Spielplan für die Hallensaison ist online!

Download
SPIELPLAN-TVH-HALLE2223.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.7 MB

U12 holt den Franken-Thüringen-Pokal

9. Oktober 2022

Am Sonntag waren wir mit 2 U12-Teams beim Franken-Thüringen-Pokal in Veilsdorf am Start. Schon in der Gruppenphase rockten die Jungs und Mädels "das Ding" gegen die Teams aus Veilsdorf, Kurtschau, Schwabach und Staffelstein.

 

Nach zwei spannenden Halbfinals stand es dann fest: Das Finale heißt Hallerstein I gegen Hallerstein II. Vor den zahlreichen mitgereisten Fans setzten sich, in einem tollen Spiel, knapp die Kids der "Zweiten" durch.

 

Es spielten:

Hallerstein I: Charlotte Kolb, Toni Pittroff, Käthe Straus, Anni Wölfel und Justus Richter

Hallerstein II: Lina Wölfel, Tamara Kießling, Moritz Schink, Ida Klein und Johanna Dill

 


10. SEPTEMBER 2022

Kornberglauf – Läufer haben auch bei Regen Spaß

Trotz Regens starteten die Läuferinnen und Läufer aus Hof, Helmbrechts, Selb und der durchführenden LG Hallerstein-Schwarzenbach am Samstag, 10.9.22 zum legendären Kornberglauf. Der Regen und das nebelige Wetter schafften eine eigene, ganz besondere Stimmung. Auch wenn am Ende die Schuhe und Kleidung durchnässt waren, hatten alle ihren Spaß.

 

Der Kornberglauf wurde vor 50 Jahren vom damaligen Schwarzenbacher Bademeister Heinz Kühlmann ins Leben gerufen. Schon damals standen der Spaß am Laufen und das Lauferlebnis in der Gemeinschaft im Vordergrund.

 

Traditionell starteten die Laufbegeisterten am Waldbad Schiedateich. Der Schwarzenbacher Bürgermeister Hans-Peter Baumann schickte die Läuferinnen und Läufer und Nordic Walkerinnen und Walker auf die 17 km, 10 km und 5 km langen Strecken. Besonders die 17 Kilometer lange Strecke verlangte den Läufern mit einem Anstieg von 250 Höhenmetern am Stück einiges ab. Das Ziel war in diesem Jahr das Sportheim der TS Schwarzenbach, wo am Ende eine Verpflegung und warme Duschen bereit standen.

 

Auf dem Programm der LG Hallerstein-Schwarzenbach stehen in diesem Jahr noch der Weihnachtslauf am 26.12. und der Silvesterlauf am 31.12.


17./18.September 2022

U12-Mädels spielen tolle Deutsche (11. Platz)

U12-Mädels spielen tolle Deutsche Meisterschaft hohen Norden

Am Wochenende ging es für die Mädels des Turnverein Hallerstein zur Deutschen Meisterschaft nach Hohenlockstedt (Schleswig-Holstein). Am Samstag stand die Gruppenphase an. In den Gruppenspielen stand man den Mannschaften aus Gärtringen (2:0; 11:8, 11:9), Bademeusel (2:0; 11:8, 11:7), Bardowick (0:2; 8:11, 10:12) und Moslesfehn (2:0; 11:9, 11:6) gegenüber.

Nach anfänglicher Nervosität kämpfte sich das junge Team mehr und mehr in das Turnier und fand zur gewohnt sicheren Spielweise. Lediglich im Spiel gegen den TSV Bardowick ließen sich die Mädchen etwas von der Stimmung im gegnerischen Team verunsichern.

Mit drei Siegen aus vier Spielen beendete man die Gruppenphase, nur aufgrund des etwas schlechteren Ballverhältnisses, knapp auf dem zweiten Rang.

Der gelungene erste Meisterschaftsabend klang dann gemütlich beim örtlichen Griechen aus.

Am Sonntag ging es bereits um 9 Uhr, im Achtelfinale, gegen den SC DHfK Leipzig. Durch den noch sehr nassen Untergrund wurden die druckvollen Angriffe der Schlagfrau der sächsischen Hauptstädterinnen sehr schnell und sehr schwierig für die Hallersteiner Abwehr.

