Was steht an?

Samstag, 03.12.2016:

14:00 Uhr U10 in Töpen 

Samstag, 03.12.2016:

14:00 Uhr U16w in Staffelstein

Sonntag, 04.12.2016:

10:00 Uhr Herren I in Lichtenfels

AKTUELLER SPIELPLAN DER HALLENRUNDE:
Spielplan-Jugend-1617-alles-UPDATE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 309.3 KB

Aktuelles 2016

12. + 13.11.2016

U16 Mädels holen zwei ungefährdete Siege in Marktleugast

 

Am vergangen Samstag hatte die neuformierte Hallersteiner U16 ihren ersten Spieltag in Marktleugast. Im ersten Spiel kam man gegen den Gegner aus Thiersheim nur langsam in Fahrt. Der erste Satz wurde dennoch mit 11:9 gewonnen. Nun merkte man deutlich, dass die anfängliche Nervosität nachließ, was sich vor allem in den einzelnen Satzergebnissen sieht. Vor allem das 11:0 im dritten Satz ist eine bemerkenswerte Leistung.

Im zweiten Spiel traf man auf das ersatzgeschwächte Team aus Stammbach. Hier konnte man ohne Probleme an die Leistung aus dem vorhergehenden Spiel anknüpfen und sich so auch diese Partie ohne Gefahr mit 3:0 für sich entscheiden.

Es spielten: Emma Schneider, Leonie Sturm, Carla Gerstner, Laura Lagocki, Carina Bergmann, Alia-Lara Schmidt

 

 

12. + 13.11.2016

Licht und Schatten am Wochenende!

Am Samstag fuhren fünf nominierte Hallersteiner U12-Spieler zum Bezirksvergleich in Eibach. Die U12-Faustballmädchen erreichten unter der Leitung von Gaby Summa einen tollen zweiten Platz hinter der Oberpfalz. Auch die oberfränkischen Faustballjungs konnten mit ihrem sechsten Platz viel Erfahrung sammeln. Aus Hallerstein spielten: Leni Schneider, Victoria Popp, Maximilian Schmidt, Leo Dengler und Ludwig Grosse.

 

Ebenfalls am Samstag ging es um den ersten Titel der Saison beim Rückrundenspieltag der U18 männlich in Hof. Den Jungs vom  SV Hof merkte man an, dass sie die knappe 2:3 Niederlage gegen den TVH im Hinspiel am Wochenende zuvor wurmte.  Sie setzten die Hallersteiner von Anfang an unter Druck und holten Punkt für Punkt. Der Hallersteiner Abwehr mit Jonathan Lang, Jonas Dietel, Lukas und Jakob Dengler gelang es in keinem der drei Sätze die Angriffsschläge des Gegners  in den Griff zu bekommen und selbst ihren Angreifer Johann Schneider ausreichend in Szene zu setzen. Auch dieser hatte nicht seinen besten Tag erwischt und konnte mit seinen Angriffsbällen die SV‘ler nicht genügend unter Druck setzen. Eine klare und zugegeben auch verdiente 3:0-Niederlage gegen die im Durchschnitt aber zwei Jahre älteren Hofer war die  Folge. Die Mannschaft vom TV Längenau hatte, wie schon in der Vorrunde, keine Chance gegen Hallerstein und verlor klar mit 3:0 Sätzen. Durch den Sieg gegen Hallerstein zu sorglos geworden verlor Hof überraschend den ersten Satz gegen Längenau  und hatte auch im weiteren Spielverlauf immense Probleme. Dennoch gelang ein äußert knapper 3:1-Sieg.  Hof wurde somit Punktgleich, jedoch mit dem besseren Satzverhältnis, oberfränkischer Meister vor Hallerstein und Längenau.

