Kerwa-Faustball-Turnier 2022 - Jetzt anmelden!


31. Juli 2022

Herren behalten Nerven im Meisterschaftskampf

Am 31. Juli, fand der letzte Spieltag der Landesliga Ost statt. Hierbei kämpften die Männer des Herren 1 in der Meisterrunde um den Aufstieg in die Bayernliga.

Nach einem Krimi im ersten Spiel zwischen dem TV Meierhof gegen den Gastgeber des MTV Bamberg (3:2), mussten die Männer gegen den TuS Frammersbach ran. Dabei kam der TVH gut ins Spiel und gewann den ersten Satz mit 7:11. Danach strauchelte die junge Mannschaft jedoch und kassierte den Satzausgleich zum 1:1.

Anschließend rotierte Coach Torsten Wölfel, womit die Mannschaft zurück zu alter Stärke fand. Die Sätze drei und vier konnten 11:3 und 11:4 gewonnen werden, womit ein 3:1 Endergebnis zu Buche stand. Maßgeblich war hierfür vor allem der Schlagmann Christoph Dengler, der den Aufstieg sehnsüchtig entgegenfieberte und eine starke Partie spielte.

Im letzten Saisonspiel stand dann noch einmal der MTV Bamberg gegenüber. Auch hier starteten die Männer gut in die Partie und erkämpften sich konzentriert die ersten beiden Sätze (11:7, 11:6). Anschließend ließ aber auch beim TVH die Kraft nach, man gab Satz drei umkämpft mit 14:12 ab. Vor allem der Bamberger Schläger hatte gegen den letzten Saisonsieg des TVH etwas einzuwenden. Somit verkürzte der MTV auf ein 1:2. Die Mannschaft des TV Hallerstein wollte den Sieg jedoch und kämpfte bis zum Schluss. Auch in Satz 4 ging es eng zu, wobei die junge Mannschaft jedoch das glücklichere Händchen bewies und den letzten Satz der Saison und somit den Sieg mit 11:8 und einem 3:1 holen konnte.

Somit konnte man den verdienten Meistertitel sichern und kann nächstes Jahr in der Bayernliga angreifen!

Für den TVH liefen auf: Valentin Roth, Lukas Dengler, Jonas Dietel, Leo Dengler, Tim Hendel, Christoph Dengler, Michael Lang und Jakob Dengler


30. Juli 2022

Hallerstein hat einen Europameister!

Johann Schneider holt erneut eine Goldmedaille nach Hallerstein und setzt damit nach dem U18-Weltmeistertitel im vergangenen Jahr in Österreich seine international erfolgreiche Faustballkarriere weiter fort.

Das Team um Bundestrainer Hartmut Maus gewann am vergangenen Samstag das Finale auf der U21-Europameisterschaft klar mit 3:0 Sätzen.

Dies war keine Selbstverständlichkeit, da man im Finale nach einer 1:3-Niederlage in der Vorrunde gegen Finalgegner Österreich als Außenseiter ins Rennen ging.

Natürlich wurde Johann nach seiner Rückkehr am Montagabend wieder gebührend von den Hallersteinern in der Heimat begrüßt und der große Erfolg ausgiebig gefeiert.


24. Juli 2022

Zweite sichert sich den Klassenerhalt in Hof

Am Sonntag ging es dann für unsere zweite Mannschaft nach Hof. Die tabellarischen Voraussetzungen waren so, dass ein Sieg aus den beiden anstehenden Partien reichte um den letzten Platz in der Bezirksliga zu vermeiden und somit dem Abstieg aus dem Weg zu gehen.

Durch den an diesem Wochenende stattfindenden Bayern-Auswahllehrgang für die Jugend-Spieler standen den Hallersteinern einige Spieler nicht zur Verfügung. Diese Lücken wurden aber dankenswerterweise von den Hallersteiner Routiniers um Holger Grosse, Holger Schmidt und Torsten Wölfel gefüllt.

Die Erfahrung, die dadurch in Spiel kam zahlte sich dann auch gleich im ersten Spiel gegen den TuS Töpen aus. In keinem der drei Sätze fanden die Töpener einen Schlüssel um die Hallersteiner Abwehr zu knacken und der Angriff um Christian Dörfler und Christoph Dengler konnte immer wieder punkten. Am Ende stand ein klares 3:0 (11:5, 11:2, 11:6) und der Klassenerhalt war bereits fix.

Im zweiten Spiel konnte man dann ohne Druck gegen die späteren Meister des SV Hof aufspielen.

Die Hofer brauchten den Sieg um die Meisterschaft und den Aufstieg klar zu machen. Die Hallersteiner brachten sie dann aber noch ordentlich ins Wanken. Nach einem 11:7 im ersten Satz, veränderten die Hofer die Aufstellung und brachten damit noch ein knappes 1:3 (11:7, 7:11, 11:13, 9:11) über die Ziellinie.

Nach getaner Arbeit konnten die Hallersteiner dann verdient auf den Klassenerhalt anstoßen.

Es spielten: Andreas Hendel, Jonathan Lang, Torsten Wölfel, Christoph Dengler, Christian Dörfler, Holger Schmidt und Holger Grosse.


23. Juli 2022

Gold-Mädels dominieren die Liga

Am vergangenen Samstag fand in Staffelstein der Abschlussspieltag der U12-Bezirksliga statt.

Bei bestem Faustballwetter standen die Hallersteinerinnen im ersten Spiel der TS Thiersheim I gegenüber aus einer starken Abwehr heraus konnte Schlägerin Ida Klein immer wieder souverän punkten und das Spiel ging mit 2:0 (11:5, 11:5) nach Hallerstein.

In der zweiten Runde stand man den starken Hausherren aus Staffelstein gegenüber. Nachdem die TVHler den ersten Satz klar verloren, kämpften sie sich zurück ins Spiel und drehten das Spiel noch unter anderem durch die taktisch cleveren Angaben von Mittelspielerin Lina Wölfel. Endergebnis: 2:1 (6:11, 11:7, 11:8)

Im nächsten Spiel gegen Thiersheim II gewann man dann wieder klar mit 2:0 (11:4, 11:6). Hier waren wie am gesamten Spieltag die zweiten Schlägerinnen Johanna Dill und Anni Wölfel immer wieder zur rechten Zeit am rechten Ort.

Zum Abschluss stand dann noch die Partie gegen den TV Herrnwahlthann an. Auch diese konnte man klar mit 2:0 (11:3, 11:5) gewinnen. Vor allem die Abwehr mit Antonia Bergmann und Tamara Kießling ließen hier nichts anbrennen.

Somit gewannen die Hallersteiner Mädels mit acht Siegen in acht Spielen ungeschlagen die Goldmedaille der Bezirksliga. Dies ist die Fortsetzung einer sehr erfolgreichen Saison, die Anfang des Monats schon mit der Bayerischen Meisterschaft gekrönt wurde.

Ein absolutes Highlight in der jungen Faustballkarriere der Kids steht dann noch im September an. Am 17. Und 18. September spielen die TVHler in Hohenlockstedt in Schleswig-Holstein auf der Deutschen Meisterschaft der U12.

