Was steht an?

16.09.2017:

14 Uhr U12 mixed in Töpen

14 Uhr U16m in Ursensollen

14 Uhr U16w in Herrnwahlthann

17.09.2017:

10.30 Uhr Herren auf dem Turnier des TSV Seussen

23.09.2017:

Internationales Kerwa-Turnier

30.09. + 01.10.2017:

U16 auf der Deutschen Meisterschaft

in Hohenlockstedt

AKTUELLER SPIELPLAN DER FELDRUNDE:
Spielplan-Feldrunde2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 420.0 KB

Aktuelles 2015

19.12.2015

U12 ist Oberfränkischer Meister - U18 beendet Saison mit 3 Siegen!!

Am vergangen Samstag stand in Bad Staffelstein der dritte Spieltag der weiblichen U18 an und somit die letzten 3 Spiele für den TV Hallerstein in dieser Altersklasse.

Im ersten Spiel des Tages trennten sich Staffelstein und Meierhof mit 2:0.

Im darauf folgenden Spiel war man nun selbst an der Reihe. Gegen die Spielerinnen des DJK FV Ursensollen kam man gut ins Spiel wodurch man den ersten Satz souverän mit 11:6 gewinnen konnte. Obwohl sich im zweiten Satz einige leichte Eigenfehler einschlichen konnte man auch diesen Satz mit 11:8 gewinnen und das Spiel für sich entscheiden.

Im dritten Spiel des Tages stand man nun den Gastgebern des TSV Staffelstein gegenüber. Die Duelle mit den Sportfreunden des TSV standen schon in der Vergangenheit immer auf des Messers Schneide. Dies sollte auch diesmal nicht anders sein. Im ersten Satz begannen die Mädels des TVH stark und führten schnell mit 5:2. Doch nun kamen die Staffelsteinerinnen besser in die Partie und man tat sich schwer die scharfen Schläge der gegnerischen Angreiferin zu entschärfen. Somit sah man sich schnell mit 6:9 im Rückstand und musste eine Auszeit nehmen. Mit starkem Kampfgeist konnte man sich noch einmal auf 10:10 herankämpfen verlor dann jedoch noch mit 10:12. Aber diesen Kampf nahmen die Hallersteiner mit in die nächsten beiden Sätze und gewannen diese mit 11:7 und 11:8.

In den Spielen vier und fünf trennten sich Ursensollen und Meierhof mit 2:0 und Staffelstein und Ursensollen ebenfalls mit 2:0.

Im letzten Spiel des Tages standen die Hallersteiner Faustballerinnen dem TV Meierhof gegenüber, der aufgrund der Verletzung einer Spielerin nur zu viert antreten konnte. Auch hier zeigten sich die TVH-Mädels wieder von ihrer besten Seite und konnten das Spiel mit 2:0 (11:4, 11:5) gewinnen.

Aufgrund dieser drei Siege zum Abschluss der Saison steht man in der Tabelle nun auf dem zweiten Rang. Da der drittplatzierte TV Stammbach aber noch einen Spieltag hat wird man die Saison wohl auf einem guten dritten Platz beenden.

Die kämpferische und technische Steigerung der Spielerinnen des Turnvereins innerhalb der Saison macht schon Vorfreude auf die Feldsaison, wenn diese Mannschaft wohl voraussichtlich das erste Mal auch in der Klasse der Damen antreten wird.

 

Es spielten: Hanna Dietel, Jana Lagocki, Leonie Sturm, Sara Dietzel, Sarah Schnabel, Helena Lang und Franziska Dietel.

Ebenfalls am Samstag hatte die Hallersteiner U12 mixed ihren vorletzten Spieltag der Hallenrunde.

Die Jungs und Mädels des TVH gewannen souverän im ersten Spiel gegen den TS Thiersheim mit 3:0 (11:5, 11:8, 11:2) und im dritten Spiel des Tages gegen die Spielgemeinschaft TuS Töpen/TV Meierhof ebenfalls mit 3:0 (11:9, 11:6, 11:6).

Im zweiten Spiel trennten sich Thiersheim und Töpen/Meierhof mit 3:1.

Aufgrund dieser beiden Siege steht man uneinholbar auf dem ersten Tabellenrang.

Die Mannschaft, bestehend aus Leo Dengler, Ludwig Grosse, Maxi Schmidt, Lina Meichner, Leni Schneider, Victoria Popp, Carla Gerstner und Carina Bergmann, spielte eine überragende Hallensaison in der sie ohne Spiel- und sogar ohne Satzverlust blieb.

 

Obwohl die Ligakonkurrenten noch einen Spieltag im Januar zu absolvieren haben dürfen die „Kleinen“ des TV Hallerstein sich bereits jetzt Oberfränkischer Meister nennen.

 

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

13.12.2015

U10 startet mit 2 Siegen in die Hallenrunde!

von links: Simon Dengler, Lena Neusser, Victoria Popp, Paul Schubert, Tim Hendel und Leo Dengler
von links: Simon Dengler, Lena Neusser, Victoria Popp, Paul Schubert, Tim Hendel und Leo Dengler

Am Sonntag fand für die „Kleinsten“ des TV Hallerstein der erste Spieltag der U10mixed statt. Um 10 Uhr in Töpen feierten mit Simon Dengler und Paul Schubert gleich zwei Neulinge ihr Faustball-Debüt. Die beiden wurden von den „Routiniers“ der Mannschaft, Tim Hendel, Leo Dengler und Victoria Popp hervorragend eingeführt.

Im ersten Spiel stand man den Sportfreunden des TuS Töpen gegenüber. Nach starken Leistungen in den ersten beiden Sätzen, welche jeweils mit 11:7 gewonnen werden konnten, steigerten sich die Minis noch einmal und wehrten im dritten Satz nahezu perfekt ab und Leo schaffte es immer wieder die abgewehrten Bälle durch seine schnellen und hohen Bälle zu verwandeln. Auch den beiden Jüngsten gelangen die ersten Angaben ihrer Faustball-„Karriere“. Mit einem 11:4 besiegelten die Minis ihren ersten Sieg.

Auch im zweiten Spiel gegen den TV Stammbach begannen die Hallersteiner wieder stark und gewannen den ersten Satz mit 11:6. Im zweiten und dritten Satz ließen nun die Kräfte allerdings deutlich nach und mehr und mehr Eigenfehler schlichen sich ein. Trotzdem schaffte man es einen eingehandelten Rückstand wieder aufzuholen. Mit tollem Kampfgeist und der Einwechslung von Lena Neusser konnte man beide Sätze knapp mit 11:9 und 13:11 für sich entscheiden und sich somit mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel belohnen.

Die Zuschauer konnten einen tollen Auftritt der Jüngsten bejubeln, welcher sehr zuversichtlich in die Zukunft schauen lässt.

Es spielten: Lena Neusser, Tim Hendel, Victoria Popp, Paul Schubert, Simon und Leo Dengler.

 

Der nächste Spieltag der Altersklasse findet am 13. März nächsten Jahres in Marktleugast statt.

 

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

05.+06.12.2015

Oberfränkischer Meister und Nikolaus-Turnier-Sieger!!!

Am Samstag um 14 Uhr fuhren die Hallersteiner U14-Jungs zum ersten und einzigen Spieltag der Bezirksliga Oberfranken. Da in dieser Saison neben dem TV Hallerstein nur der TV Längenau in dieser Altersklasse gemeldet hat, standen lediglich Hin- und Rückspiel gegen die Sportfreunde des TVL an.

In beiden Spielen war vor allem aufgrund des deutlichen Altersunterschieds von etwa 2 Jahren im Mannschaftsschnitt ein klarer Klassenunterschied zu sehen. Dies sollte allerdings die tolle Leistung der Hallersteiner bei den souveränen Siegen mit 4:0 (3:11, 2:11, 3:11, 2:11) und 4:0 (2:11, 1:11, 1:11, 2:11) nicht schmälern.

Erstmals stand diesmal der erst 10 Jahre alte Maxi Schmidt mit im Aufgebot. Er zählt zu den Leistungsträgern in der Hallersteiner U12 und fügte sich nahtlos in die Mannschaft ein.

Aufgrund der beiden Siege steht man nun als Oberfänkischer Meister fest und darf auf die Bayrische Meisterschaft am 30. Januar 2016 in Amendingen fahren.

Es spielten: Jonas Dietel, Johann Schneider, Jonathan Lang, Maxi Schmidt, Lukas und Jakob Dengler.


Am Sonntag nahm eine bunt gemischte Mannschaft am alljährlichen Nikolausturnier des TSV Hof in der Jahnhalle in Hof teil.

Die Mannschaft setzte sich zusammen aus Helena Lang (U18w), Tim Schubert(U16m), Jakob Dengler, Jonas Dietel (U16m und U14m) sowie Andreas Popp, Fabian Küfner und Michael Lang (Herren).