Trotzdem hielt man das Spiel lange offen, verlor aber mit 0:2 Sätzen (7:11, 9:11).

Im Anschluss stand man dem TV Jahn Schneverdingen gegenüber. Vor den Augen des Herren-Nationaltrainers, Olaf Neuenfeld, zeigten die TVH-Kids eine mega starke Leistung und kämpften sich nach 0:1-Satzrückstand und kurzer Gewitterunterbrechung zurück in die Partie und glichen nach Sätzen aus. Im dritten Satz legten die sehr sicher spielenden Schneverdinger Mädels nochmal eine Schippe drauf und gewannen den entscheidenden Satz.

Mit den beiden Niederlagen ging es im letzten Spiel gegen den SV Moslesfehn um den 11. Platz. Alle Hallersteinerinnen zeigten hier nochmal was sie können und rundeten das Meisterschaftswochenende mit einem Sieg und damit dem 11. Platz von 20 teilnehmenden Mannschaften ab.

Alle Mannschaftsteile, der zum Großteil aus 10-jährigen bestehenden Mannschaft, werden wohl noch lange an dieses tolle Erlebnis denken. So überzeugten die beiden Abwehrmädels Tamara Kießling und Charlotte Kolb durch ihr Sicherheit am Ball, die Vordermannschaft um Ida Klein, Antonia Bergmann, Anni Wölfel und Johanna Dill waren immer wieder zur Stelle wenn es drauf ankam und Kapitänin und “Allzweckwaffe” Lina Wölfel brachte die Gegner mit ihren platzierten Angriffen und Zuspielen zur Verzweiflung.

Auch das ab und zu plötzlich auftretende “Schietwetter” mit Hagel und Windböen, die einige Mannschaftspavillons über die Belastungsgrenze brachten, machten der guten Stimmung am gesamten Wochenende, in und um die Mannschaft keinen Abbruch. 

Ein besonderer Dank gilt den mitgereisten Eltern, die den Kids die Meisterschafts-T-Shirts sponserten und dem TSV Lola für die Gastfreundschaft und die tolle Organisation der Meisterschaft.


17. september 2022

Neue Trainer-T-Shirts für den TV Hallerstein

Stolz präsentierte das Hallersteiner Faustball-Trainerteam am vergangenen Wochenende ihre neue Spieltagskleidung. Die T-Shirts wurden vom Salon Alexandra, Inh. Alexandra Döbereiner, Marktleuthen, gesponsert. Damit sind die Übungsleiter der Hallersteiner für die kommenden Aufgaben neben dem Faustballfeld bestens gekleidet.


31. Juli 2022

Herren behalten Nerven im Meisterschaftskampf

Am 31. Juli, fand der letzte Spieltag der Landesliga Ost statt. Hierbei kämpften die Männer des Herren 1 in der Meisterrunde um den Aufstieg in die Bayernliga.

Nach einem Krimi im ersten Spiel zwischen dem TV Meierhof gegen den Gastgeber des MTV Bamberg (3:2), mussten die Männer gegen den TuS Frammersbach ran. Dabei kam der TVH gut ins Spiel und gewann den ersten Satz mit 7:11. Danach strauchelte die junge Mannschaft jedoch und kassierte den Satzausgleich zum 1:1.

Anschließend rotierte Coach Torsten Wölfel, womit die Mannschaft zurück zu alter Stärke fand. Die Sätze drei und vier konnten 11:3 und 11:4 gewonnen werden, womit ein 3:1 Endergebnis zu Buche stand. Maßgeblich war hierfür vor allem der Schlagmann Christoph Dengler, der den Aufstieg sehnsüchtig entgegenfieberte und eine starke Partie spielte.

