Faustball am Wochenende:

14.05.2022

U10-Minis rocken die Liga

Am Samstag waren wir mit drei Teams in Stammbach auf dem U10-Bezirksliga-Spieltag.

Bei bestem Sonnenschein zeigten unsere Mädels und Jungs was sie draufhaben.

Unsere „Erste“ und „Zweite“ konnten dabei alle drei Spiele gewinnen. Unsere „Dritte“ bestehend aus drei U8-Spielern konnten auch schon sehr gut mit den „Großen“ mithalten und schrammten nur knapp an einem Sieg gegen die Gastgeber vorbei.

Damit stehen wir in der Tabelle auf Platz 1 und 2 in der Tabelle und haben Gold und Silber schon sicher. Die beiden Plätze können wir uns am letzten Spieltag im Rahmen des Trainingslagers der Damen-Nationalmannschaft am 18. Juni nur noch gegenseitig streitig machen.

 

TVH1: Anni Wölfel, Käthe Straus, Antonia Bergmann, Leonie Fuhsig, Charlotte Kolb und Trainerin Leni Schneider

TVH2: Toni Pittroff, Christian Max, Max Lang und Trainer Michael Lang

TVH3: Paul Fiedler, Julius Preißner, Philipp Hertel und Trainerin Eva Lang


14.05.2022

U14-Mädels mit 4 Siegen in 4 Spielen

Am Samstag spielte unsere U14W ein BTSV Ranglisten Turnier. Gespielt wurde in einer Doppelrunde gegen den TV Herrnwahlthann und den TV Stammbach die beiden Partien gegen Herrnwahlthann waren eng und hart erkämpft. Konnten aber mit 2:1 und 2:0 gewonnen werden. Auch die Begegnungen gegen den TV Stammbach konnten die TVH-Mädels für sich entscheiden. Der junge Kader zeigte in allen Spielen dabei eine starke Leistung.

 

Es spielten Lina Wöllfel, Tamara Kießling, Elina Neithard, Lena Dörfler, Johanna Grosse und Hanna-Amalia Nagel


18.04 2022

Ostermontag - Wir sind Nationaler Faustball-Stützpunkt und unsere Gaby feiert ihr 30. Trainer-Jubiläum!

Zahlreiche Überraschungen gab es am Ostermontag am Vereinsgelände des TV Hallerstein. Zur traditionellen Ostereiersuche am Hallersteiner Haisla beteiligten sich in diesem Jahr knapp 30 Kinder und suchten zusammen mit dem „TVHasen“ in den Wäldern rund ums Vereinsgelände die versteckten Eier und Süßigkeiten. Zurück am Haisla angekommen hatte der Osterhase aber noch weitere Überraschungen parat. So durfte der Vereinsvorsitzende Thomas Barthold den etwa 130 anwesenden Gästen stolz verkünden, dass jeder Sportler, der 2021 für den TV Hallerstein aktiv war, vom Turnverein eine nagelneue TVH-Sporttasche bekommt. „Damit sind wir für Training und Wettkampf perfekt ausgerüstet und zusammen mit den Vereinsjacken weithin als Hallersteiner Sportler erkennbar. Insgesamt 50 Kinder & Jugendliche und ebenso viele Erwachsene - also alle unsere Trainer, Faustballer und Läufer dürfen sich darüber freuen“, so Barthold. Die 100 Taschen der Firma NIKE wurden durch Spendengelder der „Deutschen Stiftung für Ehrenamt und Engagement“ in Höhe von knapp 2500€ ermöglicht.

Damit jedoch nicht genug der Überraschungen. Zur Veranstaltung hatte sich spontan auch der Präsident des Bayerischen Turnspielverbandes Fritz Unger angemeldet. „Es sei ihm eine Ehre, heute nach Hallerstein zu kommen - zumal sich die Fahrt für ihn diesmal so richtig lohne“, so der Präsident in seiner Begrüßung. Für die beiden Hallersteiner Mannschaften U8 und U10 gab es vom Landesverband zwei große Pokale, da beide Mannschaften, betrachtet man alle Wettbewerbe, an denen sie 2021/22 teilgenommen haben, die meisten Punkte in dieser Rangliste eingespielt haben. „Aber nicht nur diese beiden Mannschaften sind spitze, sondern dem ganzen Verein gebührt großes Lob. Dass, was ihr in Hallerstein für den Faustballsport leistet, ist in allen Bereichen vorbildlich und das merkt man nicht nur auf Bezirks- oder Landesebene. Dies werde auch seitens der Deutschen Faustballliga (DFBL) sehr aufmerksam beobachtet. Denn schließlich sind die Jugendlichen von heute die Bundesliga- oder Nationalspieler von morgen“, so Unger. Aus diesem Grund durften die beiden Vorsitzenden Thomas Barthold und Tobias Popp zusammen mit dem Abteilungsleiter Jugendfaustball Michael Lang stolz die Auszeichnung für den Turnverein Hallerstein als „Nationaler Faustballstützpunkt der DFBL“ zusammen mit der entsprechenden Plakette entgegennehmen.