Nachdem man in der Vorrunde drei souveräne Siege gegen den SV Blauweiß Auma, den TS Schwarzenbach und den TV Kirchenlamitz einfahren konnte, stand man im Halbfinale den Gastgebern des TSV Hof gegenüber. Auch hier waren wieder alle Spieler im Einsatz und vor allem die Jugendspieler zeigten hervorragende Leistungen, wodurch man den Finaleinzug schaffte. Hier traf man nun auf den TuS Töpen. In einem spannenden Spiel mit vielen Führungswechseln konnte man sich knapp mit 24:21 durchsetzen und somit den Turniersieg besiegeln.

Ein besonderer Dank geht an den TSV Hof, der wieder ein schönes Turnier auf die Beine gestellt hat, das allen teilnehmenden Mannschaften großen Spaß bereitete.


Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!


28.+29.11.2015

U12 mit zwei Siegen - U14 fehlt noch Erfahrung

Am Samstag fuhren die Mädchen mit ihren Trainern auf spiegelglatter Fahrbahn nach Marktleugast. Dort heil angekommen, ging es gleich ins erste Spiel gegen den Gastgeber TV Stammbach.

Im ersten Satz suchte man das  Zusammenspiel des Teams. Da einige Spielerinnen das kleine Feld der U12 gewöhnt sind fanden sie nicht den richtigen Zeitpunkt die schnellen runden Bälle anzunehmen.

Man hatte immer wieder Probleme im eigenen Raum. Erst im dritten Satz kamen die Mädchen nun besser zurecht, man kämpfte jetzt und gewann diesen Satz mit 12:10. Im 4. Satz begann man sogar mit leichter Führung, aber viele einfache Fehler führten erneut in den Rückstand. Der Satz und das Spiel ging an den TV Stammbach in 3:1 Sätzen.

Auch gegen Staffelstein spielte man zeitweise gut mit, aber die routiniertere Mannschaft setzte sich durch und man verlor mit 0:3 (5:11, 8:11, 9:11). Hier wird in Zukunft das Training mit den größeren Spielern aus der Jugend gut tun. Das erste Jahr in der Halle ist für die Jugend in der U14 immer die schwerste Saison.

Es spielten: Laura Lagocki, Carla Gerstner, Carina Bergmann, Leni Schneider und Alia-Lara Schmidt. 

 Der Sonntag stand im Zeichen unserer U12 mixed.

Mit viel Selbstvertrauen fuhr man das erste Mal nach Töpen. In der Halle fühlten sie sich von Anfang an sehr wohl. Hier kam man in gute Spiellaune. Viele Eltern und Zuschauer waren angereist um die Kids anzufeuern. Das erste Spiel bestritten die Gastgeber von Töpen /Meierhof gegen TV Stammbach. Ein sehr enges Spiel, das die Mädchen vom TV Stammbach mit 3:1 Sätzen für sich entschieden.

Endlich ging‘s  los, die Kids vom TV Hallerstein konnten es gar nicht abwarten jetzt anzutreten. Es lief alles nach Plan der Trainer, die gute Abwehr von Carina Bergmann und Leo Dengler und das saubere Zuspiel von Carla Gerstner ermöglichten Maximilian Schmidt schöne Schlagaktionen. Dazu kamen noch die wuchtigen Angaben von Ludwig Grosse die immer wieder punkteten. So baute man Satz für Satz aus und gewann das Spiel mit 3:0 (11:6, 13:11, 12:10).  Im zweiten und letzten Spiel des Tages gegen den TV Stammbach gelang im ersten Satz alles und er wurde schnell beendet mit 11:1.

Auch die Einsätze von Leni Schneider in der Abwehr und Viktoria Popp im Zuspiel machten viel Freude. Im zweiten und dritten Satz sahen die Zuschauer tolle Ballwechsel mit dem jeweils besseren Ende für die TVH Kids (11: 9, 11:9). Viel Training zeichnet diese Mannschaft aus.

Es spielten: Carla Gerstner, Carina Bergmann, Maximilian Schmidt, Leo Dengler, Leni Schneider, Victoria Popp und Ludwig Grosse.

21.+22.11.2015

Großes Faustballwochenende - 4 Mannschaften im Einsatz!

Das vergangene Wochenende stand für den Turnverein Hallerstein komplett im Zeichen des Faustballs. Gleich 4 Mannschaften waren im Einsatz:


Am Samstag fuhren die U18 Mädchen des TV Hallerstein zum zweiten Spieltag nach Staffelstein. Gleich im ersten Spiel mussten sie gegen den Gastgeber antreten. Die Mädchen kämpften hart, mussten sich aber knapp geschlagen geben.

Nach zwei Spielen Pause musste man gegen die Oberpfälzerinnen aus Ursensollen antreten. Die Abwehr und das Zuspiel klappten nun besser und so konnte man einen klaren 2:0 Satz Sieg feiern.

Im letzten Spiel des Tages spielten die TVH-Mädels noch gegen den TV Stammbach. Nachdem der erste Satz nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung knapp an den Gegner ging, konnten die Hallersteinerinnen den Zweiten für sich gewinnen. Es war hart umkämpft, Stammbach konnte die Partie im dritten Satz letztendlich für sich entscheiden.

Trotz der zwei vermeidbaren Niederlagen lieferten die Spielerinnen eine insgesamt ordentliche Leistung ab.

Am 19. 12. findet der nächste Spieltag ebenfalls in Staffelstein statt.


Es spielten: Helena Lang, Sarah Schnabel, Sara Dietzel, Hannah Weiß, Hanna und Franziska Dietel.

Am Samstagnachmittag stand dann für die männliche U16 des TV Hallerstein der erste Spieltag der Hallensaison an. In der Realschulturnhalle in Wunsiedel stand man im ersten Spiel den Gastgebern vom TS Thiersheim gegenüber. Trotz anfänglicher leichter Fehler fand die Mannschaft um Kapitän Jonas Dietel gut ins Spiel und gewann souverän in 3 Sätzen (9:11, 4:11, 6:11).

Im Zweiten Spiel konnte sich der TSV Seussen mit 3:1 gegen Thiersheim durchsetzen.

Im letzen Spiel des Tages stand man nun den zu viert spielenden Seussenern gegenüber. Durch gute Technik und einer starken kämpferischen Leistung machten die TSVlern den Hallersteiner Jungs das Leben schwer und gingen nach einem knappen 10:12-Sieg im ersten Satz sogar in Führung. Die Hallersteiner gaben aber nicht auf und erkämpften sich die folgenden Sätze mit 11:9 und 12:10. Nun war der Bann gebrochen und die nun stark aufspielenden TVH-Jungs konnten den Sieg mit einem abschließenden 11:3 nach Hause bringen.

Der nächste Spieltag steht am 13. Dezember um 10 Uhr in Arzberg an.


Es spielten: Jonas Dietel, Johann Schneider, Jonathan Lang, Jakob und Lukas Dengler.

von links: Jonathan Lang, Johann Schneider, Jonas Dietel, Lukas und Jakob Dengler
von links: Jonathan Lang, Johann Schneider, Jonas Dietel, Lukas und Jakob Dengler

Am Sonntag um 10 Uhr stand für die weibliche U14 der erste Spieltag auf dem Plan.

In der Realschulturnhalle in Wunsiedel sah man im ersten Spiel wie der TS Thiersheim gegen den TSV Staffelstein mit  0:3 verlor.

Im zweiten Spiel waren die Hallersteinerinnen, welche das jüngste Team der Liga stellen, den Thiersheimern gegenüber. Die starke Leistung wurde hier belohnt und man konnte mit 3:1 (11:9, 11:7, 9:11, 11:6) gewinnen.

Im letzten Spiel stand man jetzt den starken Staffelsteinern gegenüber. Schnell war klar, dass hier noch die nötige Erfahrung und Kraft fehlt und man verlor klar mit 0:3 (9:11, 5:11, 8:11).

Der starke Auftritt der TVH-Mädels lässt allerdings sehr erwartungsvoll in die Zukunft blicken.

 Der nächste Spieltag findet am kommenden Samstag um 13 Uhr in Marktleugast statt.


Es spielten: Carla Gerstner, Leni Schneider, Alia-Lara Schmidt, Carina Bergmann und Laura Lagocki

 

In der Bezirksliga Oberfranken stand am Sonntag der Dritte Spieltag um 14 Uhr in Münchberg an. Aufgrund des erfolgreichen Verlaufs der ersten beiden Spieltage blickten die Hallersteiner sehr erwartungsvoll auf die anstehenden Spiele.

Im ersten Spiel des Tages trennten sich der TV Meierhof und der TS Lichtenfels in einem engen Spiel mit 3:2 Sätzen.

