Was steht an?

10. - 12. Mai 2019:
Faustballwochenende mit

Crowdfundingfest

Trainingszeiten:

U10/U12: Mittwoch ab 17.30 Uhr bis 18.45 Uhr

U14/U18: Dienstag und Freitag ab 18 Uhr bis 20 Uhr

 

Alle finden am Hallersteiner Sportplatz/Haisla statt!

Termine 2019

  • 04.05.2019                           23. Hallersteiner Volkslauf
  • 30.05.2019 Gausternwanderung in Thiersheim
  • 26.06.2019 Schlappentag im Haisla
  • 19.07.2019 Wiesenfest Schwarzenbach, Umzug der Vereine
  • 26.07.2019                           42. Kornberglauf, 18.30 am Schiedateich
  • 7./8./9.09.2019 Faustball Deutsche Meisterschaft U18 m/w
  • 28.09.2019 Kerwatunier
  • 09.11.2019 TVH Schafkopfturnier
  • 10.11.2019 Freundschaftslauf Hallerstein-Helmbrechts
  • 14.12.2019 Weihnachtsfeier
AKTUELLER SPIELPLAN DER FELDSAISON:
SpielplanFeld19-TVH.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.9 MB

10. - 12.04.2019

Am Wochenende vom 10. bis 12. Mai heißt es "Faustball bis der Arzt kommt" am Sportplatz am Haisla - Hallerstein

 

Programm:

Freitag 10.05.2019 18:00 U14M

Freitag 10.05.2019 18:00 U10

Samstag 11.05.2019 15:00 U18M

Samstag 11.05.2019 15:00 U14W

Sonntag 12.05.2019 10:00 Herren

Sonntag 12.05.2019 10:00 Damen

Sonntag 12.05.2019 13:00 Faustballzwerge U8

Sonntag 12.05.2019 15:00 U12

 

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

 

Mit dabei sind: TuS Töpen 1906 e.V. TV Meierhof TS Thiersheim, TSV Staffelstein Faustball TV Stammbach - Faustball Faustball in Herrnwahlthann, TV Längenau 1896 e.V. TV Haibach Faustball

 

 

Wir freuen uns auf euch!

20.04.2019

Trainingslager mit deutscher Nationaltrainerin

Einen tollen Tag erlebten die 14 Kinder der Jugendabteilung der u12, u14 und zwei Übungsleiter des TV Hallersteins. Die Trainerin der deutschen Damen Nationalmannschaft hatte ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm mit Koordination, Technik, Schnelligkeit, Wurf und Schlag Übungen vorbereitet. Bei besten Wetter hatten die Nachwuchstalente aus Hallerstein und Thiersheim ein riesen Spaß und freuten sich zum Abschluss noch über Autogramme der dreimaligen Weltmeister Trainerin.
Ein großes Dankeschön an TS Thiersheim und Silke Eber!

Spielplan online!

Den Spielplan der Feldsaison hier einfach runterladen und ausdrucken

SpielplanFeld2019
SpielplanFeld19-TVH.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.9 MB

13-14.04.2019

Wedding-Cup

Wedding-Cup in Berlin.
Vergangenes Wochenende war die U18 Mannschaft des TV Hallerstein in Berlin-Wedding unterwegs. Der Samstag verlief in der Spielklasse U18 erfolgreich und die Mannschaft holte einen souveränen 3ten Platz. Am Sonntag stand der jungen Mannschaft eine größere Herausforderung in der Verbands Spielklasse bevor. Trotzdem erkämpften sie sich einen guten 9ten Platz und halfen sogar der jungen Mannschaft der Berliner Turnerschaft zu einem dritten Platz in der Bezirksliga. Ebenso belegten die Frauen des TV Hallerstein nach knappen Spielen einen guten Platz im Mittelfeld.

22.03.2019

Turnverein Hallerstein freut sich auf Spitze der deutschen Faustballjugend!

Die neue Führungsmannschaft
Die neue Führungsmannschaft

Am Freitag, den 22. März, fand die Jahreshauptversammlung des Turnvereins Hallerstein statt. Erster Vorsitzender Torsten Wölfel konnte zahlreiche Ehrenmitglieder und Mitglieder im vollbesetzten Hallersteiner Turnerheim begrüßen. Nachdem er die satzungsgemäße Einladung feststellte, konnte er die Beschlussfähigkeit der Vollversammlung bestätigen.