Doch auch damit war es noch nicht vorbei mit den Osterüberraschungen. Der Verbandspräsident Unger bat auch noch Gaby Summa auf die Bühne, um sie für ihre 30-jährige Arbeit als Faustballtrainerin mit der silbernen Ehrennadel mit Goldrand auszuzeichnen. Diese Auszeichnung des BTSV, „welche, solange ich denken kann, noch nie für eine Einzelperson vergeben wurde“, so Unger sichtlich gerührt an die Geehrte „zeige welche Leistung du für deinen Verein, aber auch für den gesamten bayerischen Faustballsport erbracht hast“. Auch seitens des Vereins zeigte man sich dankbar und hatte für Gaby neben einer knallroten TV-Trainerjacke auch noch einen Wellness-Gutschein parat. „Damit kannst du dich nach anstrengenden Trainingseinheiten wieder erholen, denn schließlich wollen wir dich ja noch sehr lange als Trainerin behalten“, so Thomas Barthold bei der Übergabe. Mit den Worten „auf die nächsten 30 Jahre mit Dir als Trainerin“ endeten auch die weiteren Glückwünsche, die als Videobotschaften anschließend an die Leinwand geworfen wurden. Alle, egal ob ehemalige oder aktuelle Spieler, zahlreiche Vereine aus ganz Deutschland und sogar einige aktuelle Nationalspieler, sowie der Bundestrainer Olaf Neuenfeld schlossen sich den Glückwünschen an.


Spielplan für die Feldsaison ist online!


9.+10.04.2022

U12 in den Top 15 Deutschlands!

Dieses Wochenende war unsere U12 auf der Deutschen Meisterschaft in Leipzig. 40 Mädchen- und Jungsmannschaften kämpften dabei in der größten Sporthalle Deutschlands auf sieben Feldern um den Titel. Die Kids aus Hallerstein, die zum größten Teil mit U10-Spielern antraten, konnten sich nach klasse Spielen mit vier Mädchen im Team in der männlichen Konkurrenz den 15. Platz erkämpfen. Die Erwartungen für die erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft wurden damit mehr als übertroffen. Mit diesem Ergebnis begeisterte das junge Team auch die über 25 mitgereisten Eltern und Fans.


20.03.2022

Medaillenregel für Faustballzwerge!

Am Sonntag-Vormittag stand in der Realschulturnhalle in Wunsiedel der Abschlussspieltag der U8-Bezirksliga an.

Die drei Hallersteiner Teams kämpften in zwei Gruppen gegen die ebenfalls drei Mannschaften aus Thiersheim. In tollen Partien zeigten die Kleinsten der beiden Vereine vor den Augen ihrer stolzen Eltern, dass sie in den vergangenen Trainingswochen schon wieder einiges dazu gelernt haben.

Die Hallersteiner Teams sicherten sich Gold und Bronze sowie den 4. Platz.

 

Bei der anschließenden Siegerehrung präsentierten die Kids stolz ihre Medaillen zu „We are the Champions“ Man kann wohl zurecht sagen: „Ihr seid die Champions von morgen!“


19.03.2022

U10-Kids holen Bayerische Vizemeisterschaft!

 

Am Samstag ging es für unsere U10-Minis nach Memmingen zum SV Ammendingen auf die Bayerische Meisterschaft der unter 10-jährigen, die mit fünf teilnehmenden Mannschaften im 3er-Faustball ausgetragen wurde.

Da in der Vorwoche der Meisterschaft eine gewisse Pandemie mit „C“ ihr Unwesen im Mannschaftskader trieb reisten die Hallersteiner mit nur drei Spielern in den Süden.

Käthe Straus, Moritz Schink und Antonia Bergmann standen den beiden Mannschaften des Ausrichters, sowie dem TSV Staffelstein und dem TV Herrnwahlthann gegenüber.