 

Mehr Bilder: https://flic.kr/s/aHBqjzZypf


16.07.2022

U8-Faustballzerge mit Platz 1,3 und 4

Für unsere Kleinsten ging es am Samstag nach Thiersheim zum Abschlussspieltag der Bezirksliga der U8er.

Nach tollen Spielen stehen die Hallersteiner Teams am Ende der Liga, in der je drei Teams der Thiersheimer und des Turnvereins antraten, auf dem Gold-, dem Bronze- sowie dem vierten Rang.


16.07.2022

U14-Mädels holen Überraschungs-Bronze auf der SDM

Das hätte keiner Gedacht, als die Hallersteiner über den dritten Platz auf der Bayerischen Meisterschaft vorletzte Woche, auf die heutige Meisterschaft nachrückten – jetzt haben die Mädels die Bronzemedaille um den Hals.

Aber von vorn –

Am Samstagfrüh ging es für unsere U14W nach Leipzig auf die Süddeutschen Meisterschaften.

In der Gruppenphase erreicht man ein 1:1 (13:15,11:6) gegen die Bayerischen Meister aus Segnitz, einen Sieg mit 2:0 (11:8,11:3) gegen Glauchau-Rothenbach und verlor klar gegen den TV Stammheim mit 0:2 (2:11,6:11).

Damit standen die Hallersteinerinnen als Gruppendritter in der Halbfinalqualifikation gegen den ESV Dresden. Trotz sehr enger Sätze konnten die TV’ler die Partie mit 2:0 (11:9,15:14) für sich entscheiden – man stand im Halbfinale.

Der Halbfinalgegner hieß dann wieder TV Stammheim. Ähnlich wie im Gruppenmatch ging das Spiel souverän an die Stuttgarter: 0:2 (4:11,11:13).

Nun hieß es Kampf um die Bronzemedaille gegen den SV Tannheim. In einem Spiel auf Messers Schneide zeigten die Hallersteiner Mädels erneut Nervenstärke und setzen sich mit 2:1 (11:13,11:9,11:9) durch und bekamen entgegen allen vorhergehenden Erwartungen stolz die Bronze-Medaille um den Hals.

Ein großes Dankeschön gilt den Leipzigern für die tolle Ausrichtung der Meisterschaft.


10. Juli 2022

U16-Mädels werden Fünfter auf der BM

Am 10.07. fand die Bayerische Meisterschaft der U16 Mädels und Jungs in Hallerstein statt.

Die weibliche U16 startete in Gruppe B gegen die DJK Ursensollen. Leider mussten beide Sätze aufgrund zu vieler eigener Fehler abgegeben werden (8:11, 7:11). Im zweiten Gruppenspiel gegen TV Neugablonz starteten die Mädels wie ausgewechselt und konnten mit einer starken Leistung den ersten Satz mit 12:10 für sich entscheiden. Zu viele Fehler im zweiten Satz verhinderten allerdings den Sieg (6:11), sodass das Spiel Unentschieden mit 1:1 endete. Punkt- und Satzgleich mit Neugablonz musste man mit der schlechteren Balldifferenz den dritten Platz in der Gruppe hinnehmen, sodass man das Halbfinale verpasste und um die Plätze 5-7 spielte. Hier konnten die Hallersteiner Mädels beide Spiele mit jeweils 2:0 gegen TV Stammbach (11:8, 11:9) und SV Amendingen (11:9, 11:6) gewinnen. Somit beendete der TVH die Bayerische auf dem 5. Rang.

Meister wurde TS Thiersheim vor TV Herrnwahlthann und TV Neugablonz.

Es spielten: Sophie Schnabel, Holly Vogt, Marie Grosse, Emma Barthold, Lena Dörfler und Hanna-Amalia Nagel.

 

Mehr Bilder: https://flic.kr/s/aHBqjzZwAf


9. Juli 2022

U12 ist Bayerischer Meister!

Am 09.07. fanden in Hallerstein die Bayerischen Meisterschaften im Faustball der Altersklassen U10, U12 weiblich und U12 männlich statt. Der TVH war auch in der U12 weiblich mit einem sehr jungen Team vertreten, von den sieben Mädels dürfen sogar noch vier in der U10 spielen. Im Dreierfeld wurde eine Doppelrunde gespielt.

Der erste Gegner war die TS Thiersheim. Die Mädels konnten hier einen hohen und souveränen 2:0-Sieg (11:2, 11:4) einfahren. Schwieriger wurde es dann gegen den TV Segnitz. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, das nach 1:1-Satzausgleich erst im Entscheidungssatz für Segnitz endete (6:11, 11:8, 7:11).

In der Rückrunde konnte erneut gegen Thiersheim 2:0 gewonnen werden (11:7, 11:5). Im Rückspiel gegen die Unterfränkinnen aus Segnitz ging es dann um alles, beide Mannschaften hatten die Möglichkeit, den Titel zu gewinnen. Hallerstein startet sehr gut, musste den ersten Satz aber leider knapp mit 14:15 abgeben. Danach kämpfte sich die junge Mannschaft - der Altersdurchschnitt liegt bei 9,7 Jahren - aber zurück und gewann Satz zwei mit 11:8. Erneut musste der Entscheidungssatz her - und in dem zeigten die Hallersteiner Mädels riesigen Kampfgeist und Einsatz. Verdient konnten sie den Satz (11:8) und damit das Spiel 2:1 für sich entscheiden.

Nach Ende der Spiele waren Hallerstein und Segnitz punktgleich, sodass die Balldifferenz die Entscheidung über den Titel bringen musste - und der TVH lag vorne! Mit vier Gutbällen mehr sicherten sich die jungen Mädels nicht nur den Titel des Bayerischen Meisters, sondern auch die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft im September.

 

Es spielten: Ida Klein, Tamara Kießling, Antonia Bergmann, Käthe Straus, Charlotte Kolb sowie Lina und Anni Wölfel.


3. Juli 2022

U14-Mädels holen Bronze in Tannheim

hinten vlnr.: Leni Schneider, Johanna Grosse, Lena Dörfler, Hanna-Amalia Nagel und Gaby Summa vorne vlnr.: Tamara Kießling und Lina Wölfel
hinten vlnr.: Leni Schneider, Johanna Grosse, Lena Dörfler, Hanna-Amalia Nagel und Gaby Summa vorne vlnr.: Tamara Kießling und Lina Wölfel

Am vergangenen Sonntag ging es für die fünf TVH-Mädels bei großer Hitze nach Tannheim bei Memmingen. In der ersten Partie gegen den TV Schwabach fanden die Hallersteinerinnen schnell ins Spiel und könnten das Spiel souverän mit 2:0 für sich entscheiden.

Auch im zweiten Spiel gegen den SV Amendingen konnte man mit einem 2:0 Sieg überzeugen.

Somit wurde man Gruppenerster in der Vorrunde.

Nun hieß es Halbfinale gegen den späteren Bayrischen Meister, den TV Segnitz.