Im zweiten Spiel waren die Hallersteiner nun an der Reihe. Man stand den bislang sieglosen, an diesem Spieltag allerdings verstärkt auftretenden, Sportfreunden aus Seussen gegenüber. Die TVHler kamen gut ins Spiel und konnten den ersten Satz souverän mit 11:6 gewinnen. Im zweiten Satz schlichen sich nun allerdings leichte Fehler ein und auch im Angriff fehlte der nötige Druck. So sah man sich schnell mit 0:8 im Rückstand. Durch eine starke kämpferische Leistung konnte man allerdings noch einmal auf ein 10:10 herankämpfen, verlor tragischer Weise aber trotzdem mit 10:12. Doch die Hallersteiner gaben nicht auf und gingen nach einem erneut engen dritten Satz (13:11) in Führung. Nachdem der TSV Seussen im folgenden Satz wieder ausglich, stand nun der Entscheidungssatz an. Auch hier liefen die Spieler des Turnvereins von Anfang an einem Rückstand hinterher konnten sich aber vor allem durch kurze Bälle wieder herankämpfen und beim Stand von 10:10 ausgleichen. Nun flatterten allerdings die Nerven und man brachte sich durch zwei einfache Fehler um den Erfolg, in einem Spiel, das keinen Sieger verdient gehabt hätte.

Auch im Anschluss spielten der TV Meierhof gegen den TSV Seussen wieder über 5 Sätze 3:2.

Das letzte Spiel des Spieltages, welcher nun schon bis in die Abendstunden dauerte hieß nun TV Hallerstein gegen TS Lichtenfels. Beiden Mannschaften waren die umkämpften Spiele anzumerken. Die TVHler konnten sich aber noch einmal aufraffen und den Sieg mit 3:0 nach Hause bringen.

Durch die herbe Niederlage findet man sich nun auf dem zweiten Tabellenrang, hinter den enteilten Meierhöfern, wieder.

Ein herzlicher Dank ergeht an alle mitgereisten Fans.

Der nächste Spieltag steht am 17. Januar um 10 Uhr in Hof an.


Es spielten: Fabian Küfner, Jürgen Döbereiner, Matthias Fischer, Christoph Dengler, Michael Lang, Daniel und Andreas Popp

TV Hallertein
hinten von links: Michael Lang, Fabian Küfner, Chris Döbereiner, Daniel Popp, Jürgen Döbereiner vorne von links: Matthias Fischer, Andreas Popp, Christoph Dengler

15.11.2015

Herren holen Tabellenführung!

Am vergangenen Sonntag stand um 14 Uhr in der Rudolf-Lion-Halle in Hof der zweite Spieltag der Bezirksliga Oberfranken an. Mit einem Kader von 8 angereisten Spielern konnten die Hallersteiner das erste Mal in der Saison aus dem Vollen schöpfen. Im ersten Spiel trennten sich die Gastgeber des Schwimmverein Hof und der TV Längenau mit 3:2. Im zweiten Spiel war nun der TV Hallerstein an der Reihe. Nach einem starken Start im Anfangssatz gegen die Sportfreunde des TS Lichtenfels, tat man sich in den folgenden Sätzen sehr schwer gegen die routiniert abwehrenden Gegner. Obwohl die TVHler sich durch viele Eigenfehler und fehlendem Druck im Angriff das Leben selbst schwer machten kam man noch einmal mit einem blauen Auge davon und konnte das Spiel mit 3:1 (11:4, 10:12, 12:10, 11:8) gewinnen. In dem umkämpften dritten Spiel konnten sich die Hofer mit 3:2 gegen die Lichtenfelser durchsetzen. Im letzten Spiel des Spieltags standen die Hallersteiner nun dem vor dem Spieltag noch ungeschlagenen TV Längenau gegenüber. Aus einer sicheren Abwehr heraus konnte Neuzugang Chris Döbereiner immer wieder gekonnt für die Schlagmänner Dengler und Küfner servieren. Nach einer souveränen 2:0 Satz-Führung schlichen sich im dritten Satz nun allerding wieder viele Leichtsinnsfehler ein und die Längenauer konnten auf 2:1 verkürzen. Jürgen Döbereiner der das Team an der Seitenlinie hervorragend coachte brachte Andreas Popp ins Spiel der wieder mehr Druck in den Angriff brachte. Somit gewann man den 4ten Satz knapp und entschied das Spiel mit 3:1 (11:5, 11:6, 9:11, 11:9) für sich.

Dank der beiden Siege konnte man sich die zwischenzeitliche Tabellenführung sichern.

Ein großer Dank gilt auch den Zuschauern die den Hallersteiner Jungs an dem bis in die Abendstunden andauernden Spieltag durch ihre tolle Unterstützung zu den Siegen verhalfen.

Es spielten: Christoph Dengler, Fabian Küfner, Matthias Fischer, Jürgen und Chris Döbereiner, Daniel und Andreas Popp sowie Michael Lang.

31.10. & 01.11.2015

Erfolgreicher Start in die Hallenrunde!!!

Am vergangenen Samstag hatte das Warten endlich ein Ende. Die Hallensaison 2015/16 hat begonnen.

Den Anfang machten die Minis der U12 um 13 Uhr in Marktleugast. Mit starken Leistungen überzeugten unsere „Kleinen“ und gewannen ihr Spiele gegen Stammbach mit 3:0 (11: 2, 11:6, 11:5) sowie gegen Thiersheim mit 3:0 (11:6, 11:6, 11:7). Es spielten: Maxi Schmidt, Leo Dengler, Leni Schneider, Carla Gerstner, Lina Meichner und Carina Bergmann.

Der Doppelspieltag wurde dann um 16 Uhr von den Mädels der U18 komplettiert. Trotz großem Kampfgeist musste man sich im ersten Spiel gegen Stammbach mit 0:2 (8:11, 7:11) geschlagen geben. Das zweite Spiel begannen die Hallersteiner Mädels mit vielen Flüchtigkeitsfehlern, gewannen dann aber doch souverän mit 2:0 (11:9, 11:0) gegen den TV Meierhof. Es spielen: Sara Dietzel, Sarah Schnabel, Laura Lagocki, Emma Schneider, Franziska Dietel und Helena Lang.

Am Sonntag um 10 Uhr stand dann der erste Spieltag der Herren in der Bezirksliga in Münchberg an. Aufgrund der Verstärkung in der Saisonpause durch Jürgen und Chris Döbereiner vom TV Kirchenlamitz und der Rückkehr des in der Feldsaison pausierenden Matthias Fischer blickt man sehr zuversichtlich auf die Hallensaison. Im ersten Spiel stand man dem starken TV Meierhof gegenüber. Aufgrund einer hohen Eigenfehlerquote und wenig Druck im Angriff musste man sich mit 3:0 (11:5, 11:3, 11:5) geschlagen geben. Im zweiten Saisonspiel konnte man sich trotz anfänglicher Schwierigkeiten mit 3:1 (9:11, 11:5, 12:10, 11:3) gegen die Mannschaft des SV Hof durchsetzen. Es spielten: Christoph Dengler, Fabian Küfner, Andreas und Daniel Popp, Michael Lang, Matthias Fischer und Jürgen Döbereiner.

Alle drei Saisonstarts lassen auf eine erfolgreiche Hallenrunde hoffen.

Spielplan der Hallenrunde online!

Den Spielplan der Hallenrunde 15/16 könnt ihr euch hier in der rechten Spalte einfach downloaden und ausdrucken. Außerdem liegt er in unserem Turnerheim „Haisla“ aus.

26.09.2015

FaC Zdechovice gewinnt Kerwa-Turnier 2015 !!!

Am Samstag, den 26. September, fand am Sportplatz am Hallersteiner „Haisla“ wieder das traditionelle Kerwa-Faustball-Turnier statt.

Um 13 Uhr durften Bürgermeister Hans-Peter Baumann, TV-Vorstand Andreas Popp und Abteilungsleiter Michael Lang eine Rekordzahl von 18 Mannschaften aus nah und fern begrüßen. Besonders erfreulich war, dass neben den Sportfreunden aus der näheren Umgebung und den Stammgästen aus Merseburg und Herisau in der Schweiz, diesmal auch der FaC Zdechovice aus Tschechien und die alten Freunde aus Kurtschau den Weg nach Hallerstein fanden.

Bei nicht allzu gutem Wetter konnten die Spiele nun beginnen. Es wurden sieben Minuten pro Halbzeit gespielt. In Vor-, Zwischen- und Finalrunde boten die fast 100 Faustballer den zahlreichen Zuschauern viele spannende und umkämpfte Partien. Um ca. 18 Uhr war nun das Endspiel ermittelt, FaC Zdechovice gegen SG Kurtschau. Das Finale wurde auf zwei Gewinnsätze gespielt. Die beiden Teams boten den versammelten Zuschauern und Spielern der anderen Mannschaften ein hochklassiges und packendes Spiel. So wehrten die tschechischen Spieler, welche auch gleichbedeutend mit der Nationalmannschaft Tschechiens sind, im ersten Satz bei einem 7:10-Rückstand 3 Satzbälle ab und gewannen diesen noch mit 13:11. Angespornt von dieser Aufholjagd zeigen sie nun im zweiten Satz den besten Faustball des Turniers und gewannen auch diesen mit 11:4. Somit stand der Gewinner des Kerwa-Turniers 2015 fest.

