Was steht an?

18.11.2017:

10 Uhr U14w in Schierling

 

14 Uhr U18w in Schierling

19.11.2017:

12.30 Uhr Beide Herren-Teams

in Arzberg

AKTUELLER SPIELPLAN DER HALLENRUNDE:
Spielplan-TVH-Halle1718.pdf
Adobe Acrobat Dokument 221.8 KB

2013

16. November 2013

U12 auch in der Halle Oberfränkischer Meister!

Am Samstag den 16.11.holten sich unsere U12-Minis in Wunsiedel die Oberfränkische Meisterschaft. Die zweite Mannschaft erreichte den vierten Platz.

 

1. TV Hallerstein 12:0
2. SG TV Meierhof / TuS... Töpen 8:4
3. TS Thiersheim 2:10
4. TV Hallerstein II 2:10
5. TV Längenau 0:0
 

Auf den Bild fehlen Jonathan, Matthew, Nina und Theresa


 

9. November 2013

4 Hallersteiner in Oberfrankenauswahl!

hinten: Betreuerin Gaby, Jakob, Jonas; vorne: Leonie, Johann
hinten: Betreuerin Gaby, Jakob, Jonas; vorne: Leonie, Johann

Beim Bezirksvergleich (Bayernpokal) in Nürnberg waren 4 Hallersteiner in die männliche/ weibliche Oberfrankenauswahl berufen worden.

Beide Mannschaften waren im Finale, dort mußte mann sich Mittelfranken geschlagen geben. Die Mannschaften aus Schwaben, Unterfranken und Oberbayern lies man hinter sich .

 

Neue Trainingsanzügen für den Nachwuchs!

Sichtlich erfreut zeigt sich unser Nachwuchs in den neuen Anzügen
Sichtlich erfreut zeigt sich unser Nachwuchs in den neuen Anzügen

21. September 2013

U16 Spieltag in Seussen

14. September 2013

U12 Oberfränkischer Meister

Am letzten Spieltag, der am 14. 9. beim TV Längenau ausgetragen wurde sicherten sich unsere U 12 Minis durch Siege über Thiersehim und Gastgeber Längenau die Oberfränkische Meisterschaft.

Gegen die Jungs aus Thiersheim wurde mit 2:1 Sätzen, gegen Längenau mit 2:0 Sätzen gewonnen.

Die Hallersteiner holten sich souverän und ungeschlagen die Meisterschaft.



Jonas, Jakob, Lukas, Johann, Matthew und Jonathan (es fehlen:Leonie, Alia Lara, Theresa)
Jonas, Jakob, Lukas, Johann, Matthew und Jonathan (es fehlen:Leonie, Alia Lara, Theresa)

3./4. August 2013

Zeltlager mit Kaugummiturnier - ein Spaß für alle Teilnehmer

Am 03./04. August fand am Hallersteiner Faustballplatz ein Zeltlager für die Hallersteiner Jugend statt. Auch andere Vereine wie Staffelstein und Thiersheim nahmen teil. Als erstes wurden um 10:00 Uhr die Zelte aufgestellt, später gab es zum Mittagessen Wiener, die allen schmeckten. Um 14:00 stand dann Geocaching auf dem Programm - eine Art erneuerte Schnitzeljagd mit GPS-Geräten. Das machte allen Spaß, da es durch ganz Hallerstein ging. Kurz darauf konnte, wer wollte, noch zum Speicher hinunter, um sich abkühlen. Bis zum Abend wurde noch begeistert Faustball gespielt, dann gab es zum Abendessen leckere Spaghetti. Auch nach dem Essen spielte man Faustball, später war noch eine Nachtwanderung angesagt. Mit Lagerfeuer und Stockbrot war der Tag dann perfekt.

Am nächsten Tag war dann das Kaugummiturnier - ein Turnier für jedermann - also für Faustballer und Nicht-Faustballer, das Highlight. Am Morgen wurden die Teams ausgelost, am Ende waren es 8 Mannschaften, die um die Hallersteiner Meisterschaft kämpften, jeweils 4 Teams in zwei Gruppen.

Am Ende setzten sich dann nach einem spannenden Finale „Die Flotten 6“ gegen die „Freaks“ durch.

Die folgenden Platzierungen

3.) die Abstauber

4.) Sixpack

5.) Wir … einfach unverbesserlich

6.) die Antilooser

7.) Checker

8.) die Fidele Vorderachse

Einzige Wermutstropfen waren die Verletzungen von Ludwig und Hanna.