Leider fanden hier der Turnverein im ersten Satz nicht richtig ins Spiel und musste diesen hergeben. Auch den zweiten Satz konnte er, trotz 8:3 Führung, nicht für sich entscheiden.

Nach der Niederlage wurden nochmal alle Kräfte gesammelt und es ging vollmotiviert ins kleine Finale.

Im Bronze-Match trafen die Hallersteiner nun auf den, bereits aus der Vorrunde bekannten Gegner aus Schwabach. Nach einem mäßigen Start musste der erste Satz leider an die Gegner abgegeben werden. Doch nach einer Aufstellungsänderung gaben die Mädels nochmal alles und konnten so Satz 2 und 3 gewinnen.

Somit erreichten die TVHler einen tollen 3. Platz auf der Bayrischen Meisterschaft und machten sich stolz mit der Bronzemedaille um den Hals auf den Heimweg.

Der TV Segnitz belegte den Goldrang vor den Gastgebern aus Tannheim.

Es spielten: Hanna-Amalia Nagel, Lena Dörfler, Johanna Grosse, Tamara Kießling und Lina Wölfel


16.-19.Juni 2022

Weltmeisterliches Training in Hallerstein

Sommer – Sonne - Spitzenfaustball .... und mega viel Spaß hieß es in der vergangenen Woche in Hallerstein. Von Donnerstag bis Sonntag gastierte die Deutsche Faustball-Damen-Nationalmannschaft im schönen Dorf oberhalb des Förmitzspeichers.

 

Wer an den Tagen einmal am Sportplatz des Turnverein Hallerstein vorbei schaute, bekam neben hochklassigen Trainingseinheiten der besten Faustballerinnen der Welt auch vor allem glänzende Kinderaugen und viele strahlende Gesichter zu sehen. Denn neben den Vorbereitungen auf die vom 7. bis zum 17. Juli stattfindenden World Games in den USA gingen die Nationalspielerinnen auch auf Tuchfühlung mit der Hallersteiner Faustballjugend. So durften die Kids am Freitagabend gemeinsam mit ihren Idolen trainieren. Das war nicht nur ein riesiger Spaß für den Hallersteiner Faustballnachwuchs - sondern auch eine lehrreiche Trainingseinheit, bei der man von den “Profis” viele nützliche Tipps und Tricks bekam.

 

 

 

Bereits in der Vorbereitung auf das Trainingslager zeigte sich die große Vorfreude bei den kleinsten des TV Hallerstein. In den Tagen zuvor bastelten sie unermüdlich Namensschilder, Deutschland-Fähnchen und malten Bilder um damit das gesamte Sportgelände und die Essenstische der Spielerinnen am Wochenende in schwarz-rot-gold zu hüllen. Dafür bedankten sich die Nationalspielerinnen am Samstagnachmittag, indem sie den Teams bei der Siegerehrung die Medaillen verliehen. Sowohl in der Bezirksliga U14W, als auch der U10 konnten die Hallersteiner, bei den parallel zum Trainingslager stattfindenden Spieltagen jeweils Gold gewinnen.

 

Am Samstagabend stand dann noch ein Kurzturnier der 1. Hallersteiner Herrenmannschaft gegen die beiden Teams des Nationalkaders an. Obwohl die Hallersteiner Männer aktuell als Spitzenreiter der Landesliga berechtigte Ambitionen zum Aufstieg in die Bayernliga haben zeigten die Weltmeisterinnen hier deutlich ihre Klasse und den Männern ihre Grenzen auf. Beide Spiele gingen klar an die Nationalspielerinnen.

 

Anschließend ging es zum feucht-fröhlichen Teil des Abends über. Abkühlung nach dem Sport bei mehr als 30 Grad gab es auf der extra für diesen Tag aufgebauten ca. 30m langen Wasserrutsche. Die Nationalmannschafts-Damen genossen diese Abkühlung gemeinsam mit den Hallersteinern sichtbar.

 

So verflog die Zeit bis zum Einbruch der Dämmerung und dem Start der Sonnwendfeier. Begleitet von Dudelsackmusik brachen die Kinder zum traditionellen Fackelzug auf und entzündeten anschließend mehrere Feuerschalen unterhalb des Haislas. Bei Marshmallows, selbstgemachtem Popcorn, gegrillten Wienerla und dem ein oder anderen Kaltgetränk und leckerem Spießbraten ließ man den rundum gelungenen Tag begleitet von Marco Müller Gitarrenmusik gemütlich ausklingen.

 

Sonntag stand dann noch eine Trainingseinheit an bevor sich das Organisationsteam um Gaby Summa und Michael Lang bei der Nationalmannschaft bedankte und verabschiedete. „In meiner 15-jährigen Laufbahn als Nationaltrainerin hatte ich selten ein so toll organisiertes und herzliches Trainingslager wie bei euch“ konterte die Kulmbacher Nationaltrainerin Silke Eber und bedankte sich auch im Namen der Spielerinnen bei allen Hallersteinern. 

 

 

 

Ein für alle rundum gelungenes aber auch anstrengendes Faustballwochenende ging damit zu Ende. Bleibt nur noch allen Unterstützern und den kleinen und großen Helfern einen riesen Dank zu sagen. Besonderer Dank gilt dabei den Sponsoren Edeka Cankurt, Haisla Hallerstein, Hofladen Barthold, Regio-Markt Markus Kießling, Obst und Gemüse Nürnberger, sowie den Familien Schwarz Völkenreuth) und Krause (Birkenbühl). Nun heißt es in Hallerstein erstmal ausruhen, bevor es am 09. und 10. Juli mit der Bayerischen Meisterschaften der Altersklassen U10, U12 und U16 am Faustballplatz wieder rund geht.  

Mehr Bilder unter: https://flic.kr/s/aHBqjzVjDW


Die Weltmeisterinnen kommen nach Hallerstein

Vom 16. bis zum 19. Juni gastiert die aktuelle Damen-Faustball-Nationalmannschaft auf dem Sportgelände am Turnerheim Hallerstein. Das Team um die Kulmbacher Nationaltrainerin Silke Eber bereitet sich an den 4 Tagen auf die anstehenden World Games im Juli in Birmingham (Alabama, USA) vor.

Auf die täglichen, öffentlichen Trainingseinheiten hat man von der Terasse des Hallersteiner Haislas ein perfekten Blick. An allen Tag können sich so  Faustball- und Sportbegeisterte wohl einiges von unserern Nationalspielerinnen abschauen.