Bei der Siegerehrung durften der Bürgermeister der Stadt Schwarzenbach und der TVH Vorstand den Wanderpokal, der zuvor 2 Jahre hintereinander nach Merseburg zum MSV Buna Schkopau ging, an die tschechischen Freunde überreichen. Auch für alle anderen Mannschaften standen zahlreiche Preise aus.

Im Anschluss wurde im prallgefüllten Turnerheim „Haisla“ noch kräftig bis zu später Stunde gefeiert.

Es ergeht herzlicher Dank an alle teilnehmenden Mannschaften, Sponsoren der Preise, Helfer und Organisatoren ohne die das Turnier nicht wieder so grandios über die Bühne hätte gehen können.

 

Endergebnis:

 

1. FaC Zdechovice, 2. SG Kurtschau, 3. TV Meierhof, 4.  MSV Buna Schkopau, 5. Inter Mainland, 6. Seussen II, 7. Good Old Boys, 8. Seussen I, 9. TSV Hof, 10. TV Längenau, 11. TV Kirchenlamitz, 12. TV Hallerstein, 13. TS Schwarzenbach, 14. TV Herisau, 15. SV Hof, 16. Jakobs Krönung, 17. Umsi Allstars, 18. TV Floß/TuS Töpen

 

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

28. - 30. August 2015

Faustballcamp in Hallerstein lockt über 100 Teilnehmer

Vom 28.-30.08.2015 fand in Hallerstein bei heißen Temperaturen ein Faustballtrainingscamp statt, an dem Spielerinnen und Spieler aller Altersklassen aus ganz Oberfranken teilnahmen. Auch aus der Oberpfalz waren vier Faustballer mit am Start. Bereits am Freitagnachmittag wurden zahlreiche Zelte aufgestellt und am Abend saßen alle zusammen im großen Zelt, wo laut gesungen und getanzt wurde. Die Stimmung war großartig.

Am Samstagmorgen wurden alle nach einer kurzen Nacht um 7:00 Uhr mit lauter Musik geweckt. Um sich für das spätere Training unter der Leitung der Nationaltrainerin Silke Eber, die eine Woche zuvor den Europameistertitel mit der Frauennnationalmannschaft in Bozen gewonnen hatte, zu stärken, gab es in der Festhalle von Hallerstein ein großes Frühstück. Auch jetzt waren noch viele Spieler/-innen angereist, die das Training ebenfalls nicht verpassen wollten. Stefan Barth, Jugendwart des BTSV Oberfranken, durfte bei der offiziellen Begrüßung zahlreiche Ehrengäste willkommen heißen, darunter auch den Schirmherren Landrat Dr. Oliver Bär.

Pünktlich um neun begann das Training mit den rund 100 Jugendfaustballern und ihren Trainern. Das tolle Trainingsprogramm, welches von Silke Eber ausgearbeitet wurde, bot eine tolle Vielzahl an neuen Übungsformen und brachte nicht nur die jungen Faustballer nach vorne, sondern auch die Übungsleiter. Am Vormittag standen Abwehrtraining und Technik im Vordergrund. Gestärkt von einem tollen Mittagessen ging es am Nachmittag um Zuspiel und Angriff, sowie Koordinationsübungen. Am Ende des Trainings wurden noch Videoaufnahmen von einigen Spielern gemacht, die nach dem Abendessen von der Nationaltrainerin analysiert und gemeinsam mit den Spielern besprochen wurden. Am Abend lagen die meisten nach dem anstrengenden Tag früh im Bett.

Am Sonntag hatte man sich, da das Wetter super war, kurzfristig zu einem Gaudi-Turnier entschieden. Jeder konnte mitmachen, ob Anfänger oder Profi. Die Mannschaften wurden ausgelost, so dass Kleinere und Größere, Mädchen und Jungen, zusammenspielten. Die Mannschaften hatten einen riesen Spaß.

Das Camp war ein überragender Erfolg und übertraf die Erwartungen der veranstaltenden Vereine, TV Hallerstein, Tus Töpen und TS Tiersheim. Es hat allen Teilnehmern großen Spaß gemacht und die Stimmung war durchgehend großartig. An dieser Stelle danken wir allen Sponsoren und zahlreichen freiwilligen Helfern, ohne die dieses Zeltlager nicht möglich gewesen wäre. Wir hoffen, dass diese frühere Tradition eines Zeltlagers wieder als fester Bestandteil im Jahreskalender Einzug halten wird.

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

 

19. September 2015

Unsere U10 ist Oberfränkischer Meister!!!

11.+12.Juli 2015

Hallersteiner holen dritten und fünften Platz auf Bayrischen Meisterschaften

Am 11.7. fuhren die jüngsten Hallersteiner Faustballer zur Bayrischen Meisterschaft nach Üchtelhausen bei Schweinfurt. Nach einer guten Leistung bei Bayerns größtem Nachwuchsturnier in Veitsbronn rechneten sich die Youngsters gute Chancen auf einen der vorderen Plätze aus.

Aber im ersten Spiel gegen den starken TSV Allersberg konnten die Hallersteiner nicht ihre beste Leistung abrufen. Zu viele Fehler in allen Mannschaftsteilen und ein Gegner, der teilweise sehr ansehnliche Angriffe zeigte führten am Ende zum Ergebnis von 12:24.

Im nächsten Match traf man schon auf den Favoriten TSV Herrnwahlthann. Und jetzt hatten die Hallersteiner ihre Anfangsnervosität abgelegt und lieferten ein tolles Spiel. Sowohl in Abwehr, wie auch im Angriff konnte man den Niederbayern mit starken Leistungen Paroli bieten. Nach einem knappen Vorsprung zu Beginn, einem kleinen Halbzeitrückstand musste man sich am Ende, nach großem Kampf, mit 12:15 geschlagen geben.

Nach den beiden Niederlagen durfte sich der TVH keinen weiteren Ausrutscher erlauben, um aufs Podest zu kommen. Gegen den TUS Frammersbach II begann der TVH gut und lag ständig in Front. Ohne an die glänzende Leistung aus dem letzten Spiel anknüpfen zu können gelang ein ungefährdeter 25:12 Sieg.

Im letzten Match gegen Frammersbach I musste nun noch ein Sieg her, um Platz drei zu sichern. Und die Hallersteiner begannen gut und lagen schnell in Front. Bei 9:6 wurden Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang blieb es zunächst knapp, auch weil den Hallersteinern nach streckenweise furiosen Aktionen wieder leichtsinnige Fehler unterliefen. Erst Mitte des Spielabschnittes konnten sich der TVH wieder absetzen und gewann am Ende verdient mit 21:17.

Somit konnte man als Dritter das Siegertreppchen erklimmen und stolz den Heimweg antreten. Im gesamtbayrischen Vergleich konnte man sehen, dass die jungen Faustballer mit den Besten mithalten können, aber auch alle anderen Gegner keinesfalls zu unterschätzen sind. Die gezeigte Leistung lässt auf weitere baldige Erfolge hoffen.


Es spielten: Lina Meichner, Victoria Popp, Leni Schneider, Leo Dengler, Ludwig Grosse, Jonas Herdegen und Maximilian Schmidt.


Am Sonntag machten sich dann auch die hallersteiner Mädchen auf dem Weg.  Hier wurde im Gegensatz zu der Meisterschaft der U10 auf Sätze gespielt. Neben dem TVH waren hier 12 weitere Mannschaften waren am Start. Im ersten Spiel gegen Veitsbronn kam man einfach nicht gut ins Spiel und man verlor beide Sätze mit 11:6. In der nächsten Begegnung stand man den starken Mädels von TV Herrnwahltann gegenüber, dem späteren Meister. Die beiden Sätze waren eine  klare Angelegenheit für Herrnwahlthann. Im 3. Spiel der Vorrunde traf man auf die zweite Mannschaft des TV Segnitz, wieder schlichen sich viele einfache Fehler ein, trotzdem konnte man den Satz knapp mit 15:14 für sich entscheiden. Im zweiten Satz wurde ausgewechselt und man gewann den Satz deutlich mit 11:2. Im letzten Spiel gegen den TUS Frammersbach  ließ man nichts mehr anbrennen und beendete die Sätze mit 11:2 und 11:8.

Somit fuhr man mit einem guten fünften Platz nach Hause.

 

Es spielten: Sarah Schnabel, Jana Lagocki, Hanna Dietel, Leonie Sturm, Emma Schneider, Laura Lagocki und Sara Dietzel.


Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

 

04. Juli 2015

Faustball-Jungs vom TV Hallerstein sind bayrischer Meister – Mädels werden Vierter

Am Samstag den 04. Juli 2015 fuhren die Hallersteiner nach Staffelstein zur bayrischen Meisterschaft der U14. Der TVH war hier jeweils mit einer U14 weiblich und männlich vertreten:


Jungs:

Trotz der heißen Temperaturen waren die Spieler sehr motiviert den Titel zu holen, da man sich mit dem TV Segnitz in der Gruppe große Chancen ausmalte mindestens bis ins Finale zu kommen. Die anderen Gruppenmitglieder waren der TV Herrnwahlthann und der PSV Donauwörth.

