständig einen Punkt vorne lag, jedoch sofort wieder meist aufgrund unnötiger Fehler dem Ausgleich hinnehmen musste. Es kam, wie es kommen musste, Thiersheim konnte zum Schluss den entscheidenden Punkt mehr setzen und den 1. Satz mit 12:10 gewinnen. Der 2. Satz war ein Spiegelbild des 1., Hallerstein lag ständig in Führung, das bessere Ende hatte Thiersheim mit 14:12 für sich. Durch die beiden knappen und unnötigen Satzverluste etwas frustriert, gelang es im 3. Satz nicht mehr, ins Spiel zurückzukommen. 6:11 und somit 3:0 für Thiersheim war die Folge, was sich letztendlich als fatal erwies.

 

 

 

Im 2. Spiel gegen Herrnwahlthann musste ein deutlicher Sieg her, um nun wieder mit einem besseren Ballverhältnis an die punkt- und satzgleichen Thiersheimer Mädchen vorbeizuziehen. Hallerstein spielte mit Lena Dörfler, Hanna-Amalia Nagel, Lina Wölfel, Tamara Kießling, Elina Neidhart und Johanna Grosse überaus konzentriert und nahezu fehlerfrei. 11:8, 11:5 und 11:3 und somit ein deutlicher 3:0 Sieg waren die Folge, wobei auch die enorme Eigenfehlerquote des Gegners entscheidend dazu beitrug. Und man hatte es tatsächlich geschafft, mit insgesamt 28 Gutbällen war man genau einen Ball besser als Thiersheim (27) und die Freude war riesengroß, dachte man zunächst. Allerdings stellte es sich nach Rücksprache mit dem Staffelleiter heraus, dass aufgrund einer ab der Feldsaison nur im Nachwuchsbereich geltenden Regeländerung zunächst der direkte Vergleich unter den beiden gleichauf liegenden Mannschaften herangezogen wird - und hier war Thiersheim um 2 Bälle besser und holte sich somit die Meisterschaft. Nachdem sich die Enttäuschung auch bei den beiden Trainer Gaby Summa und Jürgen Döbereiner gesetzt hatte, freute man sich trotzdem über die Vizemeisterschaft und will schon bei der bayerischen Meisterschaft am nächsten Wochenende vor heimischer Kulisse in Hallerstein einen Tick draufsetzen und um die Meisterschaft mitspielen.

 



11. JUni 2024

Trikottag 2024


09. JUni 2024

Viel los bei der "Ersten" des TV Hallerstein

Vergangenes Wochenende, dem 02.06. musste die erste Herrenmannschaft des TVH in Schwebheim um die nächsten wichtigen Zähler für den Klassenerhalt kämpfen. Bei strahlendem Sonnenschein begann die junge Truppe gegen die Gastgeber aus Schwebheim konstant und zielstrebig. Mit guter Abwehrarbeit und sicherem Zuspiel gelang es dem TVH den ersten Satz zu gewinnen. Auch den zweiten Satz begannen sie souverän. Jedoch riss die Leistung abrupt ab. Im Folgenden konnten, wie schon in der Vergangenheit nicht über die volle Distanz an ihre eigentliche Leistung anknüpfen. Mit fehlerbehaftetem Spiel verlor man anschließend den zweiten Satz mit 9:11. Sichtlich geschockt gelang dem TVH nicht mehr viel. Man verlor auch die Sätze drei und vier mit 6:11 und 7:11 und somit das Spiel 1:3. 

 

Anschließend spielten die Hallersteiner mal wieder unter enormen Druck gegen den TV Augsburg. Dabei kam Kapitän Jakob Dengler zum ersten Mal nach Sprunggelenksverletzung, die er sich am ersten Spieltag zuzog, wieder zum Einsatz.  Auch in diesem Spiel schwankte die Hallersteiner Leistung enorm. Mit veränderter Formation gelangen den Männern teilweise sehenswerte Spielzüge. Mit dem zurückgezogenem Mittelmann Tim Hendel, hatten die Augsburger Schläger deutliche Probleme den Ball bei Angaben und Rückschlägen im Feld der Hallersteiner unterzubringen. Dennoch gelang es dem TVH in Folge nicht, sich nennenswert abzusetzen. Auch hier schlichen sich Unkonzentriertheiten ein. Nach einem zwischenzeitlichen Satzverlust und einem harten Kampf konnten sich die Herren schlussendlich mit 3:1 durchsetzen und wichtige zwei Punkte einfahren.

 

Das letzte Spiel der Hinrunde fand sodann am Sonntag, dem 09.06., in Hallerstein statt. Der letzte Saisongegner hieß dabei TSV Staffelstein. Vor heimischer Kulisse liefen die Herren des TVH zum ersten Mal in dieser Saison mit vollständiger Mannschaft auf. Die starting-five bestehend aus Leo und Lukas Dengler, Michael Lang, Tim Hendel und Jonas Dietel begann dabei ordentlich. Bei noch nassen Platzbedingungen geriet man jedoch ins Schwanken. Letztlich brachten die Staffelsteiner drei Angriffe hintereinander in der Hallersteiner Feldhälfte unter, womit sie den ersten Satz mit 11:6 gewannen. Anschließend rotierte Trainer Torsten Wölfel. Er wechselte in jedem Bereich des Feldes. Martin Flügel verstärkte die Abwehr für Jonas Dietel, Torsten Wölfel übernahm das Zuspiel von Tim Hendel, welcher in die Verteidigung rutschte, und Jakob Dengler übernahm die Schlagposition von Lukas Dengler. Anschließend übernahm die Mannschaft nach und nach die Partie. Man konnte eine geringe Punkteführung aufbauen und diese durchwegs behaupten und somit den 1:1 Satzausgleich holen. Auch die nächsten Sätze gestalteten sich durchwegs knapp, jedoch blieben die Hallersteiner wie zu selten in der laufenden Saison hartnäckig und konstant. Die Gäaste kamen nicht gegen die Hallersteiner Abwehrreihe an und punkteten kaum. Im Gegenzug dazu, setzte die „Erste“ im Angriff immer wieder Ausrufezeichen. Vor den zahlreichen Zuschauern ließen es sich die Hausherren auch die Sätze zwei und drei nicht nehmen (11:8 und 11:5), womit ein 3:1 Sieg und damit 2 wichtige Punkte gesichert werden konnten.