Im Bericht über seine bisherige Amtszeit gab Wölfel Auskunft über die Vereinsaktivitäten. So beteiligte sich der Verein an der Hallersteiner Dorfweihnacht und konnte die eigene Weihnachtsfeier unter zahlreicher Beteiligung der Vereinsjugend im Turnerheim feiern. Sehr zufrieden zeigte er sich über den Ausgang der Crowdfunding-Aktion in Zusammenarbeit mit der VR Bank Hof-Bayreuth. Der TVH konnte über diesen Weg Spenden in Höhe von 14.600,- Euro erzielen, wobei die VR Bank selbst einen Anteil von 25% beigesteuert hat.

Um sich bei allen Spendern zu bedanken, plant der Verein im Mai einen Grillabend zu veranstalten. An alle Beteiligten des Crowdfunding geht dazu eine persönliche Einladung.

Die Deutsche Faustball-Meisterschaft der weiblichen und männlichen U18 am 07. bis 09. September in Hallerstein wirft bereits ihre deutlichen Schatten voraus. Wie Torsten Wölfel erläutert, sind bereits verschiedene Bauaktionen im Gange, um das Vereinsgelände für die Meisterschaften auf Vordermann zu bringen. Er dankt dafür den beteiligten Mitgliedern und der Baufirma Thomas Günther für die tatkräftige Unterstützung. Die Meisterschaft selbst stellt für den Verein eine kleine Herausforderung dar. Es werden jeweils die zehn besten Mannschaften aus Deutschland aus der Altersklasse U18 am Start sein. Man rechnet mit ca. 500 bis 600 Spielern und Faustballgästen. Zuschauer aus der Region sind herzlich zu diesem Event eingeladen. Es ließ sich nicht vermeiden, dass der Termin mit dem des Schwarzenbacher Halbmarathons zusammenfällt. Bis zur Deutschen Meisterschaft werden noch viele Arbeiten zu erledigen sein. Aber am meisten hofft man auf Petrus` Unterstützung. Ein so trockenes Jahr wie 2018 kann sich der Verein nicht leisten da bislang keine Möglichkeit besteht, den Platz dauerhaft zu bewässern.

Vorstand Wölfel bedankt sich auch bei dem Wirt Alexander John und seiner Mutter Rosi. Unter seiner Führung ist das Hallersteiner Haisla wieder zu einem beliebten Ausflugslokal in der Umgebung geworden.

Auf den Vorstandsbericht folgen die Berichte der Fachwarte. Laut Veranstaltungsreferentin Helena Lang bildete das Faustballwochenende 2018 einen Höhepunkt des Vereinsjahres. Mit Punktspielen aus insgesamt 7 Ligen auf dem Vereinsgelände und der Sonnwendfeier boten sich auch dem Außenstehenden ein abwechslungsreiches und spannendes Wochenende.

Faustballabteilungsleiter Michael Lang ließ wieder ein sehr erfolgreiches Faustballjahr Revue passieren. Im vergangenen Jahr konnte schließlich mit jeder Schüler- und Jugendmannschaft die Teilnahme an einer Bayerischen Meisterschaft erreicht werden. Zudem konnten Jugendspieler für die Bayern- und Nationalauswahl gestellt werden. Für die anstehende Feldsaison sind 7 Jugendmannschaften und jeweils eine Damen- und eine Männermannschaft am Start.

Über die Aktivitäten in der zweiten großen Abteilung, der Laufgemeinschaft Hallerstein-Schwarzenbach, informierte zweiter Abteilungsleiter Andreas Vogel. Neben zahlreichen Laufevents hat sich der Hallersteiner Volkslauf im Mai mittlerweile einen festen Platz im Sportgeschehen gesichert. Die nicht ganz bierernste Veranstaltung findet jedes Jahr viel Zuspruch bei den Läufern. Ein Highlight war wieder der Schwarzenbacher Halbmarathon mit 386 Teilnehmern. Die LG hat sich hier in bewährter Weise um die Streckenplanung gekümmert und selbst erfolgreich daran teilgenommen.

 

Nach den Berichten der Abteilungsleiter standen die Neuwahlen der Vereinsämter und Fachwarte auf der Tagesordnung. Der Ausgang der Wahl brachte kleinere Veränderungen bei der Ämterbesetzung. Vorstand Wölfel ließ es sich dabei nicht nehmen, sich bei dem scheidenden Wirtschaftsreferenten Reinhold Becher persönlich für seine jahrzehntelange Unterstützung zu bedanken. Er überreichte ihm dazu einen gut gefüllten Brotzeitkorb.