Herzlichen Dank allen, die geholfen haben, sodass es ein sehr erfolgreiches Zeltlager 2013 war!!! 

21. Juli 2013

Hallersteiner Faustballer holen Meisterschaft

Am 21.07 fand in Röthenbach das Saisonfinale statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen standen sich der Gastgeber aus Röthenbach, TSV Seussen, TS Thiersheim und der TV Hallerstein gegenüber.

Vom Verletzungspech geplagt reiste der TVH geschwächt an. Hauptschläger Christoph Dengler hatte Probleme im Sprunggelenk und Andreas Popp fiel immer noch aus. Zum Glück konnten zwei altbekannte Reservisten, Simon Krause und Torsten Wölfel, aktiviert werden.

 

Im ersten Spiel standen sich Thiersheim und Arzberg-Röthenbach gegenüber. Im ersten Satz ging es hin und her. Am Ende konnte sich Thiersheim knapp mit 13:11 durchsetzen. Im zweiten und dritten Satz wurde Röthenbach stärker und konnte sich so die beiden Sätze sichern. Im vierten wurde es kurios. Das Spiel schien entschieden, als Röthenbach mit 10:6 führte und sich schon als Sieger fühlte.

Doch Thiersheim kam noch einmal zurück und machte Druck auf die Hausherren, welche sich schon zu sicher waren. So drehten die Gäste den Satz noch und gewannen 13:11. Nun musste ein entscheidender fünfter Satz her. Dieser war spannend bis zum Schluss und Thiersheim gewann am Ende mit 11:8 und somit auch das Spiel mit 3:2.

 

In den nächsten beiden Spielen standen die Recken des TVH erst Seussen II und dann Arzberg-Röthenbach gegenüber. Trotz der Verletzung von Christoph Dengler spielte man sicher, konzentriert und machte wenige Eigenfehler. Auch Simon Krause, der wegen seinem Studium und einem längeren Auslandsaufenthalt pausiert hatte, konnte überzeugen. Beide Mannschaften konnten dadurch mit 3:0 besiegt werden.

 

Im letzten Spiel des Tages traf Seussen auf Thiersheim. Im ersten Satz machten es die Mannschaften spannend. Satzende 11:9 für Thiersheim. In den nächsten beiden Sätzen ließen sie aber nichts mehr anbrennen und Thiersheim gewann mit 3:0.

 

Dieser Spieltag zeigte, dass es mit wenigen Eigenfehlern und einem sicheren Angriff gegnerischen Mannschaften sehr schwer gemacht werden kann. Im Gegensatz zum vorigen Spieltag zeigte man einen sicheren Spielaufbau und wenige Fehler im Angriff.

Nun hing die Meisterschaft noch an dem Ausgang des zeitgleich laufenden Spieltages in Kulmbach. SV Hof, punktgleich mit den jungen Hallersteinern, musste ein Spiel verlieren, damit der Aufstieg möglich war. Als bekannt wurde, dass Hof gegen Bamberg verloren hatte, war die Freude über den Aufstieg riesengroß und wurde auch im „Haisla“ gebührend gefeiert. Ein besonderer Dank gilt auch unseren treuen Fans, die durch ihre tatkräftige Unterstützung einen großen Anteil an dieser Meisterschaft haben.

 

Der Ligaspielbetrieb ist nun beendet, doch mit Faustball geht es natürlich weiter.

Das nächste Highlight ist das Zeltlager der Hallersteiner Faustballjugend vom 03.-04.08, am Haisla. Am Sonntag, den 04.08. findet in diesem Rahmen ein „Kaugummiturnier“ für Jedermann statt. Jeder der Lust hat, kann kommen. Egal, ob man schon mal Faustball gespielt hat oder nicht. Jeder, der noch etwas trainieren möchte, ist herzlich eingeladen, am Freitag um 18:00 auf das Training zu kommen, um vielleicht Gekonntes etwas aufzubessern oder die Grundlagen im Faustball zu erlernen.

14. Juli 2013

Hallerstein verliert Spitzenspiel

Am vergangen Sonntag standen sich amvorletzten Spieltag dieser Saison SV Hof, Thiersheim und der TV Hallerstein gegenüber. Es versprach ein spannender und guter Spieltag in Hof zu werden, da alle drei Mannschaften recht gleichstark sind. Für die Hallersteiner war es ein wichtiger Spieltag. Mit zwei Siegen hätte man die Meisterschaft zum Greifen nahe.