Im letzten Saisonspiel stand dann noch einmal der MTV Bamberg gegenüber. Auch hier starteten die Männer gut in die Partie und erkämpften sich konzentriert die ersten beiden Sätze (11:7, 11:6). Anschließend ließ aber auch beim TVH die Kraft nach, man gab Satz drei umkämpft mit 14:12 ab. Vor allem der Bamberger Schläger hatte gegen den letzten Saisonsieg des TVH etwas einzuwenden. Somit verkürzte der MTV auf ein 1:2. Die Mannschaft des TV Hallerstein wollte den Sieg jedoch und kämpfte bis zum Schluss. Auch in Satz 4 ging es eng zu, wobei die junge Mannschaft jedoch das glücklichere Händchen bewies und den letzten Satz der Saison und somit den Sieg mit 11:8 und einem 3:1 holen konnte.

Somit konnte man den verdienten Meistertitel sichern und kann nächstes Jahr in der Bayernliga angreifen!

Für den TVH liefen auf: Valentin Roth, Lukas Dengler, Jonas Dietel, Leo Dengler, Tim Hendel, Christoph Dengler, Michael Lang und Jakob Dengler


30. Juli 2022

Hallerstein hat einen Europameister!

Johann Schneider holt erneut eine Goldmedaille nach Hallerstein und setzt damit nach dem U18-Weltmeistertitel im vergangenen Jahr in Österreich seine international erfolgreiche Faustballkarriere weiter fort.

Das Team um Bundestrainer Hartmut Maus gewann am vergangenen Samstag das Finale auf der U21-Europameisterschaft klar mit 3:0 Sätzen.

Dies war keine Selbstverständlichkeit, da man im Finale nach einer 1:3-Niederlage in der Vorrunde gegen Finalgegner Österreich als Außenseiter ins Rennen ging.

Natürlich wurde Johann nach seiner Rückkehr am Montagabend wieder gebührend von den Hallersteinern in der Heimat begrüßt und der große Erfolg ausgiebig gefeiert.


24. Juli 2022

Zweite sichert sich den Klassenerhalt in Hof

Am Sonntag ging es dann für unsere zweite Mannschaft nach Hof. Die tabellarischen Voraussetzungen waren so, dass ein Sieg aus den beiden anstehenden Partien reichte um den letzten Platz in der Bezirksliga zu vermeiden und somit dem Abstieg aus dem Weg zu gehen.

Durch den an diesem Wochenende stattfindenden Bayern-Auswahllehrgang für die Jugend-Spieler standen den Hallersteinern einige Spieler nicht zur Verfügung. Diese Lücken wurden aber dankenswerterweise von den Hallersteiner Routiniers um Holger Grosse, Holger Schmidt und Torsten Wölfel gefüllt.

Die Erfahrung, die dadurch in Spiel kam zahlte sich dann auch gleich im ersten Spiel gegen den TuS Töpen aus. In keinem der drei Sätze fanden die Töpener einen Schlüssel um die Hallersteiner Abwehr zu knacken und der Angriff um Christian Dörfler und Christoph Dengler konnte immer wieder punkten. Am Ende stand ein klares 3:0 (11:5, 11:2, 11:6) und der Klassenerhalt war bereits fix.

Im zweiten Spiel konnte man dann ohne Druck gegen die späteren Meister des SV Hof aufspielen.

Die Hofer brauchten den Sieg um die Meisterschaft und den Aufstieg klar zu machen. Die Hallersteiner brachten sie dann aber noch ordentlich ins Wanken. Nach einem 11:7 im ersten Satz, veränderten die Hofer die Aufstellung und brachten damit noch ein knappes 1:3 (11:7, 7:11, 11:13, 9:11) über die Ziellinie.

Nach getaner Arbeit konnten die Hallersteiner dann verdient auf den Klassenerhalt anstoßen.

Es spielten: Andreas Hendel, Jonathan Lang, Torsten Wölfel, Christoph Dengler, Christian Dörfler, Holger Schmidt und Holger Grosse.


23. Juli 2022

Gold-Mädels dominieren die Liga

Am vergangenen Samstag fand in Staffelstein der Abschlussspieltag der U12-Bezirksliga statt.

Bei bestem Faustballwetter standen die Hallersteinerinnen im ersten Spiel der TS Thiersheim I gegenüber aus einer starken Abwehr heraus konnte Schlägerin Ida Klein immer wieder souverän punkten und das Spiel ging mit 2:0 (11:5, 11:5) nach Hallerstein.