Gegen Herrnwahlthann und SV Amendingen 2 konnte man mit 2:0 gewinnen die Spiele gegen SV Amendingen 1 und Staffelstein endeten 1:1 unentschieden.

In den fünf zumeist sehr ausgeglichenen Partien steigerten sich die TVHler von Spiel zu Spiel.

Am Ende stand man bei der Siegerehrung auf einem starken 2. Platz und bekam die Silbermedaille um den Hals gehängt.

Den Bayerischen Meistertitel sicherten sich die Gastgeber des SV Amendingen 1 mit nur einem Satz Vorsprung.

 

Besonders Käthe und Antonia wuchsen an dieser Meisterschaft über sich hinaus. „So gut war ich noch nie“ so Antonia zu ihren stolzen Trainern Gaby Summa und Michael Lang

Nach der dreieinhalbstündigen Heimreise wurden die Kinder von ihren strahlenden Eltern mit Plakaten und Luftschlangen im Hallersteiner Haisla begrüßt, wo man den tollen Erfolg noch gebührend feierte.


12.03.2022

U12 holt Bayerische Bronzemedaille

Unsere U12-Mädels und Jungs starteten am vergangenen Samstag schon in den frühen Morgenstunden mit dem Kleinbus nach Rosenheim auf die Bayerische Meisterschaft.

Das erste Spiel gegen den TV Segnitz konnte man klar mit 2:0 (11:7,11:7) gewinnen.

In den Spielen gegen den TV Augsburg und den MTV Rosenheim zeigten die jungen TVH‘ler jeweils nur einen starken Satz und verloren mit 0:2 (4:11,8:11) und 0:2 (8:11, 3:11)

Somit ging's im Spiel um Platz 3 erneut gegen den TV Segnitz.

Mit 2:0 (11:8,11:7) holten sich die Hallersteiner die Bronzemedaille!

In einem tollen Finale setzten sich die Augsburger gegen die Heimmannschaft durch und sicherten sich damit dem Meistertitel.


27.02.2022

U16-Jungs Sechster auf Süddeutscher Meisterschaft

Mit einer stark verjüngten Mannschaft hatten sich die U 16 Faustballer des TV Hallerstein als bayerischer Vizemeister für die Süddeutschen Meisterschaften am 27.02.22 in Bad Liebenzell qualifiziert.

Und das Turnier begann gleich mit einem Paukenschlag. Den Hallersteiner Jungs um Spielführer Tim Hendel gelang, für Betreuer und Zuschauer etwas überraschend, ein 2 : 0 Sieg (11 : 7, 14 : 12) gegen den sächsischen Vertreter von der SG Waldkirchen.

Im zweiten Spiel gegen den späteren Süddeutschen Meister vom TV Stammheim konnte man zwar phasenweise mithalten, eine deutliche Niederlage (3 : 11, 7 : 11) jedoch nicht vermeiden.

Im  letzten Spiel gegen den TSV Calw ging es um den 2. Platz in der Gruppe und die Hallersteiner Jungs knüpften an die Leistung vom 1. Spiel an. Hauptangreifer Leo Dengler gelangen nach präzisem Zuspiel von Tim Hendel oder Noah Lauck teils hervorragende Angriffsschläge und Noah konnte durch überlegte Schläge ebenfalls Nadelstiche setzen. Auch die beiden „Youngster“ Leon Hendel (12) und Simon Dengler (13) trugen ihren Teil zum 2 : 0 Sieg (11 : 7, 12 : 10) gegen Calw bei.

Somit war der 2. Platz und die Qualifikation für das Viertelfinale geschafft. Hier ging es gegen den alten Rivalen und Bayerischen Meister vom TV Herrnwahlthann, der sich nach durchwachsener Leistung in der Gruppenphase nur aufgrund des etwas besseren Ballverhältnisses gegen SC DHfK Dresden durchsetzen und den 3. Platz in ihrer Gruppe erreichen konnte.

Ausgerechnet im Spiel gegen Hallerstein steigerten sich die Thanner jedoch enorm und ließen letztendlich dem TVH keine Chance (6 : 11, 4 : 11). Hier machte sich vor allem auch der Kräfteverschleiß der Hallersteiner Jungs, die ohne Auswechselspieler antreten mussten, bemerkbar.