In der ersten Partie trafen Hof und Thiersheim aufeinander. Der erste Satz war relativ ausgeglichen, wobei man merkte, dass die Hofer ihre Anstrengungen auf das nötigste reduzierten. Sie hielten die Sportfreunde aus Thiersheim immer auf Sicherheitsabstand und gewannen so mit 11:8 absolut verdient. In den Sätzen 2 und 3 war es nicht anders. Thiersheim spielte bis zum Spielstand von 7:6 ganz gut mit und machte dann zu viele Eigenfehler. Die Hofer ihrerseits übten immer zur richtigen Zeit mehr Druck aus, um ihren Gegner auf Distanz zu halten. Das Spiel ging schließlich deutlicher als erwartet mit 3:0 an den Schwimmverein. Thiersheim spielte unterdessen vor allem im Angriff unter seinen Möglichkeiten.


Nun trafen die Hallersteiner Jungs auf ihre direkten Verfolger aus Hof. Durch eine Bänderzerrung im rechten Sprunggelenk, welche sich Andreas Popp im Training zuzog, konnte dieser nur als moralische Unterstützung am Spielfeldrand mitwirken und die Mannschaft konnte nur zu fünft anreisen. Der erste Satz begann wechselhaft mit vielen Fehlern beider Teams. Eine kurze Schrecksekunde gab es als sich Daniel Popp beim Versuch einen kurz gespielten Ball zu holen den rechten Arm stark verdrehte. Zum Glück konnte er weiterspielen. Am Ende konnte sich Hof mit 8:11 durchsetzen. Im zweiten Satz machte man sich erneut das Leben selbst schwer. Beim Stand von 4:4 machte man viele unnötige Fehler im Spielaufbau sowie im Angriff. So lag man nach kürzester Zeit ohne viel Zutun des Gegners mit 8:4 zurück. Nun bewies man eine gute Moral und kämpfte sich wieder ran. Nach 10:8 Rückstand konnte man sich durch eine gute kämpferische Leistung und guten Angaben sogar eine 11:10 Führung erarbeiten. Im Anschluss vergab man aber die Chance zum Satzgewinn und schenkte den Hofern leichtfertig die Punkte zum 13:11 und verlor dadurch absolut unnötig diesen Satz. Im dritten Satz ging es für Hallerstein um alles. Doch wie schon im gesamten Spielverlauf machte man selbst die Fehler und den Gegner dadurch stärker. Satzende 11:8 für die Gastgeber. Hof hatte gute Momente und vor allem im Angriff eine hohe Qualität. An diesem Spieltag waren sie allerdings absolut schlagbar.Nur die fahrlässigen Eigenfehler der Gäste aus Hallerstein ließen das Ergebnis am Ende so deutlich ausfallen. Die mitgereisten Fans sahen ein Spiel auf niedrigem Niveau und eine enttäuschende Leistung vom TVH.

 

Direkt im Anschluss traf man auf die Faustballfreunde aus Thiersheim. Mit einem Positionstausch, Grosse in die Mitte und Küfner in die Abwehr, versuchte man die gehäuften Fehler im Aufbauspiel zu stoppen und mehr Sicherheit ins Spiel zu bringen, was nur teilweise gelang. Satz eins ging knapp mit 11:9 verloren. Im weiteren Spielverlauf machte sich die schlechte Kondition der jungen Mannschaft aus Hallerstein bemerkbar. Alle drei folgenden Sätze wurden aber trotzdem verdient gewonnen.


Zusammengefasst waren es wieder dieUnsicherheiten im Spiel, welche den entscheidenden Unterschied machten. Man hat Hallerstein in dieser Besetzung auch schon deutlich stärker erlebt, aber vielleicht war der Druck, der auf den Schultern lastete, zu groß. Schafft man wirklich mit der Schützenhilfe der Bamberger den Aufstieg, kann man sich nächstes Jahr solche Leistungen nicht mehr erlauben. Der letzte Spieltag findet nächstes Wochenende am Sonntag, den 21.07, um 10:00 Uhr in Röthenbach statt. Wir hoffen auch hier wieder auf die gute Unterstützung unserer treuen Fans, die uns schon an den vergangen Spieltagen immer geholfen hat


 

14. Juli 2013

Bei der “Bayerischen Meisterschaft” im Faustball vierter Platz für Minis U12

Johann, Jonas, Lukas, Jakob; vorne: Leonie, Jonathan
Johann, Jonas, Lukas, Jakob; vorne: Leonie, Jonathan