 

Somit beendet man die Hinrunde mit 8:10 Punkten, wobei jedoch noch viel Luft nach oben bestand. Nun geht es in der Abstiegsrunde darum, die Klasse zu halten!

 


09. JUni 2024

Herren 2 verlieren erneut doppelt

Am vergangenen Sonntag, den 09.06. lief die zweite Mannschaft des TVH beim Hallersteiner Faustball-Wochenende vor heimischer Kulisse auf. Nachdem bereits die Erste Herrenmannschaft spielte, war es nun an der Zeit die Bühne für die zweite Mannschaft zu räumen. Die Gegner hießen dabei TSV Staffelstein 2 und TS Thiersheim 2.

 

Das erste Spiel gegen die Gäste aus Thiersheim begann durchwachsen. Immer wieder schlichen sich Fehler im Spiel der Hausherren ein. Etliche Angriffe der TS Thiersheim konnten nicht abgewehrt werden. Satz eins ging somit mit 8:11 an die Gäste. Trotz knapper Rückstände schaffte es die Hallersteiner Mannschaft jedoch den zweiten Satz mit besseren Spielzügen an sich zu reißen (12:10), ehe es zu einer Schrecksekunde für die Heimmannschaft kam. Andreas Hendel rutsche dabei bei einem Rettungsversuch eines missglückten Balls über das Feld, knickte dabei aber unglücklich mit dem Arm um und brach sich diesen. Anschließend verloren die Herren die Kontrolle, wenn auch teils sehr knapp und gaben Satz drei und vier an Thiersheim ab (8:11 und 13:15).

 

 

Das zweite Spiel des Tages gegen den TSV Staffelstein 2 sollte sich dabei deutlich spannender gestalten. Bei einem munteren „hin und her“ gelang sowohl den Staffelsteinern als auch den Hallersteiner rund um Schlagmann-Routinier Christoph Dengler, teils spektakulär wilde Spielzüge. Nach zwei Sätzen stand es verdient 1:1 (12:10, 6:11). Im dritten Satz fanden die Hallersteiner zu besserer Konstanz. Die Angriffe der Gegner wurden durch die Hintermänner Paul Schubert, Simon Dengler und Zuspiel Jonathan Lang entschärft und vollendet. Somit sicherte man sich die 2:1 Satzführung und es fehlte nur noch ein Satz für den ersten Saisonsieg. Fortgeschritten im vierten Satz, führten die Hallersteiner nun mit 10:8. Zwei Matchbälle für die Heimmannschaft standen an. Jedoch schaffte es die Mannschaft des TVH 2 unter Kapitän Leon Hendel und abergläubischen Blicken der Zuschauer nicht, diese Führung über die Bühne zu bringen. Bis zum letzten Punkte kämpfte man dabei, musste den vierten Satz allerdings mit 14:15 an Staffelstein abgeben. Den entscheidenden fünften Satz verloren die Herren schlussendlich mit 11:13, womit eine punktlose Saison in den Analen steht.

 


08. JUNI 2024

Hallersteins U14-Jungs: Meister mit makelloser Bilanz

Am vergangenen Samstag fand der dritte und letzte Spieltag der Faustball-Meisterschaft der U14 männlich statt. Bei herrlichem Sonnenschein und vor heimischem Publikum traten die Hallersteiner Jungs auf dem Sportplatz am "Haisla" an. Als bisher ungeschlagene Mannschaft gingen sie als klare Favoriten ins Rennen. In voller Besetzung konnten sie ihre Überlegenheit eindrucksvoll unter Beweis stellen und in allen drei Partien überzeugen.

 

Gegen die TS Thiersheim setzten sie sich mit 11:5 und 11:7 durch. Auch der TV Meierhof konnte den Hallersteinern nichts entgegensetzen und musste sich mit 11:4 und 11:7 geschlagen geben. Den MTV Bamberg besiegten die Jungs mit 11:2 und 11:4. Diese dominanten Leistungen zauberten Trainer Andreas Hendel ein breites Grinsen ins Gesicht. Im Angriff brillierten Jonah Schlansky, Max Lang, Justus Richter und Moritz Schink, die die Bälle bravurös verwandelten. Auch die Hintermannschaft mit Christian Max, Toni Pittroff, Paul Fiedler und Julius Preißner, die größtenteils schon am Vortag im Einsatz war, stand wie ein Abwehrbollwerk.

 

Mit einer makellosen Bilanz von 16:0 Punkten sicherten sich die Hallersteiner souverän die Meisterschaft und die Goldmedaille. Dieser Erfolg bedeutet gleichzeitig die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft am 30. Juni in Üchtelhausen.

 


U 16w holt sich Tabellenführung

Am letzten Samstag fand in Hallerstein der erste Spieltag der u16w Bezirksliga Oberfranken/Oberpfalz statt. Mit nur drei gemeldeten Mannschaften aus beiden Regierungsbezirken ist in diesem Jahr die Teilnehmerzahl sehr gering. Im 1. Spiel kam es gleich zum Oberfrankenderby zwischen dem TVH und der TS Thiersheim, die verletzungsbedingt ohne ihre Haupt-angreiferin Paula Barth antreten musste.