 

Aber auch rund um das Trainingslager haben sich die Verantworlichen des Hallersteiner Turnvereins so einiges einfallen lassen und ein tolles Rahmenprogramm erarbeitet. So bekommen die aktuell knapp 50 aktiven Jugendlichen Faustballer des TVH am Freitag um 17:30 eine Trainingseinheit von der Bundestrainerin und ihren Mädels. Höhepunkt des Wochenendes wird dann aber der Samstag. Parallel zum Training finden ab ca. 14Uhr die abschließenden Spieltage der U10 und der U14weiblich statt. In beiden Wettbewerben haben die jungen Hallersteiner(innen) noch gte Chancen auf die Meisterschaft und somit die direkte Qualifikation zur bayerischen Meisterschaft. Die Siegerehrung wird dann durch die Nationalmannschaft erfolgen. Faustball auf absolutem Weltklasseniveau kann man dann ab 17Uhr beim Schaukampf der Nationalmannschaft erleben, bevor es am Abend ab ca. 19Uhr dann in den gemütlichen Teil des Abends, der Sonnwendfeier, übergeht. Während sich am Haisla der legendäre griechische Grillspieß dreht gibts für die Kids enen Fackelzug, im Feuertopf gemachtes frisches Popcorn und jede Menge Grillwürste. Musikalisch sorgt Marco Müller mit Liedern der Beatles, Stones, Neil Young und STS mit Gitarre und Dudelsack für die passende Lagerfeuer-Stimmung. Der TV Hallerstein freut sich an allen 4 Tagen auf viele Gäste.

 


29.05.2022

"Erste" sichert sich die Teilnahme an Meister-Runde

Vergangenen Sonntag, bestritten die Herren des TVH 1 den letzten Gruppenspieltag. Dabei musste nach mäßigem Saisonstart und bereits zwei Niederlagen mindestens ein Sieg her um von der Meisterrunde zu träumen. Mit erneut personalgeschwächter Truppe und nur fünf Spielern, mussten die Herren im ersten Spiel gegen den TV Meierhof ran. Dieses konnte leicht überraschend mit 3:0 gewonnen werden. Die wichtigen Punkte des ersten Spiels konnten vor allem aufgrund konstanter und kämpferischer Leistung gesichert werden. Dadurch ärgerte man zudem den ebenfalls um die Endrunde kämpfenden TV Meierhof. Im zweiten Spiel wartete sodann die TS Thiersheim. Auch dieses Spiel konnte nach einem 15 minütigen Hagelschauer und somit schwierigen Platzverhältnissen mit 3:0 gewonnen werden, womit die Teilnahme an der Endrunde aufgrund eines Punktestands von 12:4 gesichert ist. Auch der Gruppensieger ist dadurch möglich. 

Die ersten Partien der Meister-Runde finden am 26.06. in Bamberg statt.

Es spielten: Noah Lauck, Jonas Dietel, Valentin Roth, Leo Dengler und Jakob Dengler.


28.05.2022

U12 startet perfekt in die Saison

Im Anschluss an den U8 Spieltag stand ebenfalls vor heimischer Kulisse der erste von zwei Spieltag der Bezirksliga der U12 statt.

Auch die Gastmannschaften des vorhergehenden Spieltags blieben, um ihre großen Freunde beim Spielen zuzusehen und anzufeuern.

Der TV Hallerstein ging mit acht Mädels und einem Jungen an den Start.

Der Adrenalinspiegel in der ersten Partie gegen den TSV Staffelstein war sehr hoch, die Hallersteiner hatten aber das besser Händchen und die Punkte blieben im Bergdorf (2:0).

Das zweite Spiel gegen die noch sehr jungen Herrnwahlthanner probierten die Hallersteiner einige Aufstellungsänderungen aus, auch konnte man das Spiel klar gewinnen.

Auch in Spiel 3 und 4 überzeugten die Hallersteiner weiter und gewannen beide Spiele gefahrlos mit 2:0 Sätzen. In allen Partien zeigten die TVHler tolle Abwehr- und Zuspiel-Aktionen wodurch die Jungs und Mädels im Angriff brillieren konnten.

Durch die “weiße Weste” am Spieltag führt man die Liga vor dem TSV Staffelstein an und kämpft am 23. Juli in Staffelstein um die Goldmedaille.


28.05.2022

U8-Zwerge wachsen über sich hinaus

Die Hallersteiner “Faustball-Zwerge”, wie die drei Mannschaften der unter-8-Jährigen liebevoll genannt werden waren schon lange vor dem anstehenden Heimspieltag sehr aufgeregt.

Auf den Zuschauerrängen des Sportgeländes am Turnerheim hatten sich zahlreiche Eltern, Verwandte und Fans eingefunden und durften viele spannende Partien zwischen den “Kleinsten” der TS Thiersheim und der Heimmannschaft bestaunen.

So war die Freude riesig als die “Erste” ihre ersten beiden Siege der Saison einfuhren.

Die zweite Mannschaft, die als Tabellenführer in den Spieltag ging konnte die gute Ausgangsposition weiter festigen. Sie gewann alle drei Spiele wobei sie nur einen einzigen Satz knapp abgeben mussten.

Der TVH III der als reine Mädelsmannschaft antrat tat es ihnen gleich und konnte ebenfalls alle drei Spiele gewinnen.

Nach der abgeschlossenen Vorrunde führt man mit allen drei Teams die Tabelle im Bezirk an und spielt im Juli in die Thiersheim um die Medaillen.


28.05.2022

U16-Mädels mit durchwachsener Leistung in Staffelstein

Mit nur einem Sieg aus 3 Spielen landen die Hallersteiner Nachwuchs-Faustballerinnen in der Altersklasse U16W auf dem 3. Platz in der Bezirksliga und blieben damit hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. 

Das erste Spiel des Tages erfolgte gegen die klar favorisierte Mannschaft der TS Thiersheim. Während man in den ersten Bällen des ersten Satzes noch mithalten und einige eigene Punkte einfahren konnte, kamen die Thiersheimerinnen um ihre überragende Schlägerin Paula Barth dann aber Ball um Ball besser ins Spiel und zogen Mitte des ersten Satzes klar davon. Letztendlich musste man sich verdient mit 6:11 und 3:11 geschlagen geben. 

Direkt im Anschluss ging es gegen die Mannschaft des Gastgebers aus Staffelstein. Mit einer, vor allem im ersten Satz, durchwachsenen Leistung, machte man das Spiel lange Zeit spannender, als es hätte sein müssen. Besonders das Zuspiel fiel häufig zu kurz aus, sodass Eni Kuske, welche nach dem Ausfall von Lena Dörfler die einzige nominelle Schlägerin an diesem Tag war, ihre Stärke an der Leine kaum ausspielen konnte. Dennoch wurde das Spiel in 2 Sätzen mit 12:10 und 11:5 gewonnen. 

Auch im abschließenden Spiel gegen den TV Stammbach fand die Hallersteiner Mannschaft nicht zu der Form zurück, mit der man die Hallensaison vor einigen Wochen beendete. Auch die zwischenzeitige Einwechslung von Holly Vogt für Marie Grosse als Zuspielerin brachte keine Verbesserung des Spiels der jungen Hallersteinerinnen. Aus einer soliden Abwehr um Sophie Schnabel und Emma Barthold gelang es an diesem Tag einfach nicht, durch eigene Angriffsbälle genügend Druck auf die Gegner aufzubauen. Dies, zu viele eigene Fehler und schwindende Kräfte waren letztendlich die Ursachen für die 2-Satz-Niederlage gegen solide spielende Stammbacherinnen. Somit landeten die Hallersteiner U16-Mädels auf dem 3.Platz der Bezirksliga Oberfranken. 