Am vergangenen Sonntag fanden in Veitsbronn die bayerischen Faustballmeisterschaften der Schüler statt.8 Mannschaften waren hier vertreten. In den Vorrundenspielen konnten die Hallersteiner Jonas Dietel, Johann Schneider,Lukas und Jakob Dengler, Jonathan Lang und Leonie Sturm klar gegen SV Wacker- Burghausen in zwei Sätzen gewinnen.(11:5, 11:7). Spannend verlief die zweite Begegnung gegen TV Eibach, hier verlor man den ersten Satz mit 11:9 und den Zweiten gewann man mit 11:9. Im dritten Spiel gegen SV Amendingen vergab man den ersten Satz mit 11:7 ,den zweiten hat man sich mit 11:6 erkämpft.

 

Als Gruppenzweiter stand man jetzt im Halbfinale den TV Segnitz gegenüber und man verlor hier den Einzug ins Finale in zwei Sätzen mit 11:9 und 11:5


Im Spiel um Platz 3 wurde mit einer Umstellung der Mannschaft nochmal tolle Leistung gezeigt ,jedoch ging der Sieg mit 2:1 Sätzen an TV Augsburg ( 7:11, 11:7, 9:11).

 

Das Endspiel gegen den SV Amendingen entschieden unsere Freunde vom TV
Segnitz für sich.


Endstand: 1. TV Segnitz

2. SV Amendingen

3. TV Augsburg

4. TV Hallerstein

5. TV Eibach

6. TS Thiersheim

7. SV Wacker-Burghausen

8. ASV Veitsbronn

12. Juli 2013

Mädels trainieren mit der Nationalmannschaft

Am Freitag den 12.7. nahmen Franzi, Hannah, Sarah
Schnabel und Sara Dietzel am freien Training mit der Deutschen Frauennationalmannschft, die sich derzeit auf die EM in Tschechien vorbereitet,in Eibach teil.

Insgesamt nahmen am Training ca. 70 Jugendliche aus ganz Bayern teil.

 

Zuerst wurden die Kinder in kleine Gruppen eingeteilt,
sodass die Gruppen jeweils 2 Nationsalspielerinnen bzw. Trainerinnen zur Seite
gestellt bekamen.


Nach den Aufwärmübungen wurde Balltraining gemacht und
anschließend kleine Spiele an der Leine trainiert. Nach dem Training gab es
noch eine Autogrammstunde, sodass es ein rundum gelungener Nachmittag wurde.

6.Juli 2013

Faustballmädchen holen 5. Platz bei der Bayerischen

Am Samstag den 6.7.2013 fanden in Schwabach die
Bayerischen Meisterschaften der Faustball Schüler und Schülerinnen statt. Die Hallersteiner Mädchen haben sich mit dem ersten Platz bei der Nordostbayerischen Meisterschaft qualifiziert. Die TVH Mädchen spielten in einer Gruppe mit Segnitz, Augsburg und Veitsbronn.

 

In der Vorrunde wurden maximal nur zwei Sätze gespielt so
dass es auch ein Unentschieden geben konnte. Im ersten Spiel gegen Segnitz wurde schnell klar das sich hier zwei gleich starke Mannschaften messen. Der erste Durchgang ging mit 11:9 an die Segnitzer der zweite Satz endete 11:9 für Hallerstein, so dass jede Mannschaft einen Punkt holte.

 

Es folgte das Spiel gegen den Südbayerischen Meister TV
Augsburg welcher mit 2:0 Sätzen bezwungen werden konnte. Im letzten Gruppenspiel gegen Veitsbronn musste unbedingt ein Satz gewonnen werden um das Halbfinale zu erreichen. Im ersten Satz führten die Mittelfranken schnell mit drei Bällen und konnten den Satz mit 11:7 gewinnen. Im zweiten Satz jedoch,wurde nach einer Führung von 8:5 Bällen für den TVH der Satz leider noch abgegeben und so belegte man in der Gruppe nur den dritten Platz und verpasste somit das Halbfinale knapp.

 

Die Mädchen durften nun um Platz 5 und 6 gegen die
Unterfranken vom TV Laufach spielen. Der erste Satz wurde seitens des TVH klar gewonnen, im zweiten Satz musste man der Hitze Tribut zollen und verlor den Satz mit 11:7. Somit musste der entscheidende dritte Satz her, welcher dann an die Spielerinnen des TVH ging, die dadurch ihren 5. Platz von der Hallensaison wiederholen konnten.