 

Die vier u16 Mädels wurden durch Lina Wölfel, Tamara Kießling und Ida Klein aus der u14 unterstützt. Und schon vorweg gesagt - alle drei feierten ein tolles Debüt in der nächsten höheren Spielklasse und trugen enorm zu den zwei Siegen gegen die beiden Kontrahenten bei. Gegen Thiersheim gelang ein langersehnter Sieg mit 3:0, wenn auch die Sätze mit 11:8, 11:9 und 11:9 relativ eng waren. Aus einer sicheren Abwehr mit Johanna Grosse, Elina Neidhart und nach ihrer Einwechslung auch Tamara Kießling konnte Lina Wölfel die Bälle gewohnt sicher zuspielen und Ida Klein und Hanna-Amalia Nagel vor allem mit runden Bällen die Gegnerinnen immer wieder in Schwierigkeiten bringen.

 

Im 2. Spiel wartete der einzige Vertreter aus der Oberpfalz, der TV Herrnwahlthann. Bei den Hallersteiner Mädels kam Alara Aydinli ins Team. Trotz Überlegenheit gelang es im 1. Satz nicht, sich entscheidend abzusetzen. Unnötige Eigenfehler erlaubte den Oberpfälzer Mädel eine 11:9 Satzgewinn. In den Sätzen 2 - 4 zeigten der Hallersteiner Nachwuchs aber wieder ihre Klasse und wies den Gegner mit 11:5, 11:6 und 11:7 deutlich in die Schranken.

 

Die beiden Trainer-innen Gaby Summa Jürgen Döbereiner waren sichtlich stolz auf ihre Mädels. Schon am nächsten Samstag finden in Thiersheim die Rückspiele statt. Man will auch da beide Spiele gewinnen und die Meisterschaft nach Hallerstein holen, bevor dann im Juli die bayerische Meisterschaft in Hallerstein stattfindet.

 


07. JUNI 2024

Spitzenauftakt der u12 zum Faustballwochenende in Hallerstein

Am vergangenen Freitag fand der zweite und zugleich letzte Spieltag der u12-Bezirksliga statt, bei dem die beiden Teams aus Hallerstein, um den Meistertitel kämpften. Mit zahlreichen Fans im Rücken, konnten die Kids es kaum erwarten sich mit den Teams aus Staffelstein und Bamberg zu messen.

 

Direkt zu Beginn gab es das sogenannte „Hallerderby“. Trotz der Abwesenheit zwei erfahrener u12-Spielerinnen, zeigten die jungen Nachwuchstalente Lotta Schink und Lore Straus hervorragende Leistung. Nach Startschwierigkeiten des Mädchenteams im ersten Satz, machten sie es den Hallersteiner Jungs ab dem zweiten Satz um so schwerer. Durch spektakuläre Aktionen auf beiden Seiten ging das Spiel in die Verlängerung. Nun hieß es dritter und entscheidender Satz. Nach beeindruckenden Spielzügen setzten sich schlussendlich die Jungs vom TVH 1 knapp mit 2:1 Sätzen durch.

 

Anschließend standen den beiden Teams nun die Kids des TSV Staffelstein und des MTV Bamberg gegenüber.

 

Das Jungsteam bestehend aus Max und Hannes Lang, Toni Pittroff, Jonah Schlansky, Christian Max, Paul Fiedler und Julius Preißner zeigte auch gegen den MTV Bamberg starke Leistungen und fuhr somit einen ungefährdeten 2:0 Sieg ein. Das Mädchenteam bestehend aus Charlotte Kolb, Anni Wölfel, Lore Straus, Lina Pöhlmann, Lotta Schink und Laura Kießling musste erneut über die volle Distanz gehen. Nach einem starken ersten Satz gab man den zweiten Satz denkbar knapp mit 12:14 ab. Im dritten Satz fanden sie zunächst nicht zurück ins Spiel und lagen somit 2:7 hinten. Doch die Jungs kamen zur Rettung und feuerten mit allem, was ging ihre Vereinskolleginnen an, welche sich mit der starken Unterstützung im Rücken steigerten und so am Ende das Spiel für sich entscheiden konnten.

 

Gegen den TSV Staffelstein sah es sehr ähnlich aus.  Der TVH 1 ließ erneut nichts anbrennen und schloss direkt an die Leistung der vergangenen Spiele an. Die Jungs zeigten großartige Spielzüge, welche zu einem eindeutigen Spielergebnis (2:0) und dem Sieg der Bezirksliga führte. Der TVH 2 machte es wiederum etwas spannender und kämpfte bis zum glücklichen Ende im dritten Satz und erreichte damit knapp hinter den Jungs den zweiten Platz auf dem Treppchen. Gemeinsam mit den Fans ließen die Kids den Abend bei herrlichem Sonnenuntergang ausklingen.

 


06.JUNI 2024


02.JUNI 2024

Hallersteinerin in Nationalauswahl berufen

Am vergangenen Wochenende nahm die Hallersteinerin Lina Wölfel am nationalen U13-U15-Lehrgang der weiblichen Jugend im Faustball in Hamm, Nordrhein-Westfalen, teil. Unter der Leitung eines sechsköpfigen Bundestrainer-Teams kamen insgesamt 48 Nachwuchsspielerinnen der Jahrgänge 2009-2011 aus ganz Deutschland zusammen, um in acht intensiven Trainingseinheiten ihre Fähigkeiten in Fitness, Technik und Taktik zu verbessern.

 

Der Lehrgang startete am Donnerstagabend und umfasste ein vielfältiges Programm. Jeden Morgen begann der Tag für die jungen Sportlerinnen mit einem gemeinsamen Joggen, gefolgt von mehreren Trainingseinheiten, die durch Videoanalysen und Teambuilding-Aktivitäten abgerundet wurden. „Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, mit so vielen talentierten Spielerinnen zusammenzutrainieren und von den Bundestrainern wertvolle Tipps zu bekommen,“ sagte Lina Wölfel begeistert.