09.+10.03.2019

U12 Mädels des TV Hallerstein holen Bronze auf der Bayerischen Meisterschaft – U12M und U10 werden Fünfter

U12w:

Am vergangenen Wochenende fanden in Rosenheim die Bayerischen Meisterschaften der Altersklassen U10, U12 männlich sowie weiblich statt. Der TVH trat in jeder Altersklasse mit einer Mannschaft an.

Bei den U12 Mädels kämpften vier gleich starke Teams um den Titel. In der Vorrunde (2x8 Minuten) spielte jeder gegen jeden, die erste Begegnung bestritten die Hallersteinerinnen gegen die TS Thiersheim. Beide Sätze waren hart umkämpft, man trennte sich Unentschieden 1:1 (9:12, 14:8). Im nächsten Spiel gegen den SV Amendingen konnten die Mädels beide Sätze für sich entscheiden (15:8, 9:6). Im letzten Vorrundenspiel hieß der Gegner TV Herrnwahlthann. Auch dieses Spiel war wiederum sehr eng, dennoch konnten die TVH-lerinnen erneut ein Unentschieden herausholen (9:6, 8:11).

Somit lagen die Hallersteiner nach der Vorrunde auf Rang zwei, nur ein halber Punkt fehlte zum Gruppensieg. Im Halbfinale traf man also auf den Dritten, den TV Herrnwahlthann, da im Halbfinale der Erste gegen den Vierten und der Zweite gegen den Dritten der Vorrunde spielte. Mit 8:14 und 6:9 hatten die Fränkinnen in beiden Sätzen das Nachsehen. Im Spiel um Bronze wurde nochmal alles gegeben, um Edelmetall mitzunehmen. Mit 13:10 und 10:9 gewannen die Mädels das Spiel gegen den SV Amendingen und konnten sich mit einer Medaille belohnen. Meister wurde Thiersheim vor Herrnwahlthann.

Die Bronzemedaillengewinnerinnen: Sophie Schnabel, Emma Barthold, Eni Kuske, Lena Neusser, Tessa Schödel, Marie Grosse und Holly Vogt.

 

U10:

Parallel zu den u12w spielte auch die U10 mix ihr Turnier. Mit einer langen Anreise gingen auch die kleinste Altersgruppe in die Meisterschaft. Im ersten Aufeinandertreffen stand man dem späteren BAY. MEISTER gegenüber. TSV Unterpfaffenhofen. Es wurden 2 Sätze auf Zeit gespielt (2 mal 8Minuten) Ein guter Auftakt und man konnte lange im ersten Satz mithalten der aber letztlich etwas Pech an die Gegner mit 8:10 ging. Im zweiten Satz war der Auftakt ähnlich dann kam eine Serie von Eigenfehlern und man musste auch den zweiten Satz mit 5:10 abgeben. 
Das zweiten Spiel stand man der quirligen Mannschaft TuS Frammersbach gegenüber. Diese spielte entschlossener und man verlor beide Sätze 6 : 12 und 6:10.
Das 3. Spiel war gegen den späteren Vizemeister MTV Rosenheim wurde mit 6:13 und 6:15 verloren. 
Die letzte Partie gegen den Bronzemedaillengewinnerinner Tv Neugablonz wurde im ersten Satz lange gut mitgespielt bevor sich wieder paar Fehler einschlichen und man einsehen musste das auch diese Mannschaft schon stärker spielt. Somit wurde die noch junge tolle Truppe 5. Man fuhr dennoch mit einem schönen Gefühl hier dabeigewesen zu sein nach Hause. 

U12m:

Am Sonntag waren dann die U12-Jungs an der Reihe. Gleich zu Beginn der Meisterschaft mussten die Hallersteiner Kids gegen den MTV Rosenheim ran. Nach zwei spannenden Sätzen holte die sie ein Unentschieden gegen den letztlichen Turniersieger (11:7 und 9:10). Im nächsten Spiel traten sie gegen den Frammersbach an. Nach einem umkämpften Spiel verlor die U12m leider mit 8:8 Punkten und 11:5 Punkten. Gegen den TSV Staffelstein gewannen sie mit 11:8 und 12:6 Punkten. Zum Ende der Vorrunden lag der TV Hallerstein auf Platz 3.