Es spielten Sarah Schnabel, Sara Dietzel, Franziska
Dietel, Charlotte Grosse, Emma Schneider, Lea Kraus, Hannah Weiß, Leonie Sturm
und Hanna Dietel.

Haislapächter übernimmt am 1. Juli!

Wir freuen uns, dass Herr Fuhrmann ab 1. Juli unser Haisla als Pächter übernimmt!

 

Die Öffnungszeiten werden gastfreundlich ausgeweitet:

Montag, Dienstag Ruhetag

Mittwoch bis Samstag ab 14.30 Uhr geöffnet

Sonntag ab 9.30 Uhr geöffnet

 

Wir hoffen dass ihr Herrn Fuhrmann und sein Team mit vielen Haislabesuchen unterstützt und wünschen ihm auf diesem Weg viel Glück!

29. Juni 2013

U14 Mädchen fahren zur Bayerischen

Am Samstag 29.6.2013 fand im oberpfälzischen
Herrnwahlthann bei strömenden Regen die Nordostbayerische Meisterschaft der
männlichen und weiblichen U14 statt. Bei den Mädchen waren fünf Mannschaften
angetreten, so musste jeder gegen jeden spielen.

 

Das Auftaktmatch gegen Stammbach konnte man gleich mit
2:0 Sätzen gewinnen. Gegen den oberpfälzischen Meister Herrnwahlthann hatten sich unsere Mädchen an die schwierigen
Platzverhältnisse gewöhnt, und auch knapp mit 2:0 Sätzen gewonnen. Ohne Pause
musste gleich gegen Mantel-Weiherhammer gespielt werden. Der erste Satz wurde
klar mit 11:4 gewonnen der zweite mit 11:8, sodass in diesem Spiel alle
Spielerinnen zum Einsatz kommen konnten.

 

Zur Meisterschaft fehlte jetzt noch ein Sieg, der auch
mit 2:0 gegen die DJK Ursensollen errungen wurde. Die Hallersteiner Mädchen
zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung, besonders Sara Dietzel, die mit
ihren Angaben viele direkte Punkte erzielen konnte.

 

Es spielten: Sara Dietzel, Sarah Schnabel, Hannah Weiß, Emma Schneider, Lea Kraus, Leonie Sturm, Hanna und Franziska
Dietel.

 

Neben Hallerstein fahren die Mädchen von Herrnwahlthann
als Zweitplatzierter mit nach Schwabach zur Bayerischen Meisterschaft. Der TV
Stammbach wurde Dritter.

 

Bei den Jungs konnte sich ebenfalls der Oberfränkische
Meister SV Hof ungeschlagen durchsetzen.


Viel Erfolg in Schwabach!!

23.Juni 2013

TVH Herren weiter auf Aufstiegskurs!

Holger & die Jungspunde
Holger & die Jungspunde

Am vergangenen Sonntag starteten die Herren in Kulmbach in die Rückrunde. Dieser Spieltag stand anfangs unter keinem guten Stern, da zwei Spieler mit Verletzungen angereist waren und mit Kulmbach und Bamberg zwei spielstarke Mannschaften auf dem Programm standen.

 

Im ersten Spiel des Tages traf der MTV Bamberg II auf Thiersheim, das mit zwei Heimniederlagen angereist war. In diesem Spiel schlug sich die TST selbst. Mit vielen Fehlern im Angriff und Schwierigkeiten im Spielaufbau hatten sie kaum eine Chance gegen solch sicher und routiniert spielende Haudegen aus Bamberg. Das Spiel ging mit 3:0 Sätzen klar an den MTV.

 

Im nächsten Spiel war man erneut spielfrei. Als Schiedsrichter hatte Andreas Popp einige schwierige Entscheidungen zu treffen und bekam auch die große Bedeutung des Spiels zu spüren. Thiersheim gewann am Ende knapp mit 3:2. Sie konnten so ihre Niederlagenserie von 3 Niederlagen in Folge brechen und den Anschluss an die Tabellenspitzte halten.

 

Im dritten Spiel trafen nun die Hallersteiner auf die Bamberger. Nach einem kurzen Regenschauer kamen die jungen Hallersteiner deutlich besser mit dem nassen Rasen zurecht und konnten durch die sehr guten Angaben von Christoph Dengler die ersten beiden Sätze mit 11:8 und 11:5, für sich entscheiden. Danach brach man ein und machte zu viele Eigenfehler. So vergab man die Möglichkeit das Spiel in drei Sätzen klar zu machen. Die Sätze drei und vier gingen knapp mit 11:6 und 13:11 an Bamberg. Im fünften Satz konnte man sich auch dank Holger Grosse, welcher die jungen TVHler wieder auf Kurs brachte, durchsetzen und gewann so glücklich das Spiel mit 3:2.