In der zweiten Runde stand man den starken Hausherren aus Staffelstein gegenüber. Nachdem die TVHler den ersten Satz klar verloren, kämpften sie sich zurück ins Spiel und drehten das Spiel noch unter anderem durch die taktisch cleveren Angaben von Mittelspielerin Lina Wölfel. Endergebnis: 2:1 (6:11, 11:7, 11:8)

Im nächsten Spiel gegen Thiersheim II gewann man dann wieder klar mit 2:0 (11:4, 11:6). Hier waren wie am gesamten Spieltag die zweiten Schlägerinnen Johanna Dill und Anni Wölfel immer wieder zur rechten Zeit am rechten Ort.

Zum Abschluss stand dann noch die Partie gegen den TV Herrnwahlthann an. Auch diese konnte man klar mit 2:0 (11:3, 11:5) gewinnen. Vor allem die Abwehr mit Antonia Bergmann und Tamara Kießling ließen hier nichts anbrennen.

Somit gewannen die Hallersteiner Mädels mit acht Siegen in acht Spielen ungeschlagen die Goldmedaille der Bezirksliga. Dies ist die Fortsetzung einer sehr erfolgreichen Saison, die Anfang des Monats schon mit der Bayerischen Meisterschaft gekrönt wurde.

Ein absolutes Highlight in der jungen Faustballkarriere der Kids steht dann noch im September an. Am 17. Und 18. September spielen die TVHler in Hohenlockstedt in Schleswig-Holstein auf der Deutschen Meisterschaft der U12.

 

Mehr Bilder: https://flic.kr/s/aHBqjzZypf


16.07.2022

U8-Faustballzerge mit Platz 1,3 und 4

Für unsere Kleinsten ging es am Samstag nach Thiersheim zum Abschlussspieltag der Bezirksliga der U8er.

Nach tollen Spielen stehen die Hallersteiner Teams am Ende der Liga, in der je drei Teams der Thiersheimer und des Turnvereins antraten, auf dem Gold-, dem Bronze- sowie dem vierten Rang.


16.07.2022

U14-Mädels holen Überraschungs-Bronze auf der SDM

Das hätte keiner Gedacht, als die Hallersteiner über den dritten Platz auf der Bayerischen Meisterschaft vorletzte Woche, auf die heutige Meisterschaft nachrückten – jetzt haben die Mädels die Bronzemedaille um den Hals.

Aber von vorn –

Am Samstagfrüh ging es für unsere U14W nach Leipzig auf die Süddeutschen Meisterschaften.

In der Gruppenphase erreicht man ein 1:1 (13:15,11:6) gegen die Bayerischen Meister aus Segnitz, einen Sieg mit 2:0 (11:8,11:3) gegen Glauchau-Rothenbach und verlor klar gegen den TV Stammheim mit 0:2 (2:11,6:11).

Damit standen die Hallersteinerinnen als Gruppendritter in der Halbfinalqualifikation gegen den ESV Dresden. Trotz sehr enger Sätze konnten die TV’ler die Partie mit 2:0 (11:9,15:14) für sich entscheiden – man stand im Halbfinale.

Der Halbfinalgegner hieß dann wieder TV Stammheim. Ähnlich wie im Gruppenmatch ging das Spiel souverän an die Stuttgarter: 0:2 (4:11,11:13).

Nun hieß es Kampf um die Bronzemedaille gegen den SV Tannheim. In einem Spiel auf Messers Schneide zeigten die Hallersteiner Mädels erneut Nervenstärke und setzen sich mit 2:1 (11:13,11:9,11:9) durch und bekamen entgegen allen vorhergehenden Erwartungen stolz die Bronze-Medaille um den Hals.

Ein großes Dankeschön gilt den Leipzigern für die tolle Ausrichtung der Meisterschaft.


10. Juli 2022

U16-Mädels werden Fünfter auf der BM

Am 10.07. fand die Bayerische Meisterschaft der U16 Mädels und Jungs in Hallerstein statt.