 

Am Sonntagvormittag fand ein kleines Turnier statt, bei dem die Teilnehmerinnen in den Altersklassen U13, U14 und U15 gegeneinander antraten. Hier konnten die Spielerinnen ihre im Training erworbenen Fähigkeiten unter Beweis stellen und sich für die Nominierung der „Starting Five“ empfehlen.

 

In persönlichen Gesprächen erhielten die Nachwuchsspielerinnen individuelle Rückmeldungen und Trainingsmethoden, bevor schließlich die Nationaltrainerin Kim Trautmann die Top 5 jeder Altersklasse bekanntgab. Zu den besten fünf Spielerinnen in ihrer Altersklasse gehört nun auch Lina Wölfel, die somit als eine der talentiertesten Faustballerinnen ihres Jahrgangs in Deutschland gilt.


26.MAi 2024

TVH-Herren holen daheim "nur" zwei Punkte

Am vergangenen Sonntag fand der zweite Heimspieltag in der Bayernliga statt, bei dem die Herren des TV Hallerstein auf die beiden Aufsteiger vom TV Herrnwahlthann und DJK FV Ursensollen trafen. Komplettiert wurde das Viererfeld durch den TSV Staffelstein. Die Hallersteiner hatten sich viel vorgenommen und strebten an, gegen die beiden Gegner die volle Punktzahl zu erreichen, um den Anschluss ans Tabellenmittelfeld zu halten.

 Über 70 Fans kamen am Sportplatz am “Haisla” zusammen, um die TVH-Herren zu unterstützen.

 

Im ersten Spiel gegen Ursensollen offenbarte die junge Hallersteiner Mannschaft von Anfang an große Mängel im Spielaufbau. Der Gegner zog Punkt für Punkt davon, und das Endergebnis lautete 8:11 im ersten Satz. Doch im zweiten Satz kam Spielertrainer Torsten Wölfel für den hypernervösen Youngster Tim Hendel ins Team und brachte nach einer kurzen Eingewöhnungszeit Ruhe ins Spiel. Aus einer sicheren Abwehr mit Michael Lang und Jonas Dietel gelang es, die beiden Angreifer Leo und Lukas Dengler in Szene zu setzen. Die Hallersteiner gewannen die folgenden drei Sätze mit 11:9, 11:5 und 11:6, wobei auch die hohe Eigenfehlerquote des Gegners zum Matchgewinn beitrug.

 

Im zweiten Spiel gegen Herrnwahlthann entwickelte sich im ersten Satz ein spannendes Duell. Hallerstein lag ständig mit 1 oder 2 Bällen in Führung, versäumte es jedoch, sich entscheidend abzusetzen. Der Gegner ließ nicht locker und drehte den Satz in der Endphase, um mit 12:10 zu gewinnen. Die Sätze 2 und 3 waren dann eine klare Angelegenheit für Hallerstein mit 11:3 und 11:5. Im vierten Satz schlichen sich bei der Heimmannschaft jedoch wieder unnötige Eigenfehler ein, und Herrnwahlthann glich mit 11:7 aus. Im entscheidenden fünften Satz startete Hallerstein druckvoll und setzte sich mit 6:3 vom Gegner ab. Nach dem Seitenwechsel fand der gegnerische Angreifer besser ins Spiel, während beim TVH die Fehlerquote deutlich anstieg. Die Einwechslung von Joker Christoph Dengler brachte nicht den erhofften Erfolg, und Herrnwahlthann gewann den Satz mit 11:8 und somit das Match mit 3:2.

 

Trotz der Enttäuschung sind die Hallersteiner Jungs inklusive der beiden Trainer Torsten Wölfel und Jürgen Döbereiner bereits auf die nächsten Spiele fokussiert. Am kommenden Sonntag geht es in Schwebheim gegen den Gastgeber und den TV Augsburg um weitere Punkte. Die Mannschaft ist entschlossen, ihre Leistung zu verbessern.


25.MAi 2024

Hallersteiner trainieren gemeinsam mit der Tschechischen Nationalmannschaf

++Hallersteiner trainieren gemeinsam mit der Tschechischen Nationalmannschaft++

Am vergangenen Samstag kamen sieben Spieler und der Manager der Tschechischen Nationalmannschaft im Faustball nach Hallerstein um gemeinsam mit den Bayernliga-Herren zu trainieren.

Die Hallersteiner haben bereits seit langer Zeit ein herzliches Verhältnis zu den Freunden der Tschechischen Nationalmannschaft. In der Vergangenheit waren sie oft beim Faustballturnier an der “Hallersteiner Kerwa” zu Gast. Diese Beziehung wurde nun durch das Trainingslager weiter gestärkt.

Trotz durchwachsenem Wetter absolvierten die Spieler am Vormittag intensive Trainingseinheiten. Gemeinsam stärkten sie sich beim Mittagessen, bevor es am Nachmittag zu Testspielen "Tschechische Nationalmannschaft gegen Hallersteiner Nationalmannschaft" kam.

Das Team der Tschechischen Nationalmannschaft setzt sich aus einem “Ur-Tschechen” sowie vielen Spielern aus ganz Deutschland mit tschechischen Wurzeln zusammen.

Am Abend trafen sich alle im “Haisla” zum gemeinsamen Abendessen. Die Stimmung war ausgelassen, und es wurden viele nette Gespräche geführt. Es scheint, als ob diese Begegnung nach einer Wiederholung schreit.

Die Übernachtung erfolgte in der Festhalle, und am Sonntagmorgen verabschiedete man sich mit einem gemeinsamen Frühstück am Sportplatz.