 Im ersten Gruppenspiel trafen die jungen Faustballer gleich auf einen der Favoriten-den TV Segnitz. Sie kamen nicht richtig ins Spiel und konnten wenig gegen die starken Segnitzer ausrichten, so verlor man mit 5:11 und 9:11. In den anderen beiden Gruppenspielen zeigten die Jungs nicht alles was sie können, aber es reichte aus um gegen Herrnwahlthann, die man bereits aus der Liga kannte, und den unbekannten Gegner vom PSV Donauwörth jeweils mit 2:0 Sätzen zu gewinnen. Aufgrund der souverän gespielten Vorrunde wurden die Hallersteiner zweiter in ihrer Gruppe, womit man das Halbfinale erreichte.

Da der TS Thiersheim in der anderen Gruppe mit einem bessern Ballverhältnis knapp vor dem TV Eibach 03 den ersten Platz belegte, musste man im Halbfinale die Thiersheimer, die ebenfalls aus der Liga bekannt waren, besiegen um weiter zu kommen. In diesem Spiel steigerten die Jungs ihre Leistung im Gegensatz zu den Gruppenspielen und schlugen die Mannschaft aus Thiersheim mit 11:7 und 11:7. Angreifer Johann Schneider überragte mit seinen Angaben und Schlagbällen und Jonathan Lang entschärfte gekonnt die kurzen Bälle. Nach dem zweiten Halbfinale zwischen dem TV Segnitz und dem TV Eibach 03 stand das Endspiel fest: der TV Hallerstein gegen den TV Eibach 03. Da die Eibacher aber vom Halbfinalspiel sehr geschafft waren, kamen nur wenig gute Bälle ins Spielfeld der Hallersteiner. Trotzdem wuchsen die Hallersteiner über sich hinaus, nach anfänglicher Schwächen in der Vorrunde der Hintermannschaft fanden diese wieder zur alten Stärke zurück, die Hintermänner Lukas und Jakob Dengler wehrten hervorragend ab und Mittelmann Jonas Dietel stellte die Bälle präzise an die Leine. Den ersten Satz gewannen die Jungs ohne große Anstrengung  mit 11:3, nun hieß es: den zweiten Satz ebenfalls so konzentriert anzugehen. Dies gelang den TVH-Jungs sehr gut und der zweite Satz endete 11:7 für den TVH.

Jetzt konnte der Titel und die Teilnahme an der Süddeutschen Meisterschaft, für die man sich somit qualifizierte, gefeiert werden.


Es spielten: Johann Schneider, Jonathan Lang, Jonas Dietel, Jakob und Lukas Dengler


Mädels:

Nach der Begrüßung stand auch schon das erste Spiel für die Schülerinnen an. Der Gegner hieß Stammbach, den man in den vergangenen Begegnungen immer hatte besiegen können; nun sollte natürlich wieder ein Sieg her. Beim Spielmodus von zwei Sätzen gewannen die Mädels vom TVH jeweils 11:7.

Nach einem Spiel Pause ging es auch schon weiter. Während die Temperaturen immer weiter stiegen, fing das Match gegen die Mittelfranken vom ASV Veitsbronn an. Wegen vieler Eigenfehler des TVH gewann Veitsbronn, die auch ihr Spiel gegen Stammbach gewannen, und somit Gruppenerster waren. Aber auch unsere Mädels zogen als Zweiter in der Gruppe ins Halbfinale ein, wo sie nun auf die Ersten der anderen Gruppe – nämlich den TV Segnitz – trafen. Leider verpassten die Oberfränkinnen mit 7:11 und 4:11 den Einzug ins Finale.

So spielten sie gegen den TSV Staffelstein ihr letztes Spiel an diesem Tag, welches sie allerdings ebenfalls abgeben mussten. Trotzdem wurde es ein guter 4. Platz. Bayerischer Meister wurde der ASV Veitsbronn vor dem TV Segnitz. Die Plätze 5 und 6 belegen der TV Stammbach und der TV Neugablonz.

 

Es spielten: Leonie Sturm, Leni Schneider, Laura Lagocki, Carla Gerstner, Alia-Lara Schmidt und Carina Bergmann


weitere Bilder in der Fotogalerie !!!

28. Juni 2015

Hallersteiner Faustballherren holen wichtige Punkte!!!

Am letzten Juni Wochenende stand für die Hallersteiner Faustballer der erste Heimspieltag an. Zu Gast waren der SV Hof, Längenau und Schmölz. Der Gastgeber bekam es an diesem Sonntag mit Hof und Schmölz zu tun.

 

Bei optimalen Wetterbedingungen begann der Spieltag pünktlich um 10 Uhr mit der Partie Hof gegen Hallerstein. Hier hatten die Hausherren noch eine Rechnung offen, da man am ersten Spieltag trotz einer 2:0 Satzführung das Spiel noch verloren hatte. Mit zwei Hallersteiner Angabenfehlern begann der erste Satz. Im kompletten weiteren Verlauf konnte man im Angriff nicht genug Akzente setzen und aus gut gestellten Bällen wurden zu wenig eigene Punkte erzielt. So musste man den ersten Satz mit 12:10 abgeben. Der zweite Satz verlief ähnlich. Trotz der Vorgabe, den Hofer Hintermann Stefan Flügel häufig anzuspielen, da dieser offensichtlich einen Schwachpunkt in der Hofer Mannschaft darstellte, wurde häufig die andere Seite angespielt und folglich konnten keine direkten Punkte erzielt werden. Der zweite Satz ging mit 11:8 an Hof. Nun musste ein Ruck durch die Mannschaft gehen. Es wurde sich auf die eigenen Stärken besonnen und die taktischen Vorgaben wurden nun durchgezogen. So ließ man den Gegnern keine Chance in den Sätzen 3, 4 und 5. Alle drei gingen, auch zur Freude der zahlreichen Fans, an die Gastgeber (11:7, 11:4, 11:6). In diesem Spiel hat man nicht gezeigt, was die Mannschaft eigentlich kann, aber sie hat mal wieder eine tolle Moral bewiesen. Auch die Zuschauer trugen zu diesem Erfolg bei.

 

In Spiel zwei traf Schmölz auf die ersatzgeschwächten Längenauer, die nur zu viert angereist waren. Schmölz schwächelte aber und Längenau zeigte eine kämpferisch und taktisch einwandfreie Leistung und war sogar in der Lage einen Satz zu gewinnen. Das Spiel ging knapp mit 3:1 (11:4, 11:7, 9:11, 13:11) an Schmölz.

 

Spiel drei des Tages bestritten Hallerstein und Schmölz. Super motiviert und äußerst konzentriert ging man an das Spiel, machte sehr viel Druck im Angriff und die beiden Hintermänner Daniel Popp und Michael Lang stellten sich taktisch hervorragend auf die schwierigen Schläge des Schmölzer Angreifers ein. Die logische Konsequenz war eine klare Überlegenheit Hallersteins. Auch die Vorgabe, falls zu wenige Punkte über lange Bälle gemacht werden, den Hauptschläger aus dem Spiel zu nehmen, fruchtete hervorragend und beruhigte das Hallersteiner Spiel auch in schwierigen Situationen. Nach zwei deutlichen Sätzen mit 11:8 und 11:5 machte man es im dritten Satz noch einmal spannend. Zu viele leichte Fehler und keine Punkte im Angriff führten fast noch zum Satzverlust. Beim Stand von 7:9 gegen die Sportfreunde aus dem Frankenwald konnte man durch zwei Angabenfehler ausgleichen und nutze die Unsicherheit um entschlossen den Satz noch mit 11:9 für sich zu entscheiden. Mit diesem Sieg war der Heimspieltag ein großer Erfolg.

 

Im letzten Spiel des Tages traf Hof nun noch auf Längenau. Ohne viele Probleme gewann Hof dieses Spiel mit 3:0.

 

Die beiden Siege sind 4 wichtige Punkte gegen den Abstieg. Auch wenn Weiden mit nur einem Sieg abgeschlagen auf dem letzten Platz liegt, war es wichtig, um sich im Mittelfeld zu halten. Hallerstein kann jetzt beruhigt auf die kommenden Spieltage blicken. Der Nächste ist bereits am 05.07. um 10 Uhr erneut in Hallerstein. Die Spieler des TVH würden sich wieder über eine große Fangemeinde freuen.

Auch unsere U14 weiblich und unsere U14 männlich war erfolgreich und fährt nun am Samstag den 04.07. nach Staffelstein auf die Bayerische Meisterschaft. Beginn ist um 10 Uhr.

20. Juni 2015

Faustball-Mädchen vom TV Hallerstein fahren zur Bayerischen Meisterschaft!