Die weibliche U16 startete in Gruppe B gegen die DJK Ursensollen. Leider mussten beide Sätze aufgrund zu vieler eigener Fehler abgegeben werden (8:11, 7:11). Im zweiten Gruppenspiel gegen TV Neugablonz starteten die Mädels wie ausgewechselt und konnten mit einer starken Leistung den ersten Satz mit 12:10 für sich entscheiden. Zu viele Fehler im zweiten Satz verhinderten allerdings den Sieg (6:11), sodass das Spiel Unentschieden mit 1:1 endete. Punkt- und Satzgleich mit Neugablonz musste man mit der schlechteren Balldifferenz den dritten Platz in der Gruppe hinnehmen, sodass man das Halbfinale verpasste und um die Plätze 5-7 spielte. Hier konnten die Hallersteiner Mädels beide Spiele mit jeweils 2:0 gegen TV Stammbach (11:8, 11:9) und SV Amendingen (11:9, 11:6) gewinnen. Somit beendete der TVH die Bayerische auf dem 5. Rang.

Meister wurde TS Thiersheim vor TV Herrnwahlthann und TV Neugablonz.

Es spielten: Sophie Schnabel, Holly Vogt, Marie Grosse, Emma Barthold, Lena Dörfler und Hanna-Amalia Nagel.

 

Mehr Bilder: https://flic.kr/s/aHBqjzZwAf


9. Juli 2022

U12 ist Bayerischer Meister!

Am 09.07. fanden in Hallerstein die Bayerischen Meisterschaften im Faustball der Altersklassen U10, U12 weiblich und U12 männlich statt. Der TVH war auch in der U12 weiblich mit einem sehr jungen Team vertreten, von den sieben Mädels dürfen sogar noch vier in der U10 spielen. Im Dreierfeld wurde eine Doppelrunde gespielt.

Der erste Gegner war die TS Thiersheim. Die Mädels konnten hier einen hohen und souveränen 2:0-Sieg (11:2, 11:4) einfahren. Schwieriger wurde es dann gegen den TV Segnitz. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, das nach 1:1-Satzausgleich erst im Entscheidungssatz für Segnitz endete (6:11, 11:8, 7:11).

In der Rückrunde konnte erneut gegen Thiersheim 2:0 gewonnen werden (11:7, 11:5). Im Rückspiel gegen die Unterfränkinnen aus Segnitz ging es dann um alles, beide Mannschaften hatten die Möglichkeit, den Titel zu gewinnen. Hallerstein startet sehr gut, musste den ersten Satz aber leider knapp mit 14:15 abgeben. Danach kämpfte sich die junge Mannschaft - der Altersdurchschnitt liegt bei 9,7 Jahren - aber zurück und gewann Satz zwei mit 11:8. Erneut musste der Entscheidungssatz her - und in dem zeigten die Hallersteiner Mädels riesigen Kampfgeist und Einsatz. Verdient konnten sie den Satz (11:8) und damit das Spiel 2:1 für sich entscheiden.

Nach Ende der Spiele waren Hallerstein und Segnitz punktgleich, sodass die Balldifferenz die Entscheidung über den Titel bringen musste - und der TVH lag vorne! Mit vier Gutbällen mehr sicherten sich die jungen Mädels nicht nur den Titel des Bayerischen Meisters, sondern auch die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft im September.

 

Es spielten: Ida Klein, Tamara Kießling, Antonia Bergmann, Käthe Straus, Charlotte Kolb sowie Lina und Anni Wölfel.


3. Juli 2022

U14-Mädels holen Bronze in Tannheim

hinten vlnr.: Leni Schneider, Johanna Grosse, Lena Dörfler, Hanna-Amalia Nagel und Gaby Summa vorne vlnr.: Tamara Kießling und Lina Wölfel
hinten vlnr.: Leni Schneider, Johanna Grosse, Lena Dörfler, Hanna-Amalia Nagel und Gaby Summa vorne vlnr.: Tamara Kießling und Lina Wölfel

Am vergangenen Sonntag ging es für die fünf TVH-Mädels bei großer Hitze nach Tannheim bei Memmingen. In der ersten Partie gegen den TV Schwabach fanden die Hallersteinerinnen schnell ins Spiel und könnten das Spiel souverän mit 2:0 für sich entscheiden.

Auch im zweiten Spiel gegen den SV Amendingen konnte man mit einem 2:0 Sieg überzeugen.