So ging es zum Schluss gegen den TSV Calw um Platz 5. Im ersten Satz konnten die Hallersteiner noch mithalten (9 : 11), im 2. Satz war die Luft jedoch vollkommen raus (5 : 11).

Dennoch waren die zahlreich mitgereisten Fans und die beiden Trainer Andreas Hendel und Jürgen „Dobber“ Döbereiner mit dem 6. Platz der jungen Truppe durchaus zufrieden.


19.02.2022

U14W wird Fünfter auf SDM!

Am Samstag (19.02.2022) fand die süddeutsche Meisterschaft der weiblichen U14 im Faustball im schwäbischen Bad Liebenzell statt. Mit dabei waren die Spielerinnen vom TV Hallerstein, die sich durch den Gewinn des bayerischen Titels vor zwei Wochen qualifiziert hatten.

Bereits am Freitag reiste die Mannschaft an, bevor sie Samstagmorgen in die Meisterschaft startete. In der Vorrundengruppe B standen dem TVH die Teams der DJK Ursensollen und vom TSV Gärtringen gegenüber. Beide Spiele endeten mit einem Unentschieden 1:1 nach Sätzen, nachdem die Hallersteinerinnen jeweils zu lange brauchten, um ins Spiel zu finden. Als Vorrundenzweiter traf man im Viertelfinale auf den Dritten der Gruppe A, den TV Stammheim. Es entwickelte sich ein enges Spiel, das leider knapp mit 8:11 und 7:11 verloren wurde. Die Enttäuschung über das verpasste Halbfinale war groß, bevor es ins Spiel um Platz 5 ging. Erneut traf man auf Ursensollen, die Hallersteinerinnen holten sich einen ungefährdeten und hohen 2:0-Sieg und damit den fünften Rang in der Endtabelle. Meister wurde Ausrichter TV Unterhaugstett vor dem TSV Gärtringen, die sich damit beide für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.

Es spielten für Hallerstein: Eni Kuske, Emma Barthold, Lena Dörfler, Hanna-Amalia Nagel sowie Marie und Johanna Grosse.


05.02.2022

U14-Mädels vor heimischer Kulisse zum Meistertitel

„We are the Champions“ schallte es aus den Lautsprechern der Münchberger Gymnasiumturnhalle als am vergangenen Samstag die Hallersteiner U14-Mädels auf die oberste Stufe des Treppchens kletterten.

In den vier Partien gegen die weiteren Teilnehmer der Bayerischen Meisterschaft, dem TV Neugablonz, dem SV Tannheim, dem TV Schwabach und dem DJK FV Ursensollen, zeigten sich die jungen Hallersteinerinnen vor den zahlreichen Zuschauern meist von ihrer besten Seite.

Lediglich im letzten Spiel, als man schon sicher als Meister feststand, gab man den einzigen Satz der gesamten Meisterschaft ab.

Getragen wurde das Team von der soliden Abwehr mit Hanna-Amalia Nagel und Emma Barthold, die die gegnerischen Angreiferinnen zur Verzweiflung brachten.

Marie Grosse auf der Zuspielposition setzte die beiden Angreiferinnen Lena Dörfler und Eni Kuske immer wieder gekonnt in Szene. Ergänzt wurde das Team durch die beiden Jüngsten Elina Neidhart und Johanna Grosse.

Das Trainerteam um Gaby Summa und Leni Schneider, die am Sonntag ebenfalls mit dem TV Stammbach den Bayerischen Meistertitel der U18w holte, zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung der Mädels.

Durch den ersten Platz qualifizierten sich die TVHler für die Süddeutschen Meisterschaft, die am 19. Februar in Bad Liebenzell, im Nördlichen Schwarzwald stattfindet.

 

Ergebnisse auf: www.faustball.com


29.+30.01.2022

Jungs fahren auf die SDM - Mädels werden Fünfter

hinten vlnr.: Andreas Hendel, Noah Lauck, Tim Hendel, Leo Dengler und Jürgen Döbereiner; vorne vlnr.: Paul Schubert und Leon Hendel
hinten vlnr.: Andreas Hendel, Noah Lauck, Tim Hendel, Leo Dengler und Jürgen Döbereiner; vorne vlnr.: Paul Schubert und Leon Hendel

Am vergangenen Wochenende fanden in der Realschulturnhalle in Wunsiedel die Bayerischen Meisterschaften im Faustball in der Altersklasse U16 statt.

Die Meisterschaften wurden gemeinsam von der Turnerschaft Thiersheim und dem Turnverein Hallerstein ausgerichtet.