17.-19.MAi 2024

"Hallerstein, Zdechovice, Rosenheim..." Faustball-Trainingslager in Hallerstein

Ein Wochenende voller Sport, Spaß und internationaler Freundschaft erlebten die jungen Faustballer des TV Hallerstein beim Trainingslager auf dem heimischen Sportgelände am Haisla. Zu Gast waren die U14-Mädchen des FaC Zdechovice aus Tschechien und die U12-Jungen vom MTV Rosenheim.

 

Die Verbindung zwischen den Hallersteiner Mädchen und den Gästen aus Zdechovice, einem kleinen Ort 100 Kilometer östlich von Prag, hat sich über die Jahre gefestigt. Nach einem tollen Trainingslager im vergangenen Jahr in Zdechovice und einem gemeinsamen Wochenende beim Champions Cup der Damen in Kutná Hora, war es nun an den Hallersteinern, die Gastfreundschaft zu erwidern.

 

Ein besonderes “Dankeschön” galt auch den Jungen vom MTV Rosenheim, die die Hallersteiner Mädchen bei der Deutschen Meisterschaft in Leipzig tatkräftig angefeuert hatten. Auch Freundschaft zum Hallersteiner Jungs-Team wurde an diesem Wochenende weiter vertieft.

 

Mit großer Vorfreude trafen die Rosenheimer am Freitagabend ein. Nach einer kurzen Begrüßung ging es direkt auf den Sportplatz für einige Trainingsspiele. Der Abend klang mit einem gemeinsamen Schnitzelessen im "Haisla" und entspannten Stunden in der Festhalle aus, wo alle gemeinsam übernachteten.

 

Der Samstag begann mit einem gemeinsamen Frühstück, gefolgt von der Ankunft der tschechischen Gäste um 10 Uhr. Der Vormittag war gefüllt mit verschiedenen Trainingsstationen und Übungen. Nach einer Stärkung mit leckeren Hertels Hähnchen ging es am Nachmittag weiter mit Trainingsspielen und einer erfrischenden Eis-Pause.

 

Für Abwechslung sorgte ein Ausflug zur Kegelbahn in Schwarzenbach, wo die Jugendlichen ihre Treffsicherheit auch in einer anderen Sportart unter Beweis stellten. Der Tag endete mit einem gemeinsamen Pizzaessen in Hallerstein, dem Genuss des Sonnenuntergangs und einem fröhlichen Abend mit Tanz und Gesang.

 

Am Sonntagmorgen, nach dem Frühstück und einigen letzten Faustballspielen, hieß es Abschied nehmen – nicht ohne das Versprechen, dass dies nicht das letzte gemeinsame Trainingslager gewesen sein wird.

 

Die Veranstaltung zeigte einmal mehr, dass Faustballer eine große Familie sind. Die Sprachbarriere war nie ein Hindernis, sondern wurde mit Lachen und gemeinsamen Erlebnissen überwunden.


05.MAi 2024

Herren 2 mit miserablen Saisonstart

Nach den zwei Auftaktniederlagen letzte Woche, musste man zum 2. Spieltag in Staffelstein erneut ersatzgeschwächt antreten.

 

Im ersten Spiel gegen die Gastgeber mussten die TVH Herren 2 auf ihren Mittelmann verzichten. Zu viert, schlugen sich Leon Hendel (U16), Paul Schubert (U18), Jonathan Lang und Andreas Hendel tapfer. Die Staffelsteiner nutzen zwar die Lücken clever aus, aber mit hoher Einsatzbereitschaft und einer deutlichen Steigerung zur Vorwoche konnte das Spiel oft ausgeglichen gestaltet werden. Am Ende gingen die Punkte trotzdem nach Staffelstein (11:8/11:5/11:6).

 

Gegen die Landesliga erfahrenen Tabellenführer vom SV Hof wurden die TVHler durch Routinier Fabian Küfner im Zuspiel verstärkt. Der 1. Satz ging noch deutlich mit 5:11 an Hof. In den Sätzen zwei und drei entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Nichts destotrotz verloren die Hallersteiner knapp mit 14:15 und 9:11.

 

Somit kassierte die 2. Herrenmannschaft wieder zwei Niederlagen, zeigte aber trotz schwieriger Voraussetzungen, eine spielerisch und kämpferische gute Teamleistung!

 

++Hallersteiner U12-Jugend glänzt: “Hallerderby” wird zum Krimi!++

 

 

 

Am vergangenen Samstag fand in Staffelstein der erste Spieltag der U12-Bezirksliga statt, bei dem die beiden Teams aus Hallerstein, das TV Hallerstein 1 (Jungsteam) und das TV Hallerstein 2 (Mädelsteam), im Mittelpunkt standen.

 

Mit einer beeindruckenden Unterstützung durch zahlreiche Eltern und Fans reisten die Hallersteiner an, um sich in der Bezirksliga mit den Teams aus Staffelstein und Bamberg zu messen. Leider musste das Team aus Bamberg kurzfristig aufgrund von Personalmangel absagen, was die Spannung auf die verbleibenden Spiele lenkte.

 

Das erste Spiel war gleich ein internes Duell, das sogenannte “Hallerderby”. Trotz des altersbedingten Fehlens von vier Topspielerinnen bei den Deutschen Meister Mädels, zeigten die jungen Nachwuchstalente Lotta Schink und Lore Straus eine beeindruckende Leistung. Sie lieferten den Vereinskollegen ein Spiel auf Augenhöhe mit spektakulären Aktionen auf beiden Seiten. In einem hitzigen Match, das nicht nur aufgrund der hohen Temperaturen intensiv war, setzten sich die Jungs von TVH 1 knapp mit 2:1 Sätzen durch.