 

Somit spielten sie gegen den TV Segnitz um Platz 5. Nach drei spannenden Sätzen ist die U12m 5. auf der bayrischen Meisterschaft geworden (8:13,12:9,11:9).

 

 

Mehr Bilder in der Gallerie

26.02.2019

Hallersteiner U12 Teams holen Silber und Bronze in Oberfranken

Am Samstag fand der letzte Spieltag der Bezirksliga in Wunsiedel beim Ausrichter der TS Thiersheim statt. Der TV Hallerstein trat mit beiden Mannschaften an, vor dem Spieltag lag Hallerstein 1 auf Rang fünf, die zweite Mannschaft auf Platz zwei. Vier Spiele waren für beide Mannschaften jeweils geplant gewesen, allerdings sagte die SG Meierhof/Stammbach ab und somit waren jeweils die ersten beiden Punkte des heutigen Tages kampflos eingefahren worden.

 

Hallerstein 1 spielte in seiner ersten Begegnung gegen Thiersheim 3, die außer Konkurrenz dabei sind. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem der TVH sich mit 2:1 (9:11, 11:8, 11:9) durchsetzen konnte. In ihrem nächsten Spiel hieß der Gegner Thiersheim 1. Wieder wurde es sehr knapp, trotz guter Leistung mussten beide Sätze mit jeweils 8:11 abgegeben werden. Gegen die zweite Mannschaft der Thiersheimer gewannen die Hallersteiner Kids dann hoch mit 11:5 und 11:2. Im Abschlussklassement stand somit der dritte Platz und es gab Bronze für die sehr junge Hallersteiner Mannschaft, die überwiegend aus U10 Spielern und Spielerinnen besteht.

 

Hallerstein 2 stand in seinem ersten Spiel Thiersheim 3 gegenüber, wieder entwickelte sich ein hochspannendes Match in den ersten beiden Sätzen (11:9, 10:12), den Entscheidungssatz gewannen die Mädels aus Hallerstein dann hoch mit 11:3. Gegen Thiersheim 2 wurden die nächsten zwei Punkte eingefahren (13:11, 11:5). Zum Schluss stand das Spiel gegen Thiersheim 1 an. Wieder lieferten sich beide Teams eine klasse Partie, die sich die Gegner sehr knapp sichern konnte (8:11, 10:12). Die Mädels sicherten sich damit Rang 2 in der Endabrechnung und gewannen Silber.

 

Am 9./10. März stehen nun die Bayerischen Meisterschaften in Rosenheim an, bei denen der TVH mit einer U10 als auch mit einer weiblichen und einer männlichen U12 antreten wird.

 

 

 

Es spielten:

 

TVH 1: Tim Hendel, Paul Schubert, Simon Dengler, Dennis Neusser, Leon Hendel, Johanna Grosse, Elina Neidhart, Hanna-Amalia Nagel

 

TVH 2: Sophie Schnabel, Eni Kuske, Emma Barthold, Marie Grosse, Lena Neusser, Holly Vogt, Tessa Schödel

 

26.02.2019

Damen gewinnen Silber in der Landesliga

Für die Damen stand am Sonntag der letzte Spieltag der Saison an. In Wunsiedel trat man gegen Ausrichter TS Thiersheim und den TV Längenau an. Die erste Begegnung konnte Thiersheim für sich entscheiden (3:0). Danach mussten die Hallersteiner gegen die TST ran. Es entwickelte sich eine hochklassige Partie, die in jedem Satz eng umkämpft war. Starke Aktionen auf beiden Seiten prägten das Spiel, das in den Entscheidungssatz musste. Dort lagen die Hallersteiner Mädels bereits im Hintertreffen, große Rückstände mussten aufgeholt werden. 3:6, 9:5 und 7:10 hielten die Damen aber nicht auf, sie schafften den Sprung in die Verlängerung, wo die Führung ständig hin- und herwechselte. Beim Stand von 14:14 musste der letzte Punkt her. Mit einem Roller verwandelten die Mädels diesen nach einem großen Fight (9:11, 14:12, 9:11, 11:7, 15:14). Die nächsten zwei Punkte konnten die Hallersteiner Mädels sich im Schnelldurchgang beim 3:0 über Längenau sichern (11:3, 11:2, 11:3).