Am 20.06. machte die U14-Mädchenmannschaft des TV Hallerstein sich bei sehr nassem Wetter auf den Weg zur Nordostbayerischen Meisterschaft in Thiersheim. Da der TV Meierhof abgesagt hatte, wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt. Im ersten Spiel trafen die TVH-Mädels auf den Ersten aus Oberfranken – den TSV Staffelstein. Sie selbst waren als Zweiter aus Oberfranken angereist. Es war ein gutes Spiel, das die Hallersteinerinnen jedoch knapp mit 9:11 und 7:11 verloren. Das darauffolgende Spiel gegen den Gastgeber Thiersheim gewannen die Mädchen souverän und machten nur wenige Fehler. In ihrer dritten Begegnung hieß der Gegner TV Stammbach. Die TVH-Mädels machten hier weiter, wo sie im letzten Spiel aufgehört hatten. In zwei Sätzen holten sie auch hier den Sieg. Im letzten Match des Tages, das für die Hallersteinerinnen über den zweiten oder dritten Platz entscheidend war, mussten sie gegen den einzigen Vertreter aus der Oberpfalz antreten – dem TV Herrnwahlthann. Sie gaben noch einmal alles und konnten sich erneut über einen Sieg freuen. Damit qualifizierten sich die Mädchen vom TVH als Vizemeister (hinter dem TSV Staffelstein)  für die Bayerische Meisterschaft, die am 4. Juli in Staffelstein stattfinden wird.

 

Es spielten: Leni Schneider, Leonie Sturm, Laura Lagocki, Carla Gerstner, Carina Bergmann und Alia-Lara Schmidt. 

 

weitere Bilder in der Fotogalerie !!!

16. Mai 2015

Schülerinnen holen Vizemeisterschaft!

Der letzte Spieltag der Bezirksliga Oberfranken der weiblichen U14 wurde beim TV Meierhof ausgetragen. Bei schönen, aber teils windigen Bedingungen musste noch einmal jeder gegen jeden spielen. Diesmal hatten die Mädchen mit Leonie noch zusätzlich Verstärkung in der Abwehr. Relativ mühelos gewannen die Hallersteinerinnen ihr erstes Spiel gegen den TV Meierhof mit 11:3 und 11:7, allerdings mussten sie sich im folgenden Spiel gegen den Tabellenführer TSV Staffelstein in zwei Sätzen knapp geschlagen geben. Im kommenden Spiel gegen Stammbach trafen zwei gleich starke Mannschaften aufeinander, nach zwei Sätzen stand es 1:1; nun musste der dritte Satz die Entscheidung bringen.  Bis zum Stand von 7:7 wechselte die Führung ständig, bevor die TVH-Mädels sich absetzen konnten und den Satz mit 11:7 gewannen. Gegen Tabellenschlusslicht Thiersheim wurde ein ungefährdeter 2:0-Sieg eingefahren, alle Spielerinnen kamen noch einmal zum Einsatz. Meister wurde Staffelstein vor Hallerstein und Stammbach. Meierhof und Thiersheim belegen Platz vier und fünf.

Laura, Leonie, Carla, Leni, Carina, Nina und Alia qualifizierten sich als Zweitplatzierte für die Nordostbayerische Meisterschaft, die am 20.06. in Thiersheim stattfinden wird.


weitere Bilder in der Fotogalerie !!!

09. Mai 2015

U14-Jungs und weibliche U18 erfolgreich in die Saison gestartet!

Die Schülermannschaft des TV Hallerstein musste zum TV Floß um ihren ersten Spieltag in der Landesliga Nordost zu bestreiten. Die Hallersteiner erwischten einen erstklassigen Tag und konnten gegen Herrnwahlthann, Ursensollen, Amberg und Floß jeweils klare zwei-Satz-Siege erzielen, und führen die Tabelle souverän an. Es spielten Johann, Jonas, Jonathan, Lukas und Jakob.

 

Mit  zwei Siegen und zwei Niederlagen kehrten die TVH-Mädchen aus Bad Staffelstein zurück. Gegen Kulmbach und Staffelstein konnten die Spiele gewonnen werden, gegen Meierhof und Stammbach mussten die Punkte abgegeben werden. Im Einsatz waren Helena, Leonie, Emma, Hannah, Franzi, Sara und Jana.

 

Die nächsten Spiele finden jeweils am 13. 6. statt. Die Jungs sind in Thiersheim, die Mädchen spielen ihren Abschlussspieltag in Stammbach.

 

weitere Bilder in der Fotogalerie !!!

03. Mai 2015

Hallersteiner starten mit Faustballmarathon in die Saison

 

Am vergangenen Sonntag begann auch für die Herren in der Landesliga Nord-Ost die Saison. Das erklärte Ziel des TV Hallerstein ist auch in diesem Jahr der Klassenerhalt. Allerdings hofft man in dieser Saison auf eine Platzierung im Mittelfeld.

Bei nasskaltem Wetter reiste man anfangs zu viert nach Schmölz und machte sich daher keine großen Hoffnungen auf einen Punktgewinn im ersten Spiel gegen Längenau.

Nichtsdestotrotz gab man in den ersten beiden Sätzen alles und konnte so bis zur Mitte immer gut mithalten. Trotzdem gingen die ersten beiden Sätze deutlich mit 11:4 und 11:5 verloren.

Mitte des dritten Satzes wurde die Mannschaft dann komplettiert und es begann ein Spiel auf Augenhöhe. Es war ein hin und her und trotz einer 10:8 Führung konnte man den Satz noch nicht zumachen. Es entwickelte sich zu einem Spiel, in dem es vor allem galt die Nerven zu behalten. Am Ende hieß es 15:14 für Hallerstein.

Der vierte Satz begann denkbar schlecht für die TVH‘ler. Man kam nach dem kräftezehrenden dritten Satz nicht richtig ins Spiel und lag schnell mit 5:0 hinten. Jetzt galt es nicht aufzugeben und bis zum Schluss an den Sieg zu glauben. Selbst beim Stand von 10:7 für Längenau wurde noch gekämpft und am Ende mit einem erneut knappen Ergebnis belohnt. 15:14 hieß es auch in diesem Satz zum Schluss. Nun ging es in den entscheidenden fünften Satz. Hier hatte auch wieder Längenau von Anfang an Vorteile. Erst zum Ende hin wurde der Satz noch gedreht und der TVH entschied ihn mit 13:11 für sich.

Auf nassem Rasen wurde in diesem, mit eineinhalb Stunden, sehr langem Spiel vor allem die Hintermannschaft gefordert. Vor allem Daniel Popp zeigte seine ganze Klasse und gab keinen Ball auf. Auch Andreas Popp, der für den angeschlagenen Christoph Dengler auf den Hauptschlag rutschte, hatte einen sehr guten Tag. Alles in allem war der Sieg verdient, da man in den entscheidenden Momenten des Spiels nochmal eine Schippe drauflegen konnte und starke Nerven bewies. Es wurde von beiden Mannschaften großartiger Faustball gezeigt. Nur sehr schade ist, dass so wenig Zuschauer kommen um solche Spiele, die den Faustballsport so attraktiv machen, zu sehen.

 

Im zweiten Spiel des Tages standen sich der Gastgeber TV Schmölz und der SV Hof gegenüber. Bei leichtem Nieselregen konnte die Heimmannschaft nach Satzverlust im ersten das Spiel doch noch mit 3:1 für sich entscheiden.

Im dritten Spiel hieß die Paarung TV Schmölz gegen Längenau. Hier spielte Längenau gut mit, hatte aber am Ende das Nachsehen und verlor mit 3:1 in Sätzen.

 

Nach nun insgesamt 13 gespielten Sätzen kam es um 13:45 Uhr zum letzten Spiel des Tages. Hier standen sich der TV Hallerstein und SV Hof gegenüber. Der Regen hatte aufgehört und der Boden wurde nun schon merklich trockener, was zur Folge hatte, dass nun aus dem Schlag mehr Druck gemacht werden musste. Den ersten und den zweiten Satz gewann der TVH ohne Gefahr. Es wurde sicher gespielt und das Fehlermachen den Gegnern überlassen. Dies funktionierte im dritten Satz nicht mehr. Das Spiel gegen Längenau war vor allem dem Hallersteiner Angreifer deutlich anzumerken und auch in der Abwehr schlichen sich Fehler ein, die auf den Kräfteverlust zurückzuführen waren. Doch auch der Gegner wurde stärker. Der SV machte deutlich weniger Fehler und aus dem Angriff kamen sehr gute Bälle, die immer wieder zum Punktgewinn führten. So war es nicht verwunderlich, dass die Sätze drei und vier mit 11:6 und 11:8 an Hof gingen. Nun musste also wieder der entscheidende 5. Satz her. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Hallersteiner Jungs wieder ins Spiel, wechselten bei 6:4 Führung und bauten diese noch auf 8:5 aus. Bedauerlicherweise konnte man den Sack jetzt nicht zumachen. Aus dem Hallersteiner Angriff kam kaum noch Druck. Die Angaben, die den ganzen Tag wirklich hervorragend funktionierten, kamen überhaupt nicht mehr. Trotzdem gab man nicht auf und konnte auch beim Stand von 10:9 das Spiel nicht für sich entscheiden und verlor am Ende mehr als unglücklich mit 13:11 und somit das Spiel mit 3:2 in Sätzen.