Für die bayerischen Meisterschaften am 10.07. in Hallerstein und die Ostbayerischen Meisterschaften am 30.07. in Thiersheim bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, wenn man um die vorderen Plätze mitspielen will.


28.05.2022

U16-Jungs werden Zweiter in Oberfranken

Vergangenen Samstag richtete der TSV Staffelstein den Spieltag der U16M im Bezirk Oberfranken aus. 

Die Hallersteiner Jungs traten im ersten Spiel gegen den TSV Staffelstein an. Hier setzte sich der TVH  im ersten Satz mit 11:9 durch. Nach dem Seitenwechsel konnte man die Leistung noch etwas steigern und gewann den zweiten Satz sicher mit 11:5 Bällen. 

Im 2. Spiel des Tages standen die Hallersteiner dem TS Thiersheim gegenüber. Leider konnten die Jungs den Spielfluss nicht mit ins zweite Match nehmen, sodass der 1. Satz mit 7:11 Bällen an die Thiersheimer ging. Im 2. Satz schlichen sich weitere Leichtsinnsfehler ein und man lag schnell 3:9 in Rückstand. Nach einer Auszeit steigerte man sich und erzielte 5 Punkte in Folge, letztendlich ging der 2. Satz, trotz Leistungssteigerung, mit 8:11 Bällen an den TS Thiersheim. 

Der TSV Staffelstein und TS Thiersheim trennten sich 0:2 nach Sätzen.

Am 10. Juli findet in Hallerstein die Bay. Meisterschaft der U16 männlich statt. Wenn die Jungs konzentriert und ohne Eigenfehler spielen, ist man trotz des großen Altersunterschieds, durchaus konkurrenzfähig!

Für den TV Hallerstein spielten Simon Dengler, Paul Schubert, Fabio Fischer, Leon Hendel, Tim Hendel und Noah Lauck.


14.05.2022

U10-Minis rocken die Liga

Am Samstag waren wir mit drei Teams in Stammbach auf dem U10-Bezirksliga-Spieltag.

Bei bestem Sonnenschein zeigten unsere Mädels und Jungs was sie draufhaben.

Unsere „Erste“ und „Zweite“ konnten dabei alle drei Spiele gewinnen. Unsere „Dritte“ bestehend aus drei U8-Spielern konnten auch schon sehr gut mit den „Großen“ mithalten und schrammten nur knapp an einem Sieg gegen die Gastgeber vorbei.

Damit stehen wir in der Tabelle auf Platz 1 und 2 in der Tabelle und haben Gold und Silber schon sicher. Die beiden Plätze können wir uns am letzten Spieltag im Rahmen des Trainingslagers der Damen-Nationalmannschaft am 18. Juni nur noch gegenseitig streitig machen.

 

TVH1: Anni Wölfel, Käthe Straus, Antonia Bergmann, Leonie Fuhsig, Charlotte Kolb und Trainerin Leni Schneider

TVH2: Toni Pittroff, Christian Max, Max Lang und Trainer Michael Lang

TVH3: Paul Fiedler, Julius Preißner, Philipp Hertel und Trainerin Eva Lang


14.05.2022

U14-Mädels mit 4 Siegen in 4 Spielen

Am Samstag spielte unsere U14W ein BTSV Ranglisten Turnier. Gespielt wurde in einer Doppelrunde gegen den TV Herrnwahlthann und den TV Stammbach die beiden Partien gegen Herrnwahlthann waren eng und hart erkämpft. Konnten aber mit 2:1 und 2:0 gewonnen werden. Auch die Begegnungen gegen den TV Stammbach konnten die TVH-Mädels für sich entscheiden. Der junge Kader zeigte in allen Spielen dabei eine starke Leistung.

 

Es spielten Lina Wöllfel, Tamara Kießling, Elina Neithard, Lena Dörfler, Johanna Grosse und Hanna-Amalia Nagel


18.04 2022

Ostermontag - Wir sind Nationaler Faustball-Stützpunkt und unsere Gaby feiert ihr 30. Trainer-Jubiläum!

Zahlreiche Überraschungen gab es am Ostermontag am Vereinsgelände des TV Hallerstein. Zur traditionellen Ostereiersuche am Hallersteiner Haisla beteiligten sich in diesem Jahr knapp 30 Kinder und suchten zusammen mit dem „TVHasen“ in den Wäldern rund ums Vereinsgelände die versteckten Eier und Süßigkeiten. Zurück am Haisla angekommen hatte der Osterhase aber noch weitere Überraschungen parat. So durfte der Vereinsvorsitzende Thomas Barthold den etwa 130 anwesenden Gästen stolz verkünden, dass jeder Sportler, der 2021 für den TV Hallerstein aktiv war, vom Turnverein eine nagelneue TVH-Sporttasche bekommt. „Damit sind wir für Training und Wettkampf perfekt ausgerüstet und zusammen mit den Vereinsjacken weithin als Hallersteiner Sportler erkennbar. Insgesamt 50 Kinder & Jugendliche und ebenso viele Erwachsene - also alle unsere Trainer, Faustballer und Läufer dürfen sich darüber freuen“, so Barthold. Die 100 Taschen der Firma NIKE wurden durch Spendengelder der „Deutschen Stiftung für Ehrenamt und Engagement“ in Höhe von knapp 2500€ ermöglicht.

Damit jedoch nicht genug der Überraschungen. Zur Veranstaltung hatte sich spontan auch der Präsident des Bayerischen Turnspielverbandes Fritz Unger angemeldet. „Es sei ihm eine Ehre, heute nach Hallerstein zu kommen - zumal sich die Fahrt für ihn diesmal so richtig lohne“, so der Präsident in seiner Begrüßung. Für die beiden Hallersteiner Mannschaften U8 und U10 gab es vom Landesverband zwei große Pokale, da beide Mannschaften, betrachtet man alle Wettbewerbe, an denen sie 2021/22 teilgenommen haben, die meisten Punkte in dieser Rangliste eingespielt haben. „Aber nicht nur diese beiden Mannschaften sind spitze, sondern dem ganzen Verein gebührt großes Lob. Dass, was ihr in Hallerstein für den Faustballsport leistet, ist in allen Bereichen vorbildlich und das merkt man nicht nur auf Bezirks- oder Landesebene. Dies werde auch seitens der Deutschen Faustballliga (DFBL) sehr aufmerksam beobachtet. Denn schließlich sind die Jugendlichen von heute die Bundesliga- oder Nationalspieler von morgen“, so Unger. Aus diesem Grund durften die beiden Vorsitzenden Thomas Barthold und Tobias Popp zusammen mit dem Abteilungsleiter Jugendfaustball Michael Lang stolz die Auszeichnung für den Turnverein Hallerstein als „Nationaler Faustballstützpunkt der DFBL“ zusammen mit der entsprechenden Plakette entgegennehmen.