Am Sonntag gingen neben der Heimmannschaft vom TV Hallerstein die Mannschaften aus Augsburg, Frammersbach und Herrnwahlthann an den Start.

Aufgrund pandemiebedingter Ausfälle mussten vorher die Mannschaften aus Rosenheim und Unterpfaffenhofen kurzfristig absagen. Dank des dezimierten Teilnehmerfeldes rechneten sich die Hallersteiner gute Chancen auf eine vordere Platzierung und die damit verbundenen Qualifikation für die Süddeutsche Meisterschaft aus.

Im ersten Spiel ging es direkt gegen den stärksten Titelkonkurrenten von den Sportfreunden des TV Herrnwahlthann. Nachdem man sich den ersten Satz sichern konnte, gelang es nicht mehr, in den beiden folgenden Sätzen den Druck hoch zu halten und man verlor mit 1:2 in Sätzen.

In der Begegnung gegen Augsburg machten es die Hallersteiner dann umgekehrt. Man begann schwach und verlor den ersten Satz, kam dann aber wieder besser ins Spiel und drehte die Partie mit 2:1 noch. Auch gegen den TuS Frammersbach konnte man sich dann souverän mit 2:0 Sätzen durchsetzen.

Somit stand die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften fest. Diese finden am 27. Februar im nördlichen Schwarzwald statt.

Im abschließenden Finalspiel ging es dann erneut gegen die ʹThanner. Diese konnten die Partie aber vor allem durch ihren starken Hauptangreifer für sich entscheiden und somit den Titel nach Hause holen.

Ergebnisse auf: www.faustball.com

Bereits am Samstag ging es für fünf bayerische U16-Mädelsteams um die Meisterschaft.

 

In zehn spannenden Partien im Modus „jeder gegen jeden“ konnte sich die Heimmannschaft aus Thiersheim souverän durchsetzen. Die jungen Hallersteiner Mädels, die erst kurzfristig zur Meisterschaft nachgerückt waren und deshalb ersatzgeschwächt antraten, belegten zwar nur den fünften Platz, konnten aber wertvolle Spielpraxis für das nächste Wochenende sammeln.
Hier finden am Samstag, dem 5. Februar, ab 10 Uhr, die Bayerischen Meisterschaften in der Altersklasse U14W in der Gymnasiumturnhalle in Münchberg statt.

Ergebnisse auf: www.faustball.com


23.01.2022

Herren I schafft endlich den Aufstieg!

Die vergangenen zwei Sonntage fand die komplette Hallensaison für die beiden Herrenmannschaften vom TVH statt. Hierbei spielte man den ersten Spieltag am 16. Januar als Gastgeber in Münchberg. Der TVH 1 startete die Saison mit einem spannenden Spiel gegen den TS Thiersheim, welches trotz einiger Eigenfehler mit 2:1 Sätzen gewonnen werden konnte. Im darauffolgenden Match traf dann die zweite Herrenmannschaft auf die SG Seussen/ Längenau 2, die sehr junge Mannschaft spielte souverän und zudem konstant und gewann dieses Spiel mit 2:0 (11:3, 11:6). Zum Abschluss dieses Spieltags trafen schließlich die zwei Mannschaften des TVH aufeinander, dieses Spiel endete 2:0 für die Erste Mannschaft.

Zum zweiten Spieltag an diesem Sonntag reisten die beiden TVH Mannschaften nach Arzberg. Zum Start traf der TVH 1 auf den TV Längenau. Das Spiel konnte durch starke Abwehr- und Angriffsleistungen mit 2:0 gewonnen werden, wobei hier eine fast fehlerfreie Vorstellung des TVH 1 zum Vorschein kam. Die zweite Mannschaft traf danach auf den TS Thiersheim, dieses Spiel war das spannendste an diesem Tag und konnte durch eine starke Leistung nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1 gewonnen werden. Danach ging es für die erste Mannschaft gegen die SG Seussen/ Längenau 2, welches ebenso durch eine konstante Leistung mit 2:0 gewonnen werden konnte. Der TVH 2 spielte im letzten Spiel noch gegen den TV Längenau um den zweiten Platz, dieses Spiel war aber doch zu schwer für die junge Mannschaft und so verlor man es mit 2:0.