 

Anschließend traten beide Hallersteiner Teams gegen die Kinder vom TSV Staffelstein an. Besonders Pia Amon von Staffelstein machte den Hallersteinern mit ihren geschickt geschobenen Bällen das Leben schwer. Doch die Jungs, bestehend aus Max und Hannes Lang, Toni Pittroff, Jonah Schlansky, Christian Max, Paul Fiedler und Julius Preißner, konnten sich mit einem klaren 2:0 behaupten. Die Mädels, angeführt von Antonia Bergmann, Käthe und Lore Straus, Lotta Schink und Anni Wölfel, erkämpften sich einen 2:1 Sieg.

 

Beide Hallersteiner Teams werden am 7. Juni auf heimischem Boden erneut aufeinandertreffen, um die Meisterschaft zu entscheiden. Es verspricht ein spannender Tag zu werden, an dem die Meisterschaft “untereinander” ausgemacht wird.

 

 

++U 16 M Spieltag in Ursensollen++

 

 

 

Die U16 Jungs waren am Samstag in Ursensollen zum 2. Spieltag der Bez.liga Oberfranken/Oberpfalz zu Gast. Leon Hendel und Justus Richter wurden, aufgrund von Parallelspieltagen in anderen Altersklassen und Absagen, von den U 14 Damen Lina Wölfel, Tamara Kießling und Elina Neidhardt unterstützt.

 

 

 

Im ersten Spiel war man, dem ebenfalls jungen Team vom TSG Mantel-Weiherhammer, klar überlegen und gewann mit 3:0 Sätzen (11:3/11:6/11:5).

 

 

 

Gegen die starke Spielgemeinschaft TV Herrnwahlthann/DJK Ursensollen verloren die Hallersteiner den ersten Satz mit 4:11. Mittlerweile gut eingespielt und ohne Leichtsinnsfehler gestaltete sich der 2. Satz ausgeglichen und man zwang die Gegner zu zahlreichen Eigenfehlern, sodass der 2. Satz nur knapp mit 14:15 verloren wurde. Im 3. Satz war die alters- und leistungsmäßig sehr ausgeglichene SG wieder überlegen und das Match ging mit 3:0 Sätzen an den Gegner.

 

"die Erste" letzte Saison in Unterpfaffenhofen
"die Erste" letzte Saison in Unterpfaffenhofen

 

++Herren 1 mit Pech in Unterpfaffenhofen++

 

 

 

Am Sonntag, den 12.05. um 6:45 Uhr hieß es „Abfahrt an der Kreuzung“. Der zweite Spieltag der Bayernliga-Feldsaison stand an. Diesmal ging es für die Mannschaft von Trainer Torsten Wölfel und Betreuer Jürgen Döbereiner nach Unterpfaffenhofen (Germering). Dabei wurde die dreistündige Auswärtsfahrt enorm personalgeschwächt angetreten. Die etatmäßigen Verteidiger Jonas Dietel und Martin Flügel fielen kurzfristig aus, während Kapitän Jakob Dengler noch mit einer Verletzung am Sprunggelenk kämpft. Somit musste Coach Wölfel noch einmal die Schuhe schnüren und der Mannschaft mit seiner Erfahrung aushelfen.

 

 

 

Das erste Spiel gegen den TSV Unterpfaffenhofen fand gleich unter schwierigen Bedingungen statt. Im Vorfeld konnten die direkten Konkurrenten des TVH jeweils überraschende Punkte einfahren, wodurch „die Erste“ unter Druck stand. In einem spannenden Kampf konnte man sich nach einem 1:2 Satzrückstand noch einmal ran kämpfen und spielte schlussendlich wieder einmal - wie so oft in der Vorsaison - den fünften, entscheidenden Satz. Dabei kam die Erfahrung des gegnerischen Schlägers zum Vorschein. Den Unterpfaffenhofenern gelang es den TVH kontinuierlich auf knappen Punktabstand zu halten und den fünften Satz mit 11:9 für sich zu entscheiden. Damit verloren die Hallersteiner zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

 

 

 

Das zweite Spiel gegen den TV Neugablonz fand dann unter dem Motto, „dagegenhalten was geht“, statt. Die bis dato ungeschlagene Mannschaft aus Neugablonz ließ auch gegen den TVH wenig anbrennen und sorgte durch starke Defensivarbeit und präzise Schläge für ein kurzes Spiel (0:3). Der TVH musste damit ohne Punkte im Gepäck die lange Heimreise nach Hallerstein antreten. Der nächste Spieltag der Bayernliga findet am 26.05. in Hallerstein statt. Dort hoffen die Jungs darauf, bei zahlreicher Unterstützung die nächsten Punkte klarzumachen.

 

 

 

Es spielten: Leo Dengler, Michael Lang, Torsten Wölfel, Tim Hendel und Lukas Dengler.

 

Spieltag U14m in Meierhof

 

Am vergangenen Samstag Nachmittag fand der zweite Spieltag der männlichen U14 in Meierhof statt. Dabei traf man im ersten Spiel auf den MTV Bamberg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand man, trotz des noch sehr nassen Rasens, gut in das Spiel und konnte die beiden Sätze mit 11:7 und 11:3 gewinnen. Im zweiten Spiel wartete der Tv Längenau, welcher der direkte Konkurrent um die Meisterschaft ist. In einem hart umkämpften ersten Satz konnte man 11:9 gewinnen. Im zweiten kam der gegnerische Angreifer besser ins Spiel und man musste den Satz mit 11:9 abgeben. Im Entscheidungssatz konnte die Mannschaft nochmal alle Kräfte sammeln und das Spiel mit einem 11:9 Sieg beenden.
Damit hat man nun eine super Ausgangslage um am letzten Spieltag am 08.06. in Hallerstein die Qualifikation zur Bayrischen Meisterschaft klarzumachen.

 

Es spielten: Toni Pittroff, Max Lang, Christian Max, Moritz Schink, Jonah Schlansky und aus der U14w Lina Wölfel.