Doch auch damit war es noch nicht vorbei mit den Osterüberraschungen. Der Verbandspräsident Unger bat auch noch Gaby Summa auf die Bühne, um sie für ihre 30-jährige Arbeit als Faustballtrainerin mit der silbernen Ehrennadel mit Goldrand auszuzeichnen. Diese Auszeichnung des BTSV, „welche, solange ich denken kann, noch nie für eine Einzelperson vergeben wurde“, so Unger sichtlich gerührt an die Geehrte „zeige welche Leistung du für deinen Verein, aber auch für den gesamten bayerischen Faustballsport erbracht hast“. Auch seitens des Vereins zeigte man sich dankbar und hatte für Gaby neben einer knallroten TV-Trainerjacke auch noch einen Wellness-Gutschein parat. „Damit kannst du dich nach anstrengenden Trainingseinheiten wieder erholen, denn schließlich wollen wir dich ja noch sehr lange als Trainerin behalten“, so Thomas Barthold bei der Übergabe. Mit den Worten „auf die nächsten 30 Jahre mit Dir als Trainerin“ endeten auch die weiteren Glückwünsche, die als Videobotschaften anschließend an die Leinwand geworfen wurden. Alle, egal ob ehemalige oder aktuelle Spieler, zahlreiche Vereine aus ganz Deutschland und sogar einige aktuelle Nationalspieler, sowie der Bundestrainer Olaf Neuenfeld schlossen sich den Glückwünschen an.


Spielplan für die Feldsaison ist online!


9.+10.04.2022

U12 in den Top 15 Deutschlands!

Dieses Wochenende war unsere U12 auf der Deutschen Meisterschaft in Leipzig. 40 Mädchen- und Jungsmannschaften kämpften dabei in der größten Sporthalle Deutschlands auf sieben Feldern um den Titel. Die Kids aus Hallerstein, die zum größten Teil mit U10-Spielern antraten, konnten sich nach klasse Spielen mit vier Mädchen im Team in der männlichen Konkurrenz den 15. Platz erkämpfen. Die Erwartungen für die erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft wurden damit mehr als übertroffen. Mit diesem Ergebnis begeisterte das junge Team auch die über 25 mitgereisten Eltern und Fans.


20.03.2022

Medaillenregel für Faustballzwerge!

Am Sonntag-Vormittag stand in der Realschulturnhalle in Wunsiedel der Abschlussspieltag der U8-Bezirksliga an.

Die drei Hallersteiner Teams kämpften in zwei Gruppen gegen die ebenfalls drei Mannschaften aus Thiersheim. In tollen Partien zeigten die Kleinsten der beiden Vereine vor den Augen ihrer stolzen Eltern, dass sie in den vergangenen Trainingswochen schon wieder einiges dazu gelernt haben.

Die Hallersteiner Teams sicherten sich Gold und Bronze sowie den 4. Platz.

 

Bei der anschließenden Siegerehrung präsentierten die Kids stolz ihre Medaillen zu „We are the Champions“ Man kann wohl zurecht sagen: „Ihr seid die Champions von morgen!“


19.03.2022

U10-Kids holen Bayerische Vizemeisterschaft!

 

Am Samstag ging es für unsere U10-Minis nach Memmingen zum SV Ammendingen auf die Bayerische Meisterschaft der unter 10-jährigen, die mit fünf teilnehmenden Mannschaften im 3er-Faustball ausgetragen wurde.

Da in der Vorwoche der Meisterschaft eine gewisse Pandemie mit „C“ ihr Unwesen im Mannschaftskader trieb reisten die Hallersteiner mit nur drei Spielern in den Süden.

Käthe Straus, Moritz Schink und Antonia Bergmann standen den beiden Mannschaften des Ausrichters, sowie dem TSV Staffelstein und dem TV Herrnwahlthann gegenüber.

Gegen Herrnwahlthann und SV Amendingen 2 konnte man mit 2:0 gewinnen die Spiele gegen SV Amendingen 1 und Staffelstein endeten 1:1 unentschieden.

In den fünf zumeist sehr ausgeglichenen Partien steigerten sich die TVHler von Spiel zu Spiel.

Am Ende stand man bei der Siegerehrung auf einem starken 2. Platz und bekam die Silbermedaille um den Hals gehängt.

Den Bayerischen Meistertitel sicherten sich die Gastgeber des SV Amendingen 1 mit nur einem Satz Vorsprung.

 

Besonders Käthe und Antonia wuchsen an dieser Meisterschaft über sich hinaus. „So gut war ich noch nie“ so Antonia zu ihren stolzen Trainern Gaby Summa und Michael Lang

Nach der dreieinhalbstündigen Heimreise wurden die Kinder von ihren strahlenden Eltern mit Plakaten und Luftschlangen im Hallersteiner Haisla begrüßt, wo man den tollen Erfolg noch gebührend feierte.


12.03.2022

U12 holt Bayerische Bronzemedaille

Unsere U12-Mädels und Jungs starteten am vergangenen Samstag schon in den frühen Morgenstunden mit dem Kleinbus nach Rosenheim auf die Bayerische Meisterschaft.

Das erste Spiel gegen den TV Segnitz konnte man klar mit 2:0 (11:7,11:7) gewinnen.

In den Spielen gegen den TV Augsburg und den MTV Rosenheim zeigten die jungen TVH‘ler jeweils nur einen starken Satz und verloren mit 0:2 (4:11,8:11) und 0:2 (8:11, 3:11)

Somit ging's im Spiel um Platz 3 erneut gegen den TV Segnitz.

Mit 2:0 (11:8,11:7) holten sich die Hallersteiner die Bronzemedaille!

In einem tollen Finale setzten sich die Augsburger gegen die Heimmannschaft durch und sicherten sich damit dem Meistertitel.


27.02.2022

U16-Jungs Sechster auf Süddeutscher Meisterschaft

Mit einer stark verjüngten Mannschaft hatten sich die U 16 Faustballer des TV Hallerstein als bayerischer Vizemeister für die Süddeutschen Meisterschaften am 27.02.22 in Bad Liebenzell qualifiziert.

Und das Turnier begann gleich mit einem Paukenschlag. Den Hallersteiner Jungs um Spielführer Tim Hendel gelang, für Betreuer und Zuschauer etwas überraschend, ein 2 : 0 Sieg (11 : 7, 14 : 12) gegen den sächsischen Vertreter von der SG Waldkirchen.

Im zweiten Spiel gegen den späteren Süddeutschen Meister vom TV Stammheim konnte man zwar phasenweise mithalten, eine deutliche Niederlage (3 : 11, 7 : 11) jedoch nicht vermeiden.

Im  letzten Spiel gegen den TSV Calw ging es um den 2. Platz in der Gruppe und die Hallersteiner Jungs knüpften an die Leistung vom 1. Spiel an. Hauptangreifer Leo Dengler gelangen nach präzisem Zuspiel von Tim Hendel oder Noah Lauck teils hervorragende Angriffsschläge und Noah konnte durch überlegte Schläge ebenfalls Nadelstiche setzen. Auch die beiden „Youngster“ Leon Hendel (12) und Simon Dengler (13) trugen ihren Teil zum 2 : 0 Sieg (11 : 7, 12 : 10) gegen Calw bei.