 

Im letzten Spiel wechselten die Hallersteiner. Holger Grosse kam für Daniel Popp, der über Rückenprobleme klagte. Gegen Kulmbach war die Devise keine Eigenfehler zu machen und über ein sicheres Spiel den Gegner zu Fehlern zu zwingen. Die ebenfalls sehr sicheren Kulmbacher machten es den Hallersteiner aber nicht so leicht, wodurch sehr lange und kräftezehrende Ballwechsel zustande kamen. Besonders die sehr guten Aktionen von Altmeister Holger Grosse hielten das junge Team im Spiel. Die beiden ersten Sätze konnten wieder für sich entschieden werden. Jetzt war deutlich zu spüren, dass 7, sehr Kräfte und Nerven aufreibende Sätze in Folge, ihren Tribut forderten. Die Konzentration ließ merklich nach, wodurch Satz drei letztlich mit 14:12 abgegeben werden musste. Mit dem Wissen, dass ein fünfter Satz kräftemäßig wohl nicht zu gewinnen wäre, gingen die Hallersteiner den vierten Satz offensiv an. Es wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und man gewann mit 3:1 Sätzen das Spiel.

 

Vor allem Holger Grosse, welcher nicht nur auf, sondern vor allem auch neben dem Platz eine große moralische Stütze für die jungen Wilden ist, war Garant für diesen erfolgreichen Spieltag. Nach drei Wochenenden in Folge ist jetzt erst einmal eine kleine Pause angesagt. Der nächste Spieltag findet am 14.07 um 10:00 Uhr in Hof statt. Wir hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Zuschauer, die uns gegen die direkten Verfolger aus Thiersheim und Hof tatkräftig zur Seite stehen.

22. Juni 2013

Hallersteiner Mädchen Meister!

Die Hallersteiner Schülerinnen (U14) gewannen nach der Hallenmeisterschaft auch die oberfränkische Meisterschaft auf dem Feld.

Am Abschlussspieltag wurde am Samstag 22.6.2013 in Hallerstein gespielt.

Die Mädchen nutzten den Heimvorteil aus, um gegen den TV Stammbach in fünf Sätzen zu gewinnen.

Hallerstein ging nach Sätzen jeweils in Führung doch Stammbach konnte ausgleichen, so dass der fünfte Satz die Entscheidung bringen musste. Nach einer Stunde Spielzeit wurde der erste Matchball zum 11:8 Sieg verwandelt.

Im zweiten Spiel gegen die TS Thiersheim wurden der erste und zweite Satz knapp verloren. Der dritte Satz musste jetzt unbedingt gewonnen werden um im Spiel zu bleiben. Heiß umkämpft wurden dann die Sätze drei und vier zum Satzausgleich für Hallerstein. Wieder musste der fünfte Satz die Entscheidung bringen. Diesen konnte Thiersheim dann knapp 11:9 für sich entscheiden und hatte somit das Spiel mit 3:2 Sätzen gewonnen.

Im letzten Spiel siegte Stammbach 3:1 gegen Thiersheim. Somit endete die Feldsaison U14 w Oberfranken wie folgt:

 

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Hallerstein

4

11:7

6:2

2.

TS Thiersheim (N)

4

7:9

4:4

3.

TV Stammbach (M)

4

8:10

2:6

 

Voller Selbstvertrauen kann die Mannschaft der Teilnahme an der Nordostbayerischen Meisterschaft, die am 29.6. in Herrnwahlthann stattfindet entgegensehen. 

Mehr Bilder findet ihr in der Fotogalerie...

hinten von links: Hannah Weiß, Sara Dietzel, Lea Kraus, Charlotte Grosse; vorne von links: Emma Schneider, Franziska Dietel, Leonie Sturm; es fehlen Hanna Dietel und Sarah Schnabel
hinten von links: Hannah Weiß, Sara Dietzel, Lea Kraus, Charlotte Grosse; vorne von links: Emma Schneider, Franziska Dietel, Leonie Sturm; es fehlen Hanna Dietel und Sarah Schnabel

15.Juni 2013

2. Platz bei der oberfränkischen Meisterschaft

Mit dem 2. Platz bei der oberfränkischen Meisterschaft hat die U10-Mannschaft ihre erste Feldsaison beendet.