U10-Kids glänzen zum Saisonstart in Stammbach

 

Für unsere 12 U10-Kids ging es heute nach Stammbach. Mit vielen Eltern und Fans im Rücken, traten unsere Teams gegen die eigenen Teams und die Gastgeber vom TV Stammbach an.

 

TV Hallerstein 1 - Angeführt von Paul Fiedler, Hannes Lang und Julius Preißner, zeigte eine beeindruckende Leistung. Mit souveränen Spielzügen und spektakulären Rettungsaktionen auf dem anspruchsvollen Platz, sicherten sie sich mit vier Siegen den ersten Platz in der Tabelle.

 

TV Hallerstein 2 - Mit Clara Meinel, Luzia König, Laura Kießling und Lore Straus im Team, zeigten auch sie eine starke Form. Trotz einer Niederlage gegen TVH 1, konnten sie mit drei Siegen den zweiten Platz erobern.

 

TV Hallerstein 3 - Die jungen Talente Philipp Hertel, Philipp Hort, Luise Strößenreuther, Levi Ludwig und Mirja Böhner, die ihr Spieltagsdebut gab, bewiesen Mut und Stärke. Nach anfänglichen Niederlagen, holten sie sich abschließend einen verdienten 2:1 Satzsieg gegen TV Stammbach 1 und belegen nun den vierten Tabellenrang.

 

Die Liga pausiert nun bis zum 13. Juli, aber die Spannung bleibt: Die Heim-Bayerische Meisterschaft wartet am 23. Juni in Hallerstein auf uns.

 

 


30. April 2024

Anja und Gaby vom Landrat für ehrenamtliche Arbeit geehrt

Am 30. April 2024 fand im Sitzungssaal des Landratsamtes Hof eine besondere Ehrung statt: Gaby und Anja wurden für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet im Turnverein ausgezeichnet. 

Gaby ist seit über 30 Jahren als Trainerin beim TV Hallerstein aktiv und in verschiedenen Ämtern im Ausschuss tätig - derzeit als Sportreferentin. Sportliche Neuerungen im Verein, wie die TVH Fitnessabteilung mit Yoga, Pilates und Zumba oder die Radfahrgruppe sind auf ihr Engagement hin entstanden. 2022 hat sie den Übungsleiter C im Breitensport gemacht und ist seit 2023 Bezirksfachjugendwartin des BTSV in Oberfranken.

Anja ist mit 33 Jahren Ausschussarbeit diejenige mit der größten Erfahrung, was den Verein angeht. Nach einigen Jahren als Schirftführerin hat sie seit knapp 30 Verantwortung für die Wirtschaftskasse - d.h. verwaltet alle Einnahmen und Ausgaben die mit der Wirtschaftsbetrieb - also dem Haisla zu tun haben. Besonders in den Jahren, in denen des Wirtshaus selbst bewirtschaftet wurde war dies eine fordernde Aufgabe.

 

Insgesamt wurden 29 Funktionsträger aus 12 regionalen Vereinen für ihre besonderen Verdienste um den Sport feierlich geehrt.

 

Landrat Dr. Oliver Bär betonte in seiner Ansprache die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements. Nicht nur der Sport, sondern auch junge Menschen profitieren davon. Im Vereinsleben lernen sie, mit sportlichen Niederlagen umzugehen und Siege zu feiern. Die Region ist stolz auf ihre Ehrenamtlichen und möchte ihnen für ihre Arbeit danken. Die Voraussetzung für die Ehrung war mindestens 15 Jahre ehrenamtliches Engagement als Funktionsträger im Verein, sei es in der Vorstandschaft, Geschäftsführung, als Jugend- oder Schülerleiter, Schriftführer, Kassier, Schatzmeister, Ausschussmitglied oder in einer anderen ehrenamtlichen Funktion.

 

Zu den Ehrengästen und Rednern gehörten Gauschützenmeisterin Monika Kranitzky, der Kreisvorsitzende des Bayerischen Fußballverbands (BVF) Siegfried Tabbert sowie die Kreisfrauenvertreterin und Bezirkslehrreferentin des Bayerischen Landessportverbands (BLSV) Renate Kupijai. Sie betonten in ihren kurzen Ansprachen die Bedeutung, weiterhin ein gutes Vorbild zu sein und die Motivation für die Vereinsarbeit aufrechtzuerhalten, auch wenn die Aufgaben vielfältiger werden. Die Gemeinschaft und die Freude am Sport sollen weiterhin im Mittelpunkt stehen.


 

Herren 1. Mannschaft

 

++1. Mannschaft des TVH startet in zweite Faustball-Bayernliga Feldsaison++

 

Wenn möglich nicht am 28. April und nicht in Hallerstein, war die Rückmeldung der Abteilungsleitung des TVH auf die Abfrage des Verbandes hinsichtlich potenzieller Spieltage für die Faustball-Bayernliga. Hintergrund für die Rückmeldung war zum einen, dass der etatmäßige Angreifer Leo Dengler an diesem Wochenende zum Bundeslehrgang der U21 in Hannover eingeladen war, zum anderen noch mögliche Wetterkapriolen im April in Nordostoberfranken. Die geschlossene Schneedecke vom Vorwochenende unterstrich diese Bedenken. Natürlich wurde der Saisonauftakt dann just für diesen Tag in Hallerstein terminiert.

 

Bei dann doch herrlichem Wetter fanden sich gut 50 Zuschauer ein. Im ersten Spiel gegen die erfahrenen Aufsteiger vom TV Haibach (Lkr. Aschaffenburg) kam es dann gleich zur ersten Schrecksekunde, als sich der TVH-Angreifer Jakob Dengler beim allerersten Ballkontakt so stark am Sprunggelenk verletzte, dass er ausgewechselt werden musste.