Somit wurde man Gruppenerster in der Vorrunde.

Nun hieß es Halbfinale gegen den späteren Bayrischen Meister, den TV Segnitz.

Leider fanden hier der Turnverein im ersten Satz nicht richtig ins Spiel und musste diesen hergeben. Auch den zweiten Satz konnte er, trotz 8:3 Führung, nicht für sich entscheiden.

Nach der Niederlage wurden nochmal alle Kräfte gesammelt und es ging vollmotiviert ins kleine Finale.

Im Bronze-Match trafen die Hallersteiner nun auf den, bereits aus der Vorrunde bekannten Gegner aus Schwabach. Nach einem mäßigen Start musste der erste Satz leider an die Gegner abgegeben werden. Doch nach einer Aufstellungsänderung gaben die Mädels nochmal alles und konnten so Satz 2 und 3 gewinnen.

Somit erreichten die TVHler einen tollen 3. Platz auf der Bayrischen Meisterschaft und machten sich stolz mit der Bronzemedaille um den Hals auf den Heimweg.

Der TV Segnitz belegte den Goldrang vor den Gastgebern aus Tannheim.

Es spielten: Hanna-Amalia Nagel, Lena Dörfler, Johanna Grosse, Tamara Kießling und Lina Wölfel


16.-19.Juni 2022

Weltmeisterliches Training in Hallerstein

Sommer – Sonne - Spitzenfaustball .... und mega viel Spaß hieß es in der vergangenen Woche in Hallerstein. Von Donnerstag bis Sonntag gastierte die Deutsche Faustball-Damen-Nationalmannschaft im schönen Dorf oberhalb des Förmitzspeichers.

 

Wer an den Tagen einmal am Sportplatz des Turnverein Hallerstein vorbei schaute, bekam neben hochklassigen Trainingseinheiten der besten Faustballerinnen der Welt auch vor allem glänzende Kinderaugen und viele strahlende Gesichter zu sehen. Denn neben den Vorbereitungen auf die vom 7. bis zum 17. Juli stattfindenden World Games in den USA gingen die Nationalspielerinnen auch auf Tuchfühlung mit der Hallersteiner Faustballjugend. So durften die Kids am Freitagabend gemeinsam mit ihren Idolen trainieren. Das war nicht nur ein riesiger Spaß für den Hallersteiner Faustballnachwuchs - sondern auch eine lehrreiche Trainingseinheit, bei der man von den “Profis” viele nützliche Tipps und Tricks bekam.

 

 

 

Bereits in der Vorbereitung auf das Trainingslager zeigte sich die große Vorfreude bei den kleinsten des TV Hallerstein. In den Tagen zuvor bastelten sie unermüdlich Namensschilder, Deutschland-Fähnchen und malten Bilder um damit das gesamte Sportgelände und die Essenstische der Spielerinnen am Wochenende in schwarz-rot-gold zu hüllen. Dafür bedankten sich die Nationalspielerinnen am Samstagnachmittag, indem sie den Teams bei der Siegerehrung die Medaillen verliehen. Sowohl in der Bezirksliga U14W, als auch der U10 konnten die Hallersteiner, bei den parallel zum Trainingslager stattfindenden Spieltagen jeweils Gold gewinnen.

 

Am Samstagabend stand dann noch ein Kurzturnier der 1. Hallersteiner Herrenmannschaft gegen die beiden Teams des Nationalkaders an. Obwohl die Hallersteiner Männer aktuell als Spitzenreiter der Landesliga berechtigte Ambitionen zum Aufstieg in die Bayernliga haben zeigten die Weltmeisterinnen hier deutlich ihre Klasse und den Männern ihre Grenzen auf. Beide Spiele gingen klar an die Nationalspielerinnen.

 

Anschließend ging es zum feucht-fröhlichen Teil des Abends über. Abkühlung nach dem Sport bei mehr als 30 Grad gab es auf der extra für diesen Tag aufgebauten ca. 30m langen Wasserrutsche. Die Nationalmannschafts-Damen genossen diese Abkühlung gemeinsam mit den Hallersteinern sichtbar.