Somit war der 2. Platz und die Qualifikation für das Viertelfinale geschafft. Hier ging es gegen den alten Rivalen und Bayerischen Meister vom TV Herrnwahlthann, der sich nach durchwachsener Leistung in der Gruppenphase nur aufgrund des etwas besseren Ballverhältnisses gegen SC DHfK Dresden durchsetzen und den 3. Platz in ihrer Gruppe erreichen konnte.

Ausgerechnet im Spiel gegen Hallerstein steigerten sich die Thanner jedoch enorm und ließen letztendlich dem TVH keine Chance (6 : 11, 4 : 11). Hier machte sich vor allem auch der Kräfteverschleiß der Hallersteiner Jungs, die ohne Auswechselspieler antreten mussten, bemerkbar.

So ging es zum Schluss gegen den TSV Calw um Platz 5. Im ersten Satz konnten die Hallersteiner noch mithalten (9 : 11), im 2. Satz war die Luft jedoch vollkommen raus (5 : 11).

Dennoch waren die zahlreich mitgereisten Fans und die beiden Trainer Andreas Hendel und Jürgen „Dobber“ Döbereiner mit dem 6. Platz der jungen Truppe durchaus zufrieden.


19.02.2022

U14W wird Fünfter auf SDM!

Am Samstag (19.02.2022) fand die süddeutsche Meisterschaft der weiblichen U14 im Faustball im schwäbischen Bad Liebenzell statt. Mit dabei waren die Spielerinnen vom TV Hallerstein, die sich durch den Gewinn des bayerischen Titels vor zwei Wochen qualifiziert hatten.

Bereits am Freitag reiste die Mannschaft an, bevor sie Samstagmorgen in die Meisterschaft startete. In der Vorrundengruppe B standen dem TVH die Teams der DJK Ursensollen und vom TSV Gärtringen gegenüber. Beide Spiele endeten mit einem Unentschieden 1:1 nach Sätzen, nachdem die Hallersteinerinnen jeweils zu lange brauchten, um ins Spiel zu finden. Als Vorrundenzweiter traf man im Viertelfinale auf den Dritten der Gruppe A, den TV Stammheim. Es entwickelte sich ein enges Spiel, das leider knapp mit 8:11 und 7:11 verloren wurde. Die Enttäuschung über das verpasste Halbfinale war groß, bevor es ins Spiel um Platz 5 ging. Erneut traf man auf Ursensollen, die Hallersteinerinnen holten sich einen ungefährdeten und hohen 2:0-Sieg und damit den fünften Rang in der Endtabelle. Meister wurde Ausrichter TV Unterhaugstett vor dem TSV Gärtringen, die sich damit beide für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.

Es spielten für Hallerstein: Eni Kuske, Emma Barthold, Lena Dörfler, Hanna-Amalia Nagel sowie Marie und Johanna Grosse.


05.02.2022

U14-Mädels vor heimischer Kulisse zum Meistertitel

„We are the Champions“ schallte es aus den Lautsprechern der Münchberger Gymnasiumturnhalle als am vergangenen Samstag die Hallersteiner U14-Mädels auf die oberste Stufe des Treppchens kletterten.

In den vier Partien gegen die weiteren Teilnehmer der Bayerischen Meisterschaft, dem TV Neugablonz, dem SV Tannheim, dem TV Schwabach und dem DJK FV Ursensollen, zeigten sich die jungen Hallersteinerinnen vor den zahlreichen Zuschauern meist von ihrer besten Seite.

Lediglich im letzten Spiel, als man schon sicher als Meister feststand, gab man den einzigen Satz der gesamten Meisterschaft ab.

Getragen wurde das Team von der soliden Abwehr mit Hanna-Amalia Nagel und Emma Barthold, die die gegnerischen Angreiferinnen zur Verzweiflung brachten.

Marie Grosse auf der Zuspielposition setzte die beiden Angreiferinnen Lena Dörfler und Eni Kuske immer wieder gekonnt in Szene. Ergänzt wurde das Team durch die beiden Jüngsten Elina Neidhart und Johanna Grosse.

Das Trainerteam um Gaby Summa und Leni Schneider, die am Sonntag ebenfalls mit dem TV Stammbach den Bayerischen Meistertitel der U18w holte, zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung der Mädels.

Durch den ersten Platz qualifizierten sich die TVHler für die Süddeutschen Meisterschaft, die am 19. Februar in Bad Liebenzell, im Nördlichen Schwarzwald stattfindet.

 

Ergebnisse auf: www.faustball.com


29.+30.01.2022

Jungs fahren auf die SDM - Mädels werden Fünfter

hinten vlnr.: Andreas Hendel, Noah Lauck, Tim Hendel, Leo Dengler und Jürgen Döbereiner; vorne vlnr.: Paul Schubert und Leon Hendel
hinten vlnr.: Andreas Hendel, Noah Lauck, Tim Hendel, Leo Dengler und Jürgen Döbereiner; vorne vlnr.: Paul Schubert und Leon Hendel

Am vergangenen Wochenende fanden in der Realschulturnhalle in Wunsiedel die Bayerischen Meisterschaften im Faustball in der Altersklasse U16 statt.

Die Meisterschaften wurden gemeinsam von der Turnerschaft Thiersheim und dem Turnverein Hallerstein ausgerichtet.

Am Sonntag gingen neben der Heimmannschaft vom TV Hallerstein die Mannschaften aus Augsburg, Frammersbach und Herrnwahlthann an den Start.

Aufgrund pandemiebedingter Ausfälle mussten vorher die Mannschaften aus Rosenheim und Unterpfaffenhofen kurzfristig absagen. Dank des dezimierten Teilnehmerfeldes rechneten sich die Hallersteiner gute Chancen auf eine vordere Platzierung und die damit verbundenen Qualifikation für die Süddeutsche Meisterschaft aus.

Im ersten Spiel ging es direkt gegen den stärksten Titelkonkurrenten von den Sportfreunden des TV Herrnwahlthann. Nachdem man sich den ersten Satz sichern konnte, gelang es nicht mehr, in den beiden folgenden Sätzen den Druck hoch zu halten und man verlor mit 1:2 in Sätzen.

In der Begegnung gegen Augsburg machten es die Hallersteiner dann umgekehrt. Man begann schwach und verlor den ersten Satz, kam dann aber wieder besser ins Spiel und drehte die Partie mit 2:1 noch. Auch gegen den TuS Frammersbach konnte man sich dann souverän mit 2:0 Sätzen durchsetzen.

Somit stand die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften fest. Diese finden am 27. Februar im nördlichen Schwarzwald statt.

Im abschließenden Finalspiel ging es dann erneut gegen die ʹThanner. Diese konnten die Partie aber vor allem durch ihren starken Hauptangreifer für sich entscheiden und somit den Titel nach Hause holen.

Ergebnisse auf: www.faustball.com

Bereits am Samstag ging es für fünf bayerische U16-Mädelsteams um die Meisterschaft.