 

Auch wenn die Niederlage gegen Hof sehr ärgerlich ist, macht dieser Spieltag Hoffnung. Wenn die Jungs des TV Hallerstein auch in den kommenden Spieltagen eine solche Leistung zeigen, ist das vorgegebene Saisonziel auf jeden Fall zu erreichen. Es bleibt nur zu hoffen, dass kommende Spieltage nicht so lange dauern. Der letzte Ball wurde an diesem Tag um 15:15 Uhr gespielt.

Der nächste Spieltag findet am 17.05. um 10:00 Uhr in Weiden statt. Die Spieler des TV Hallerstein würden sich über ein paar Fans sehr freuen.


Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

01. Mai 2015

Hallersteiner U10 gewinnt Maiturnier

Am jährlichen Maiturnier in Veitsbronn nahm die U10 vom TV Hallerstein nun schon zum zweiten Mal teil. Bei nassen Bedingungen kämpften fünf Mannschaften in dieser Altersklasse um den Sieg. Gespielt wurden je zwei Halbzeiten mit jeweils 7,5 Minuten. Nachdem die Hallersteiner im ersten Spiel Schiedsrichter waren, durften sie im zweiten Durchgang endlich selbst ran. Die erste Mannschaft aus Segnitz, die komplett aus Mädchen bestand, stand dem Hallersteiner Mixedteam gegenüber. Die Partie begann ausgeglichen, doch die Kinder vom TVH bauten ihre Führung langsam, aber sicher, aus. Dem ersten Sieg folgte der Zweite im Spiel gegen den TV Eibach, die nur zu dritt im Feld standen. Sie spielten gut, doch nicht gut genug, um gegen die Hallersteiner zu gewinnen, die heute super drauf waren. Motiviert starteten sie ins folgende Spiel gegen Frammersbach. Die gute Laune hielt trotz des leichten Regens, da die Oberfranken schon wieder gewonnen hatten. In der letzten Begegnung der Hinrunde trafen die Hallersteiner schließlich auf die zweite Mannschaft aus Segnitz, in der nur Jungs spielten. Hallerstein blieb souverän und gewann auch hier und beendete die Hinrunde ungeschlagen.

Nach einer halbstündigen Pause ging es weiter, die Rückrunde begann. Auch der Regen wurde langsam stärker. Nachdem das erste Spiel vorbei war, in dem die Oberfranken abermals Schiedsrichter waren, fing die Rückrunde für den TVH erst richtig an. Wieder trafen sie auf die Mädchen aus Segnitz, die dem Druck der Hallersteiner erneut nicht standhalten konnten. Im anschließenden Spiel musste sich auch Eibach wie in der Hinrunde geschlagen geben. Nach Sieg fünf und sechs folgte gegen Frammersbach Sieg Nummer sieben. Langsam gingen die Kräfte aus, aber im letzten Spiel des Tages kämpften die Hallersteiner noch einmal richtig gegen die Segnitzer Jungs. War das Spiel anfangs noch ausgeglichen, bauten die Minis in der  zweiten Halbzeit die Führung immer weiter aus. Das Kämpfen hatte sich gelohnt – mit einem Pokal für den ersten Platz und viel Freude traten sie glücklich die Rückreise nach Oberfranken an.


Es spielten: Leni Schneider, Leo Dengler, Lina Meichner, Ludwig Grosse, Victoria Popp, Maximilian Schmidt, Lena Neusser, Jonas Herdegen. 

29. April 2015

Es geht wieder losl!!!

Am Wochenende ist es endlich soweit, die Feldsaison 2015 beginnt. Wir vom TV Hallerstein werden mit 6 Jugendmannschaften, sowie einer Herrenmannschaft an den Start gehen.


Hier der Link zum Spielplan:

Spielplan der Feldsaison 2015
hier downloaden
FaustballSpielplan 2015-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 254.8 KB

Trainingszeiten für die Feldsaison:

 

Bis 14 Jahre:

Mittwochs 

ab 18.00 Uhr am Sportplatz am Haisla (Turnerheim)

 

Über 14 Jahre + Herren:

Mittwochs und Freitags

ab 18.00 Uhr am Sportplatz am Haisla (Turnerheim)

 

Hier noch ein paar Eindrücke vom Training:

21. März 2015

Hallersteiner Jugend erfolgreich bei Bayerischen Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende fuhren zwei Jugendmannschaften des TV Hallerstein nach Burghausen zur Bayerischen Meisterschaft der Spielklassen U10 mixed und U12 weiblich.

Mit einem großen, vollbesetzten Bus erreichten die Hallersteiner Spielerinnen und Spieler sowie Ihre Fans ihr Ziel nach etwa 3 Stunden.

 

Die Kleinsten des TVH mit 3 Mädchen in der Mannschaft waren den reinen Bubenmannschaften in der U10 meistens klar unterlegen, nur bei dem Spiel gegen Herrnwahlthann II verloren sie knapp mit 2 Punkten Unterschied. Sie belegten den 5. Platz. Für die U10 spielten Leni Schneider, Victoria Popp, Lina Meichner, Maximilian Schmidt, Leo Dengler, Ludwig Grosse, Jonas Herdegen und Tim Hendel.

 

Bei den Mädchen U12 wurde auf zwei Gewinnsätze gespielt. Gegen die Mädels aus Stammbach gewannen die TVH-Mädels mit 2:0, ebenso wie gegen die zweite Mannschaft aus Segnitz. Im Spiel gegen Segnitz I mussten die Hallersteinerinnen eine 1:2 Niederlagen hinnehmen, und auch gegen Allersberg verloren sie letztendlich 1:2 und wurden damit Dritter. Für die U12 waren Laura Lagocki, Carla Gerstner, Alia-Lara Schmidt, Carina Bergmann und Nina Fischer im Einsatz.

 

Für alle Teilnehmer/innen war es ein schöner und

erlebnisreicher Tag.


Mehr Bilder gibt's in der Fotogalerie


14. - 15. März 2015

Hallersteiner Faustballer besuchen Trainerlehrgang

Am vergangenen Wochenende fand im Oberpfälzischen Weiherhammer der erste Teil eines Faustball Trainerlehrgangs statt. Selbstverständlich war auch der TV Hallerstein mit bei der Partie.

Andreas, Michael, Jana und Franziska reisten am Samstagmorgen hierzu gen Süden.

Es war ein tolles Wochenende, anstrengend, lehrreich, witzig, schlafarm und vor allem harmonisch. Die ganze Gruppe, insgesamt 35 Teilnehmer, ist sehr schnell miteinander warm geworden und hat alle Lehrgangsteile motiviert absolviert. Besonders lobenswert: egal ob bei der Theorie oder der Praxis, die vier roten Teilnehmer trugen oft aktiv ihre Ideen bei. Das freute vor allem auch die Referenten.

IFA-Mitglied und Beauftragter für Zukunftsfragen in der DFBL Alwin Oberkersch führte entspannt und gekonnt durchs Wochenende. Alwin moderierte erst unlängst die DM in Bretten, auch bei der WM 2011 war er als Stadionsprecher in Pasching dabei. Am Samstag wurde er unterstützt von Steve Schmutzler, Nationalspieler und amtierender Weltmeister. Der Angriffsspezialist stand in einer Fragestunde den Teilnehmern Rede und Antwort. Dabei waren sie verblüfft als Steve, der zur Freude aller jungen Teilnehmer von jedem "geduzt" werden wollte, erzählte: die Siegprämie für den Gewinn der Weltmeisterschaft war...ein...Handtuch!
Das und mehr gab es zu lernen, viel Taktik, noch mehr Technik und auch ein wenig Hintergrundwissen zu IFA, DFBL und BTSV. Am letzten Sonntag trug auch der Trainer der Herrenwahltanner Jugend, Johannes Zenger vier Stunden lang etwas zum Lehrgang bei, da aufgrund der großen Teilnehmerzahl immer parallel in zwei Gruppen trainiert werden musste und so immer zwei Referenten nötig waren.

Die Lehrgangsteilnehmer verabschiedeten sich von den tollen Organisatoren der TSG und freuen sich auf Teil B des Lehrgangs. Am 24./25. April werden Bundeslehrwart Rainer Frommknecht und Alwin Oberkersch in Herrnwahlthann die Trainertalente wieder mit tollen Lehrgangsteilen empfangen.