 

So verflog die Zeit bis zum Einbruch der Dämmerung und dem Start der Sonnwendfeier. Begleitet von Dudelsackmusik brachen die Kinder zum traditionellen Fackelzug auf und entzündeten anschließend mehrere Feuerschalen unterhalb des Haislas. Bei Marshmallows, selbstgemachtem Popcorn, gegrillten Wienerla und dem ein oder anderen Kaltgetränk und leckerem Spießbraten ließ man den rundum gelungenen Tag begleitet von Marco Müller Gitarrenmusik gemütlich ausklingen.

 

Sonntag stand dann noch eine Trainingseinheit an bevor sich das Organisationsteam um Gaby Summa und Michael Lang bei der Nationalmannschaft bedankte und verabschiedete. „In meiner 15-jährigen Laufbahn als Nationaltrainerin hatte ich selten ein so toll organisiertes und herzliches Trainingslager wie bei euch“ konterte die Kulmbacher Nationaltrainerin Silke Eber und bedankte sich auch im Namen der Spielerinnen bei allen Hallersteinern. 

 

 

 

Ein für alle rundum gelungenes aber auch anstrengendes Faustballwochenende ging damit zu Ende. Bleibt nur noch allen Unterstützern und den kleinen und großen Helfern einen riesen Dank zu sagen. Besonderer Dank gilt dabei den Sponsoren Edeka Cankurt, Haisla Hallerstein, Hofladen Barthold, Regio-Markt Markus Kießling, Obst und Gemüse Nürnberger, sowie den Familien Schwarz Völkenreuth) und Krause (Birkenbühl). Nun heißt es in Hallerstein erstmal ausruhen, bevor es am 09. und 10. Juli mit der Bayerischen Meisterschaften der Altersklassen U10, U12 und U16 am Faustballplatz wieder rund geht.  

Mehr Bilder unter: https://flic.kr/s/aHBqjzVjDW


Die Weltmeisterinnen kommen nach Hallerstein

Vom 16. bis zum 19. Juni gastiert die aktuelle Damen-Faustball-Nationalmannschaft auf dem Sportgelände am Turnerheim Hallerstein. Das Team um die Kulmbacher Nationaltrainerin Silke Eber bereitet sich an den 4 Tagen auf die anstehenden World Games im Juli in Birmingham (Alabama, USA) vor.

Auf die täglichen, öffentlichen Trainingseinheiten hat man von der Terasse des Hallersteiner Haislas ein perfekten Blick. An allen Tag können sich so  Faustball- und Sportbegeisterte wohl einiges von unserern Nationalspielerinnen abschauen.

 

Aber auch rund um das Trainingslager haben sich die Verantworlichen des Hallersteiner Turnvereins so einiges einfallen lassen und ein tolles Rahmenprogramm erarbeitet. So bekommen die aktuell knapp 50 aktiven Jugendlichen Faustballer des TVH am Freitag um 17:30 eine Trainingseinheit von der Bundestrainerin und ihren Mädels. Höhepunkt des Wochenendes wird dann aber der Samstag. Parallel zum Training finden ab ca. 14Uhr die abschließenden Spieltage der U10 und der U14weiblich statt. In beiden Wettbewerben haben die jungen Hallersteiner(innen) noch gte Chancen auf die Meisterschaft und somit die direkte Qualifikation zur bayerischen Meisterschaft. Die Siegerehrung wird dann durch die Nationalmannschaft erfolgen. Faustball auf absolutem Weltklasseniveau kann man dann ab 17Uhr beim Schaukampf der Nationalmannschaft erleben, bevor es am Abend ab ca. 19Uhr dann in den gemütlichen Teil des Abends, der Sonnwendfeier, übergeht. Während sich am Haisla der legendäre griechische Grillspieß dreht gibts für die Kids enen Fackelzug, im Feuertopf gemachtes frisches Popcorn und jede Menge Grillwürste. Musikalisch sorgt Marco Müller mit Liedern der Beatles, Stones, Neil Young und STS mit Gitarre und Dudelsack für die passende Lagerfeuer-Stimmung. Der TV Hallerstein freut sich an allen 4 Tagen auf viele Gäste.