 

In zehn spannenden Partien im Modus „jeder gegen jeden“ konnte sich die Heimmannschaft aus Thiersheim souverän durchsetzen. Die jungen Hallersteiner Mädels, die erst kurzfristig zur Meisterschaft nachgerückt waren und deshalb ersatzgeschwächt antraten, belegten zwar nur den fünften Platz, konnten aber wertvolle Spielpraxis für das nächste Wochenende sammeln.
Hier finden am Samstag, dem 5. Februar, ab 10 Uhr, die Bayerischen Meisterschaften in der Altersklasse U14W in der Gymnasiumturnhalle in Münchberg statt.

Ergebnisse auf: www.faustball.com


23.01.2022

Herren I schafft endlich den Aufstieg!

Die vergangenen zwei Sonntage fand die komplette Hallensaison für die beiden Herrenmannschaften vom TVH statt. Hierbei spielte man den ersten Spieltag am 16. Januar als Gastgeber in Münchberg. Der TVH 1 startete die Saison mit einem spannenden Spiel gegen den TS Thiersheim, welches trotz einiger Eigenfehler mit 2:1 Sätzen gewonnen werden konnte. Im darauffolgenden Match traf dann die zweite Herrenmannschaft auf die SG Seussen/ Längenau 2, die sehr junge Mannschaft spielte souverän und zudem konstant und gewann dieses Spiel mit 2:0 (11:3, 11:6). Zum Abschluss dieses Spieltags trafen schließlich die zwei Mannschaften des TVH aufeinander, dieses Spiel endete 2:0 für die Erste Mannschaft.

Zum zweiten Spieltag an diesem Sonntag reisten die beiden TVH Mannschaften nach Arzberg. Zum Start traf der TVH 1 auf den TV Längenau. Das Spiel konnte durch starke Abwehr- und Angriffsleistungen mit 2:0 gewonnen werden, wobei hier eine fast fehlerfreie Vorstellung des TVH 1 zum Vorschein kam. Die zweite Mannschaft traf danach auf den TS Thiersheim, dieses Spiel war das spannendste an diesem Tag und konnte durch eine starke Leistung nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1 gewonnen werden. Danach ging es für die erste Mannschaft gegen die SG Seussen/ Längenau 2, welches ebenso durch eine konstante Leistung mit 2:0 gewonnen werden konnte. Der TVH 2 spielte im letzten Spiel noch gegen den TV Längenau um den zweiten Platz, dieses Spiel war aber doch zu schwer für die junge Mannschaft und so verlor man es mit 2:0.

Das Endresultat dieser Bezirksliga-Saison lässt sich allemal sehen ! So wurde der TVH 1 Meister mit 8:0 Punkten und schaffte endlich den Wiederaufstieg in die Landesliga. Das Ziel, dass man in den beiden letzten Jahr aufgrund von Verletzungen und pandemiebedingtem Saisonabbruch zweimal verpasste.

Auch die zweite Mannschaft spielte sehr stark und schaffte mit 4:4 Punkten einen guten 3.Platz und können nächstes Jahr hoffentlich an dieser Leistung anschließen.


22.01.2022

Riesenspaß beim ersten Faustballzwerge-Spieltag!

Der erste Spieltag unserer Kleinsten am gestrigen Samstag in Wunsiedel war ein Riesenspaß für alle Beteiligten.

Gleich 6 Spieltag-Debütanten standen für unsere drei U8-Teams auf dem Platz.

In den Partien gegen die drei Mannschaften der Turnerschaft Thiersheim verloren unsere Kids kein einziges Spiel.

Ergebnisse auf: www.faustball.com


22.01.2022

Vierter Platz für U16-Mädels

Etwas unter ihren eigenen Erwartungen blieb unsere U16W beim gestrigen Bezirksliga-Spieltag.

Die etwas ersatzgeschwächte Mannschaft startete jeweils gut in die Partien. Dies reichte aber nur gegen den TSV Staffelstein zum Spielgewinn.

Mit dem vierten Platz verpasst man die Qualifikation zu Bayerischen Meisterschaft wahrscheinlich knapp.

Ergebnisse auf: https://www.faustball.com


15. Januar 2022

Ganze 487 € kamen bei der Edeka-Cankurt-Pfandaktion zusammen!

Geile Aktion des Edeka Cankurt. Ugur Cankurt besuchte uns heute beim Training der U10/U12 und überreichte uns die Erlöse der Pfandaktion im Dezember. Sage und schreibe 487€ Pfandbons wurden gespendet! . Danke an Ugur, dem Edeka-Team und den vielen fleißigen Spender .


08. Januar 2022

U12 startet mit Meistertitel ins neue Jahr

Nachdem der Faustball-Spielbetrieb seit Ende November unterbrochen war, durften gestern endlich auch unsere U12-Kids ins neue Faustballjahr starten.

In der Realschul-Turnhalle in Wunsiedel lief die erste Partie, gegen die noch neu formierte Mannschaft des TS Thiersheim, von Anfang an sehr gut. Durch eine stabile Abwehr und sicheres Zuspiel entwickelten die TVHler tolle Angriffe. Das Spiel endete 2:0 (11:6, 11:3)

Auch im zweiten Spiel gegen den TV Längenau bekamen die Trainer und Betreuer sehr schöne Spielzüge zu sehen. Obwohl der Hallersteiner Fanblock, aufgrund nicht zugelassener Zuschauer, nicht mitreisen konnte, sicherte man sich das Spiel trotzdem souverän mit 2:0 (11:3, 11:6)

Im dritten und letzten Spiel stand man, mit dem TV Stammbach, dem gefährlichsten Gegner gegenüber. Die Stammbacher beherrschen besonders die langen und hohen Bälle sehr gut, was den Hallersteinern besonders im zweiten Satz Schwierigkeiten bereitete.

Hier gab man zum ersten Mal, an diesem Spieltag, die Führung ab.

Dank einiger Eigenfehler der TVSler kam man aber zurück ins Spiel und gewann mit 2:0 (11:8:11:5).

Somit standen die Hallersteiner ohne Satzverlust als Ostbayerischer Meister fest.

Es spielten: Leon Hendel, Elina Neidhart, Justus Richter, Lina Wölfel, Antonia Bergmann, Tamara Kießling und Moritz Schink.


08. Januar 2022

U18-Jungs bleiben unter ihren Erwartungen

Am gestrigen Samstag fand in Wunsiedel der Abschlussspieltag der Bezirkliga U18M statt.

Bei den Hallersteiner Spielern lief von Beginn an nur wenig zusammen.

Trotzdem gewann man das erste Spiel knapp gegen die TS Thiersheim mit 2:1 (14:12, 6:11, 11:8).

Das zweite Spiel gegen den TV Herrnwahlthann verlor man klar mit 0:2 (3:11, 9:11).

Damit beendet man die Spielrunde auf den zweiten Tabellenplatz.

Es spielten: Leo Dengler, Maxi Schmidt, Christian Dörfler, Paul Schubert, Noah Lauck und Tim Hendel