Das Endresultat dieser Bezirksliga-Saison lässt sich allemal sehen ! So wurde der TVH 1 Meister mit 8:0 Punkten und schaffte endlich den Wiederaufstieg in die Landesliga. Das Ziel, dass man in den beiden letzten Jahr aufgrund von Verletzungen und pandemiebedingtem Saisonabbruch zweimal verpasste.

Auch die zweite Mannschaft spielte sehr stark und schaffte mit 4:4 Punkten einen guten 3.Platz und können nächstes Jahr hoffentlich an dieser Leistung anschließen.


22.01.2022

Riesenspaß beim ersten Faustballzwerge-Spieltag!

Der erste Spieltag unserer Kleinsten am gestrigen Samstag in Wunsiedel war ein Riesenspaß für alle Beteiligten.

Gleich 6 Spieltag-Debütanten standen für unsere drei U8-Teams auf dem Platz.

In den Partien gegen die drei Mannschaften der Turnerschaft Thiersheim verloren unsere Kids kein einziges Spiel.

Ergebnisse auf: www.faustball.com


22.01.2022

Vierter Platz für U16-Mädels

Etwas unter ihren eigenen Erwartungen blieb unsere U16W beim gestrigen Bezirksliga-Spieltag.

Die etwas ersatzgeschwächte Mannschaft startete jeweils gut in die Partien. Dies reichte aber nur gegen den TSV Staffelstein zum Spielgewinn.

Mit dem vierten Platz verpasst man die Qualifikation zu Bayerischen Meisterschaft wahrscheinlich knapp.

Ergebnisse auf: https://www.faustball.com


15. Januar 2022

Ganze 487 € kamen bei der Edeka-Cankurt-Pfandaktion zusammen!

Geile Aktion des Edeka Cankurt. Ugur Cankurt besuchte uns heute beim Training der U10/U12 und überreichte uns die Erlöse der Pfandaktion im Dezember. Sage und schreibe 487€ Pfandbons wurden gespendet! . Danke an Ugur, dem Edeka-Team und den vielen fleißigen Spender .


08. Januar 2022

U12 startet mit Meistertitel ins neue Jahr

Nachdem der Faustball-Spielbetrieb seit Ende November unterbrochen war, durften gestern endlich auch unsere U12-Kids ins neue Faustballjahr starten.

In der Realschul-Turnhalle in Wunsiedel lief die erste Partie, gegen die noch neu formierte Mannschaft des TS Thiersheim, von Anfang an sehr gut. Durch eine stabile Abwehr und sicheres Zuspiel entwickelten die TVHler tolle Angriffe. Das Spiel endete 2:0 (11:6, 11:3)

Auch im zweiten Spiel gegen den TV Längenau bekamen die Trainer und Betreuer sehr schöne Spielzüge zu sehen. Obwohl der Hallersteiner Fanblock, aufgrund nicht zugelassener Zuschauer, nicht mitreisen konnte, sicherte man sich das Spiel trotzdem souverän mit 2:0 (11:3, 11:6)

Im dritten und letzten Spiel stand man, mit dem TV Stammbach, dem gefährlichsten Gegner gegenüber. Die Stammbacher beherrschen besonders die langen und hohen Bälle sehr gut, was den Hallersteinern besonders im zweiten Satz Schwierigkeiten bereitete.

Hier gab man zum ersten Mal, an diesem Spieltag, die Führung ab.

Dank einiger Eigenfehler der TVSler kam man aber zurück ins Spiel und gewann mit 2:0 (11:8:11:5).

Somit standen die Hallersteiner ohne Satzverlust als Ostbayerischer Meister fest.

Es spielten: Leon Hendel, Elina Neidhart, Justus Richter, Lina Wölfel, Antonia Bergmann, Tamara Kießling und Moritz Schink.


08. Januar 2022

U18-Jungs bleiben unter ihren Erwartungen

Am gestrigen Samstag fand in Wunsiedel der Abschlussspieltag der Bezirkliga U18M statt.

Bei den Hallersteiner Spielern lief von Beginn an nur wenig zusammen.

Trotzdem gewann man das erste Spiel knapp gegen die TS Thiersheim mit 2:1 (14:12, 6:11, 11:8).

Das zweite Spiel gegen den TV Herrnwahlthann verlor man klar mit 0:2 (3:11, 9:11).

Damit beendet man die Spielrunde auf den zweiten Tabellenplatz.

Es spielten: Leo Dengler, Maxi Schmidt, Christian Dörfler, Paul Schubert, Noah Lauck und Tim Hendel