 

Somit stand in der Endabrechnung Rang zwei hinter Ursensollen und vor Mantel-Weiherhammer/Floss.

 

Die Spielerinnen: Laura Fischer, Emma Schneider, Alia Schmidt, Gaby Summa, Franziska Dietel

 

02.02.2019

U14 ist Bayerischer Meister!

Mit breiter Brust fuhren die Hallersteiner Mädels und Jungs am 2.2.19 zu den Bayerischen Meisterschaften der U14 männlich, die in Nürnberg stattfanden. Nachdem man den Landestitel schon in der Feldsaison errungen konnte, wollte man diesen Erfolg in der Hallenrunde gerne wiederholen.

Aber im ersten Spiel stand dem TVH die starke Mannschaft vom TV Neugablonz gegenüber. Beide Teams zeigten tolle Aktionen, aber allen Spielern war die Anfangsnervosität anzumerken, sodass sich immer wieder auch leichte Fehler ins Angriffsspiel einschlichen. Am Ende gewann der TVH hauchdünn mit 14:12. Wer gedacht hatte, dieser Erfolg bringt mehr Sicherheit, der wurde nun im nächsten Satz enttäuscht. Den Roten unterliefen zu viele leichte Fehler und der gegnerische Angreifer punktete mit starken Bällen. 7:11 hieß es folgerichtig im zweiten Satz.

Nach diesem Remis mussten in den anderen Vorrundenspielen Siege folgen und gegen den TV Segnitz und TV Augsburg steigerten sich die Hallersteiner immer mehr und gewannen jeweils souverän mit 2:0 Sätzen. Hier fügten sich auch die beiden Joker Victoria Popp und Nico Munzert nahtlos ins Team ein.

 Nun ging es schon im Halbfinale gegen den TSV Allersberg. Und gegen die Mittelfranken konnte der TVH nochmal eine Schippe drauflegen. Obwohl Allersberg Alles versuchte, hatten der TVH meist die bessere Antwort parat. Dem 11:8 im ersten Satz folgte ein 11:6 zum Spielgewinn und dem Finaleinzug.

Hier traf man wieder, wie fast befürchtet, auf den TV Neugablonz. Es entwickelte sich das Beste Match des Tages. Die Hallersteiner Verteidigung mit Leo Dengler und Tim Hendel wehrte Alles ab, was möglich war, Leni Schneider bereitete die Angriffe vor, mit denen Ludwig Grosse und vor allem Maximilian Schmidt ihrerseits die Schwaben unter Druck setzten. Hallerstein konnte sich leicht absetzen und es sah schon nach Satzgewinn aus, aber bei 9:6 Führung folgten einige Unkonzentriertheiten, man vergab einen Satzball und plötzlich jubelten die Neugablonzer über den Satzgewinn mit 12:10. Nun galt es die Enttäuschung abzuschütteln und sofort wieder druckvoll in den nächsten Satz zu starten. Und die Roten steigerten sich noch einmal. Durch das Anspielen des gegnerischen Hauptangreifers konnte man etwas Druck aus dem Angriff von Neugablonz nehmen und in der Folge punktete immer wieder Maxi Schmidt mit Stoppbällen und scharfen Angriffen. 11:5 für den TVH war die logische Konsequenz und es folgte der Entscheidungssatz. Und auch jetzt konnten sich die Hallersteiner nach zunächst ausgeglichenem Spiel absetzen. Mit einer 6:3 Führung wechselte man die Seiten und TVH blieb fokussiert. Die zahlreichen Zuschauer sahen nun ein Spiel auf höchstem Niveau. Hallerstein ließ den Gegner nicht herankommen, alle Spieler überzeugten sowohl bei Abwehr- als auch bei Angriffsaktionen und verdientes 11:7 beendete das Spiel. Zum zweiten Mal in Folge heißt der Bayerische U14m Meister nun TV Hallerstein. Sehr zufrieden ging es wieder auf die Heimreise und mit einem Empfang der Sieger im Haisla endete der lange Faustballtag.

 

Mit der Meisterschaft qualifizierte man sich für die Süddeutsche Meisterschaft die am kommenden Wochenende in Stammheim (Stuttgart) stattfindet.