 

Aufgrund der Abwesenheit von Leo Dengler, konnte glücklicherweise im Vorfeld Routinier Christoph Dengler, der schon vor zwei Jahren seinen Rücktritt aus der ersten Mannschaft erklärt hatte, als Auswechselspieler gewonnen werden. Dieser konnte allerdings in letzter Zeit nur individuell trainieren. Umso größer war dann die Überraschung, dass sich dieser nahtlos ins Mannschaftsgefüge einfügte. Zusammen mit dem zweiten Angreifer Lukas Dengler, welcher aufgrund seines Studiums nur punktuell am Mannschaftstraining teilnehmen kann, konnte man die Ausfälle der ersten Angriffsreihe schnell vergessen machen. Der aktuelle Spielmodus gibt vor, dass für den Spielgewinn drei Sätze bis elf gewonnen werden müssen. Wurde der erste Satz noch mit 10:12 abgebeben, konnte man die Sätze 2 und 4 mit 11:5 und 11:9 für sich entscheiden. Nun ging es in den fünften und entscheidenden Satz. War in der letzten Bayernligasaison dies zumeist der Zeitpunkt für die TVH-Jungs nerven zu zeigen, war in diesem Spiel davon nichts zu merken. Selbst als es in den Tie-Break ging, strahlte insbesondere Lukas Dengler die nötige Gelassenheit aus und setzte am Service ein Ass nach dem anderen um seine Mannschaft im Spiel zu halten. Wie es das Schicksal so will, war es dann natürlich dem Routinier Christoph Dengler vorbehalten, einen perfekt zugespielten Ball von Tim Hendel zum viel umjubelten 14:12 Spielgewinn zu versenken.

 

Im zweiten Spiel des Tages traf man dann direkt im Anschluss auf die Sportfreunde vom MTV Rosenheim. Dort musste man sich relativ schnell der Erfahrung aus vielen Bundesligaspielen in der Abwehr, sowie der Dynamik von jungen Angreifern geschlagen geben. Zwar konnte die Abwehrreihe um Jonas Dietel und dem Neuzugang vom SV Hof Martin Flügel einige Angriffsbälle spektakulär entschärfen.

 

Jedoch fehlte dann in Spielaufbau und Angriff oft die nötige Präzision, um zu punkten. Lediglich im dritten Satz gelang es gegenzuhalten und diesen dann auch mit 11:9 zu gewinnen. Insgesamt ging der Sieg aber mit 3:1 Sätzen verdient an Rosenheim.

 

Die Spieler möchten sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Zuschauern für die Unterstützung ausdrücklich bedanken und hoffen auf eine ähnliche starke Zuschauerkulisse am 26.5., wenn die Aufsteiger vom TV Herrnwahlthann und von der DJK FV Ursensollen in Hallerstein zu Gast sind.

 

Es spielten: Christoph Dengler, Jakob Dengler, Lukas Dengler, Martin Flügel, Jonas Dietel, Tim Hendel und Michael Lang.

 

 

Jugend u16m

 

Am Nachmittag startete die U16 gegen die SG Längenau/Thiersheim und SG Herrnwalthann/Ursensollen in die Saison. Justus Richter und Toni Pittroff mussten hier einen zweiten Spieltag an diesem Samstag absolvieren, da auch die U16 aufgrund von Verletzungen „dünn besetzt“ war. Im ersten Spiel gegen die SG Längenau/Thiersheim spielten die Hallersteiner zwar immer auf Augenhöhe, leider wurde das Spiel mit 3:1 verloren. Alle Sätze waren sehr knapp und umkämpft. Gegen die SG Herrnwalthann/Ursensollen war man zwar körperlich unterlegen, die Hallersteiner Jungs mit „Hinterfrau“ Hanna-Amalia Nagel, zeigten eine sehr engagierte Leistung verloren aber mit 3:0 Sätzen. Für den TV Hallerstein spielten: Hanna-Amalia Nagel, Justus Richter, Toni Pittroff, Moritz Schink und Leon Hendel.

 

 

++Saisonstart der u14w in Stammbach++

 

Die u14 Mädels starteten am vergangenen Samstag, dem 27.05. etwas unterbesetzt in die Feldsaison. Trotz Startschwierigkeiten konnten sie sich gegen ihren ersten Gegner, den TV Stammbach gut präsentieren und so einen 2:0 Sieg einfahren. Auch in den nächsten beiden Begegnungen gegen die TS Thiersheim und den TV Herrnwahlthann erbrachten die jungen Spielerinnen gute Leistungen und fuhren somit zwei weitere Siege ohne einen einzigen Satzverlust ein. Es spielten v.l.: Lina und Anni Wölfel, Charlotte Kolb, Johanna Dill, Antonia Bergmann und Ina Klein.

 

14. April 2024

Jugend u16m

 

Am Nachmittag startete die U16 gegen die SG Längenau/Thiersheim und SG Herrnwalthann/Ursensollen in die Saison. Justus Richter und Toni Pittroff mussten hier einen zweiten Spieltag an diesem Samstag absolvieren, da auch die U16 aufgrund von Verletzungen „dünn besetzt“ war. Im ersten Spiel gegen die SG Längenau/Thiersheim spielten die Hallersteiner zwar immer auf Augenhöhe, leider wurde das Spiel mit 3:1 verloren. Alle Sätze waren sehr knapp und umkämpft. Gegen die SG Herrnwalthann/Ursensollen war man zwar körperlich unterlegen, die Hallersteiner Jungs mit „Hinterfrau“ Hanna-Amalia Nagel, zeigten eine sehr engagierte Leistung verloren aber mit 3:0 Sätzen. Für den TV Hallerstein spielten: Hanna-Amalia Nagel, Justus Richter, Toni Pittroff, Moritz Schink und Leon Hendel.