31.Januar 2015

Hallersteiner U14 Faustballer belegen den 3. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft


Am 31.1.2015 fuhr die männliche U14 des TV Hallerstein zur Bayerischen Meisterschaft ins schwäbische Augsburg. 6 Mannschaften aus 5 Bezirken kämpften um den Sieg, gespielt wurde auf jeweils auf zwei Gewinnsätze. Die in Gruppe B eingeteilten Hallersteiner fuhren mit einem großen Bus und vielen Fans nach Augsburg. Im ersten Spiel trafen sie gleich auf den SV Amendingen, der sehr stark auftrat. Dadurch war es ein hart umkämpfter erster Satz, den die Hallersteiner knapp 8:11 verloren. Der 2. Satz musste ebenfalls abgegeben werden. Der nächste Gegner hieß TV Eibach, den die jungen Hallersteiner schon von diversen Begegnungen kennen. Beide Mannschaften gaben alles, doch der erste Satz ging an Eibach, allerdings konnten die Hallersteiner sich den 2. Satz sichern, somit ging es im 3. Satz um alles - Weiterkommen oder Ausscheiden. Nach dem Seitenwechsel führten die Jungs aus Hallerstein hoch mit 6:2, dennoch mussten sie sich konzentrieren, um den Satz zu gewinnen. Schlussendlich holten die Hallersteiner den Sieg und zogen dadurch ins Halbfinale ein. Hier mussten sie nun gegen die starken Unterfranken aus Segnitz ran. Sie kämpften, mussten aber trotzdem das Spiel gegen den späteren Bayerischen Meister abgeben. Der TV Segnitz zog ins Finale ein, welches gegen den SV Amendingen bestritten wurde. Das „kleine Finale" um Platz drei, gegen Augsburg, gewannen die Jungs überlegen mit 11:3 und 11:5 und holten sich damit die Bronzemedaille. Mit dem 3. Platz ist man vollkommen zufrieden. Meister wurde der TV Segnitz.


 


Es spielten: Emma und Johann Schneider, Jonas Dietel, Lukas und Jakob Dengler sowie Matthew Ciliberti und Jonathan Lang


Bilder gibt's in der Fotogalerie




24.01.2015

U16 Mädels erreichen 5. Platz in Schweinfurt bei den Bayerischen Meisterschaften

Am Samstag, dem 24.01.2015 fand in Schweinfurt die Bayerische Meisterschaft der Altersklasse Jugend U16 weiblich statt.

11 Mannschaften wurden in der Vorrunde in drei Gruppen eingeteilt, gespielt wurden 2 x 7,5 min. Die Hallersteinerinnen spielten in Gruppe B und mussten zuerst gegen die Mädchen aus Rosenheim antreten. Anfangs war das Spiel ausgeglichen, doch langsam, aber sicher, zogen die Hallersteinerinnen davon, schließlich gewannen sie nach 15 Minuten ihr erstes Spiel mit 20:12. Gleich 2 Durchgänge darauf mussten die Mädels vom TVH sich mit den Veitsbronnerinnen messen. Es standen sich zwei gleichstarke Mannschaften gegenüber, was auch das Ergebnis zeigt: Erst in letzter Minute konnten die TVH-Mädchen das Spiel mit 14:13 für sich entscheiden. Nach 2 gewonnen Gruppenspielen waren die Mädels sicher in der Endrunde, im letzten Spiel und dem letzten Durchgang der Vorrunde fand nach 2 Stunden Warten das Spiel um den Gruppensieg gegen die Unterfranken aus Haibach statt. Beide Mannschaften kämpften, doch schlussendlich verloren die Hallersteiner das Spiel mit 10:17. Somit wurden sie Gruppenzweiter, Haibach erster.

Jeweils die ersten beiden Mannschaften einer Gruppe waren in die Endrunde vorgerückt. Die Mädchen aus Hallerstein mussten nun gegen den TV Herrnwahlthann und anschließend gegen den amtierenden Deutschen Meister TV Eibach ran. Ab hier wurde auf 2 Gewinnsätze gespielt, die bereits ausgeschiedenen Teams waren schon abgereist.  Beim Spiel gegen den TV Herrnwahlthann verloren die Hallersteinerinnen den ersten Satz klar. Im zweiten Satz wurden 3 Satzbälle vergeben, und so musste der Satz dann mit 11:13 abgegeben werden, was dann zur 0:2 Satz-Niederlage führte.

Auch gegen die Eibacherinnen musste eine Niederlage eingesteckt werden. Aber nichtsdestotrotz freuten sich die Mädchen über den guten 5. Platz, den sie errungen hatten. Bayerischer Meister wurde der TV Eibach, der TV Herrnwahlthann Vizemeister. Beide Mannschaften haben sich jetzt für die Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert.

Es spielten: Sara Dietzel, Franziska Dietel, Hannah Weiß, Emma Schneider, Laura Illing, Charlotte Grosse, Leonie Sturm, Jana und Laura Lagocki, es fehlte: Hanna Dietel.

Oberfränkische Meister U10 und U14 kommen aus Hallerstein!

Samstag (10.1.15) fuhr die männliche U14 nach Wunsiedel. Das Spiel gegen die TS Thiersheim begann sehr gut für die Jungs vom TVH. Mit viel Konzentration und Spaß am Spiel gewannen sie die ersten beiden Sätze jeweils 11:5. Im 3. Satz wurde gewechselt und wieder lief das Spiel für den TVH. Schläger Johann Schneider nutzte seine Chancen, um Punkte zu erzielen und die Jungs wurden belohnt: Sie gewannen den 3. Und 4. Satz und wurden somit Meister. Damit sind sie für die Bayerischen Meisterschaften am 31.1. in Augsburg qualifiziert, um sich dort mit den anderen besten Mannschaften Bayerns zu messen. Auch das Hinspiel gegen Thiersheim hatten die Hallersteiner schon 4:0 für sich entscheiden können.

Es spielten: Johann und Emma Schneider, Jonas Dietel, Jakob und Lukas Dengler, Jonathan Lang und Matthew Ciliberti.


Am darauffolgenden Sonntag hatten die U10er des TV Hallerstein ihren Abschlussspieltag in Münchberg. Zwei der drei Mannschaften hatten noch Chancen auf den oberfränkischen Meistertitel: Der TVH und die Spielgemeinschaft Meierhof/Töpen, der TV Stammbach war aus dem Kampf um den Titel bereits am vorherigen Spieltag ausgeschieden. Als Tabellenzweiter ging der TVH motiviert in das erste Spiel des Tages gegen den Tabellenführer (das erste Spiel hatten diese 1:3 gewonnen). Mit guten Angaben, einer geschlossenen, starken Abwehrleistung und vor allem guter Teamarbeit gewannen die Kleinsten des TVH den ersten Satz mit 11:3. Mit Elan ging es in den 2. Satz. Auch diesen konnten die Hallersteiner für sich entscheiden. Im 3. Satz spielten sie wiederrum sehr stark und gewannen das Spiel verdient 3:0.

Das zweite Spiel zwischen der Spielgemeinschaft und Stammbach gewann die SG mit 3:0.

Das dritte und letzte Spiel des Tages war das Entscheidende um den Meistertitel. Die Kinder des

TVH zeigten wunderschöne Spielzüge, was mit dem Gewinn der ersten beiden Sätze belohnt wurde.

Dann ging es im 3. Satz um alles. Die Trainer motivierten, ebenso wie die zahlreich erschienenen Zuschauer. Nach dem hart umkämpften letzten Satz (11:9) gewannen die Hallersteiner schließlich den größten Pokal und verteidigten damit ihren Titel vom Sommer.

Es spielten: Leni Schneider, Lina Meichner, Maximilian Schmidt, Victoria Popp, Leo Dengler, Ludwig Grosse, Jonas Herdegen, Tim Hendel und Lena Neusser. Im März steht auch für die Minis die Bayerische Meisterschaft in Burghausen an.

U12 oberfränkischer Vizemeister!

Nach 2-jähriger Dominanz und 4 Meisterschaften in Folge errang unsere neuformierte U12  den 2. Platz in der Bezirksliga Oberfranken.

Gegen den neuen Meister aus Thiersheim mussten zwei Niederlagen hingenommen werden. Gegen Stammbach und die Spielgemeinschaft Meierhof/Töpen wurden jeweils Siege erzielt.

Die nächsten Spiele hat die Mannschaft bei den Bayerischen Meisterschaften, die im März in Burghausen stattfinden.

 

Es spielten:

Hinten von links: Alia-Lara, Carla, Nina, Jonas und Ludwig

Vorne von links: Leni, Carina und Maximilian


3.Platz für weibliche U18

Als Neuling in ihrer ersten U18 Hallensaison erzielten unsere Mädchen den 3. Platz. Am letzten Spieltag in Staffelstein wurde gegen den TV Meierhof gewonnen, während gegen den neuen Meister Staffelstein eine Niederlage eingesteckt werden musste.

Die Mädchen von Stammbach und Staffelstein machten die Meisterschaft unter sich aus. Um den dritten Platz kämpften Hallerstein und Meierhof, welchen sich unsere Hallersteiner Mädchen aufgrund des besseren Satzverhältnisses sichern konnten.

Der DJK FV Ursensollen belegte den 5. Platz.

 

Es spielten:

 

Hannah, Sara, Hanna, Franziska, Helena
Nicht auf den Bild: Emma, Leonie, Charlotte, Laura.