Trotz guter Spielansätze mussten sich die Minis des TVH der TS Thiersheim mit zwei Niederlagen geschlagen geben.

hinten von links: Carla Gerstner, Alia-Lara Schmidt, Carina Bergmann, Theresa Schnabel, Nina Fischer

vorne von links: Ludwig Grosse, Leo Dengler, Christoph Sturm

es fehlen: Leni Schneider, Maximilian Schmidt

8. Juni 2013

U14 Mädchen starten mit zwei Siegen!

Am Samstag startete die Saison der U14-Mädchen in Thiersheim.  

Bei optimalen äußeren Bedingungen, musste man zuerst gegen den Gastgeber Thiersheim antreten. Der erste von drei nötigen Gewinnsätzen endete deutlich mit 11:3 für Hallerstein, im zweiten Satz hielt Thiersheim gut mit, dieser Satz wurde trotzdem mit 11:7 gewonnen. Der Spielgewinn wurde durch ein 11:7 in Satz drei erzielt.

Das zweite Spiel war für die Hallersteiner Mädchen spielfrei. Hier spielte Thiersheim gegen Stammbach. Dieses Spiel konnte Thiersheim in 3:1 Sätzen für sich entscheiden.

Im letzten Spiel des Tages musste der TVH gegen Stammbach antreten. Der erste Satz ging gleich an den TV Stammbach, im zweiten Satz konnten die Hallersteiner Mädchen zum 1:1 ausgleichen. Die Freude war nur kurz, denn der dritte Satz ging wiederum an die Stammbacher Mädchen mit 6:11. Durch Umstellung der Mannschaftsaufstellung konnten die Hallersteinerinnen mit 11:6 zum 2:2 Satzausgleich aufholen.

Im entscheidenden 5. Satz ließ bei den Stammbacherinnen merklich die Kraft nach und so konnte der Satz mit 11:7 zum Spielgewinn beendet werden.

Am 22.06.2013 findet der Rückspieltag in Hallerstein statt, Beginn ist um 14:00 Uhr.

Über eine rege Zuschauerbeteiligung würden sich die Mädchen freuen!

Der TVH nimmt an einem Benefizturnier teil!

Der TV Hallerstein hat mit einer Mannschaft am Benefizturnier für ein behindertes Mädchen teilgenommen. Organisator war Rotaractclub Hof

1. Mai 2013

Erfolgreicher Auftakt in die Feldsaison 2013

Beim traditionellen Turnier zum 1. Mai in Veitsbronn nahm der TVH mit 3 Jugendmannschaften teil.

Die U-8 Mannschaft, unterstützt von zahlreichen mitgereisten Eltern, nahm zum ersten Mal am Spielbetrieb teil und erreichte von 6 Mannschaften einen tollen 4. Platz, mit zwei Siegen, 2 Niederlagen und einem Unentschieden. Zum Einsatz kamen Leni, Alia-Lara, Leo, Ludwig, Theresa, Maximilian und Nina.

Die U-12 Mannschaft mit Johann, Jonas, Jakob, Lukas, Jonathan belegte in einem gut besetzten Teilnehmerfeld den 5. Platz.

Die weibliche U-14 Mannschaft besiegte Eibach, Thiersheim und Segnitz. Sie musste sich nur den Mädels aus Veitsbronn und von Union Reichenthal (Österreich) knapp geschlagen geben und wurden Dritter. Es spielten Emma, Franzi, Lea, Sarah, Sara, Hannah, Charlotte, Hanna.

21. April 2013

Bayernauswahllehrgang in Segnitz

Gleich 4 Mädchen vom TV Hallerstein bekamen vom BTSV eine Einladung zum Sichtungslehrgang für die Bayernauswahl U14.

Emma Schneider, Sarah Schnabel, Sara Dietzel und Franziska Dietel reisten am Freitag, 19.04. nach Segnitz, wo gleich am Abend die erste Trainingseinheit stattfand. Übernachtet wurde in der Segnitzer Turnhalle. Am Samstag wurde ganztags trainiert.

Am Sonntag wurde der Bayernpokal ausgespielt, an dem fünf Bezirke teilnahmen. Die männliche Jugend, hier spielte auch Johann Schneider, musste sich ersatzgeschwächt mit dem 5. Platz zufrieden geben. Bei der weiblichen Jugend lief es besser, sie belegten hinter Mittelfranken und Unterfranken den 3. Platz, so dass in der Gesamtbewertung Oberfranken den 4. Platz belegte.