 

Mehr Bilder in der Gallerie

19.+20.01.2019

U18M holt Meisterschaft - Zweite beginnt mit Sieg

Am vergangenen Samstag fand in Rehau der Abschlussspieltag der Landesliga Ost der männlichen U18 statt. In dieser Altersklasse starten die Hallersteiner Jungs verstärkt durch Martin Flügel und Moritz Werner vom SV Hof als Spielgemeinschaft. Als ungeschlagener Tabellenführer waren die „HallerHofer“ klarer Favorit in allen drei Partien, gegen den DJK FV Ursensollen, die TS Thiersheim und den TV Längenau. Doch dies war mehr Bürde als Segen für die SG Hallerstein/Hof. In keinem der Spiele fanden die „Jungs“ wirklich zu ihrer gewohnten Stärke, trotzdem schafften sie es drei Siege über die Ziellinie zu retten. Die daraus resultierende Meisterschaft ist gleichzeitig die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft die am 3. Februar in Eibach (Nürnberg) stattfindet. Bis dahin steht noch einiges an Trainingsarbeit an. Es spielten: Jonas Dietel, Jakob Dengler, Lukas Dengler, Valentin Roth, Moritz Werner und Martin Flügel.

Am Sonntagnachmittag fand für die „Zweite“ des TV Hallerstein der erste Spieltag in der Bezirksliga statt. Die bunt zusammengewürfelte Mannschaft zeigte im ersten Spiel gegen die TS Thiersheim II gleich ein starkes Spiel. Die Hintermannschaft aus Helena Lang, Jakob Dengler und „Alterspräsident“ Jürgen „Dobber“ Döbereiner wehrte stark ab und baute immer wieder gekonnt für das Angriffsduo mit Jonathan Lang und Torsten Wölfel auf. Die gute Leistung wurde mit einem 3:1 (11:9, 11:5, 10:12, 11:8) belohnt. In der folgenden Partie gegen die „Erste“ der Thiersheimer fügte sich Tobias Popp nahtlos in der Abwehrreihe des TV ein, doch man tat sich von Beginn an schwer. Die Thiersheimer zeigten starke Abwehraktionen gegen die Hallersteiner deren Kräfte vor allem im Angriff nachließen. Somit verlor man klar mit 0:3 (10:12, 5:11, 6:11). 

12.01.2019

Goldmedaille auf der Ostbayerischen Meisterschaft

Am vergangenen Samstag reisten die Mädels und Jungs der Hallersteiner U14m mit zahlreichen Fans im Schlepptau nach Münchberg, wo auf der Ostbayerischen Meisterschaft die sechs besten Faustball-Teams aus Oberfranken und der Oberpfalz um die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft kämpften. Die TVHler traten als Oberfränkische Meister mit breiter Brust und klaren Titelambitionen an. Dies zeigte sich direkt in der Gruppenphase wo man nie wirklich unter Druck stand und klar gegen die Gastgeber der SG TV Meierhof/TuS Töpen mit 2:0 (11:3, 11:6) und die zweite Mannschaft des TV Herrnwahlthann mit 2:0 (11:2, 11:2) gewann. Auch im darauf folgenden Halbfinale zeigte das Team um das Schlagduo Maximilian Schmidt und Ludwig Grosse wenig Schwächen und auch die Auswechselspieler Victoria Popp und Nico Munzert fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein. Somit sicherten sie sich mit einem 2:0 (11:3, 11:2) deutlich den Finaleinzug. Hier wartete mit dem TV Herrnwahlthann ein starker Gegner, die im Schnitt um einiges jüngere Mannschaft zeichnet sich vor allem durch ihren überragenden Kampfgeist aus. Dies zeigten die Thanner auch im Finale. Schnell stand es dank starker Leistung der Hintermannschaft um Leni Schneider, Leo Dengler und Tim Hendel 9:0 für die Hallersteiner, doch nun kam Herrnwahlthann ins Spiel. Sie kämpften sich noch auf 11:5 heran und im zweiten Satz war es nun ein hochklassiges Finale mit starken Aktionen auf beiden Seiten. Das glücklichere Ende hatte die U14 des Turnverein Hallerstein und gewann somit mit 2:0 (11:5, 12:10). Die Trainer Alexander Schmidt und Holger Grosse zeigten sich sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge und zusammen wird man erwartungsvoll auf die Bayerische Meisterschaft am 2. Februar in Eibach (Nürnberg) fahren. 

 

Mehr Bilder in der Gallerie