Sara, Leonie, Sarah, Julia, Franzi, Sarah, Emma
Sara, Leonie, Sarah, Julia, Franzi, Sarah, Emma

17. März 2013

Hallersteiner Minis Bayern-Vize

Das erfolgreiche Team
Das erfolgreiche Team
weitere Bilder in der Fotogalerie
weitere Bilder in der Fotogalerie

Früh aufstehen mussten die jungen Hallersteiner Faustballer, um in Memmingen um die Bayerische Meisterschaft der U12 zu spielen. Bei sechs teilnehmenden Mannschaften musste zuerst Jeder gegen Jeden spielen, die zwei Erstplatzierten ermittelten den Sieger im Endspiel.

Im ersten Spiel gegen den TV Segnitz musste man von Beginn einen Rückstand hinterherlaufen doch bis zur Halbzeit wurde der Ausgleich erzielt. Nach dem Seitenwechsel verlor man das Spiel durch unnötige Eigenfehler mit 7:14 Bällen.

In einem spannenden und knappen Spiel gegen den Gastgeber SV Amendingen konnten die Hallersteiner knapp mit 13:10 Bällen die Oberhand behalten.

Nach einer kurzen Spielpause mussten die Hallersteiner Jungs gegen die junge Mannschaft des ASV Veitsbronn antreten. Es wurde schnell eine Führung herausgespielt, so dass hier – im Wechsel – alle Spieler zum Einsatz kamen. Das Spiel wurde klar mit 24:11 gewonnen.

Auch gegen einen starken TV Eibach 03, der mit einem erstklassigen Schläger vertreten war, wurde es ein hartes Match. Nachdem jedoch Johann Schneider den Schläger konsequent aus dem Spiel nahm, ging das Spiel mit 15:13 Bällen zugunsten des TVH aus.

Das Spiel gegen den TV Augsburg wurde zwar mit 10:12 verloren, doch bereits vor diesem Spiel stand fest, dass Hallerstein sich für das Endspiel qualifiziert hatte, somit war diese Niederlage zu verschmerzen.

Im Endspiel standen sich wieder der TV Segnitz, der ohne Niederlage ins Endspiel eingezogen war, und der TV Hallerstein gegenüber. Die Jungs des TV Segnitz gewannen das Finale verdient mit 17:9, da sie den technisch besseren Faustball spielten und sich somit die Bayerische Meisterschaft holten.

Mit dem Vizemeister-Titel hatten die Hallersteiner nicht rechnen können und somit war die Freude über die Silbermedaille bei Jonas Dietel, Johann Schneider, Lukas und Jakob Dengler, Emma Schneider, Matthew Ciliberti und Jonathan Lang sowie den Trainern, Betreuern und den mitgereisten Fans riesengroß.

Hallersteiner Minis oberfränkischer Meister!

Zum letzten Spieltag der U12 mixed trafen sich die 5 teilnehmenden Mannschaften in Hof.

Die Hallersteiner mussten gleich im ersten Spiel gegen den Tabellenzweiten, den SV Hof antreten. Den ersten Satz gewann der TV Hallerstein, der zweite Satz ging an den SV Hof, somit war die Partie wieder offen.

Im dritten und vierten Satz waren die Abwehrleistungen hervorragend, so dass Johann die nötigen Punkte erzielen konnte und die Sätze mit 11:6 und 11:4 zum 3:1 Satz-Sieg gewonnen wurden.

Gegen die Spielgemeinschaft Meierhof/Töpen wurde ein klarer 3:0 Sieg erzielt und gleichzeitig die oberfränkische Meisterschaft gefeiert.

Es spielten: Jonas, Johann, Lukas, Jakob, Emma, Jonathan, Matthew, Carla

Insgesamt zeichnet sich die Nachwuchsarbeit durch zwei oberfränkische Meistertitel in der Hallensaison 2012/2013 aus und zwar bei der Jugend U12 mixed und bei der U14 weiblich.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Abschlusstabelle der U12

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Hallerstein

8

24:2

16:0

2.

SV Hof (M)

8

19:6

12:4

3.

TSV Staffelstein

8

13:12

8:8

4.

TS Thiersheim

8

6:19

4:12

5.

Spielgemeinschaft TV Meierhof / TuS Töpen (N)

8

1:24

0:16