 

Bereits am Sonntag hatten die jungen Hallersteiner die Chance die Niederlage vom Vortag wieder vergessen zu machen. In ihrer Debut-Hallensaison in der Erwachsenenklasse stand der erste Spieltag in der Jahnhalle in Hof an.  Coach „Dobber“ griff im ersten Spiel gegen den TV Schmölz selbst ins Geschehen ein, Johann und Lukas im Angriff, Jonas in der Abwehr und Jakob im Zuspiel vervollständigten das Team. Von Anfang an gelang es aus einer sicheren Abwehr heraus mit präzisem Zuspiel Johann gut in Szene zu setzen und er stellte die gegnerische Abwehr vor große Probleme. Auch Lukas sorgte mit seinen technisch nicht zu erklärenden „Bananenbällen" beim Gegner  immer wieder für große Verwirrung. Ein klarer 2:0 Sieg  (11:3, 11:6) gegen den in der Feldrunde immerhin in der LL Nordost spielenden Gegner war  der verdiente Lohn. Im zweiten Durchgang wartete der Angstgegner des Trainers, der TuS Töpen. Mit gleicher Anfangsaufstellung gestartet gab es von Anfang an ein hochklassiges Match. Hallerstein setzte Töpen gehörig unter Druck und gewann den ersten Satz hochverdient mit 11:3. Im zweiten Satz rückte Tim auf die Position des  Zweitangreifers. Durch den hohen Sieg im ersten Satz etwas zu sorglos geworden, gelang Töpen, der Satzausgleich. Im  dritten und entscheidenden Satz entwickelte sich ein wahrer Krimi, keiner Mannschaft gelang es sich entscheidend  abzusetzen. Hallerstein hatte zum Schluss, nachdem man schon drei Matchbälle abwehren konnte, das Glück auf seiner Seite und gewann den Satz mit 14:12 und somit das Spiel gegen Töpen. Im letzten Spiel zeigte die Mannschaft aus Thiersheim keinerlei Gegenwehr gegen die nun komplett aus Nachwuchsspielern bestehende Hallersteiner Mannschaft, Jonathan und Tim waren für Dobber und Lukas in die Mannschaft gekommen, und nach dem klaren 2:0-Sieg war die Tabellenführung in der B-Klasse, punkt- und satzgleich mit dem TSV Hof, jedoch mit dem besseren Ballverhältnis, der verdiente Lohn.

 

Für die „Erste“ des Turnvereins Hallerstein fand ebenfalls am Sonntag der erste Spieltag in Lichtenfels statt. Auch wegen der Verstärkung durch Angreifer Max Reul aus Kirchenlamitz, der nach seinem Wechsel das erste Mal zur Mannschaft gehörte, reiste man mit einer hohen Erwartungshaltung an. Doch diese wurde durch viele individuelle Fehler in allen Mannschaftsteilen gegen die Auftaktgegner aus Lichtenfels gleich stark gebremst. Die Routiniers hatten durch unzählige Leichtsinnsfehler im Hallersteiner Team leichtes Spiel und gewannen klar mit 3:0 Sätzen. Von diesem Schock erholt traf man im zweiten Saisonspiel auf den TV Längenau. Diese entgegneten allerdings wenig Gegenwehr und man gewann souverän in drei Sätzen. Am 4. Dezember hat man, am zweiten Spieltag, die Chance mehr Punkte zu holen. Falls man um die Meisterschaft ein Wörtchen mitzureden haben will,  ist hier jedoch eine enorme Leistungssteigerung notwendig. Es spielten: Daniel und Andreas Popp, Max Reul, Christoph Dengler, Chris Döbereiner, Matthias Fischer und Michael Lang.

 

 

Den Abschluss des Faustball-Wochenendes machte am Sonntagnachmittag die Damenmannschaft des TVH. In Marktleugast standen Spiele gegen die bislang noch ungeschlagenen Mannschaften aus Üchtelhausen und Stammbach an. Trainer Andreas Popp sah im ersten Spiel gegen die DJK Üchtelhausen eine starke Mannschaftsleistung der jungen Hallersteinerinnen und somit einen klaren 3:1-Sieg. Im zweiten Match traf man auf den Angstgegner vom TV Stammbach. In den ersten beiden Sätzen begann man jeweils stark und verlor dann den Faden. Nach einem sehr starken dritten Satz kippte das Momentum erneut und die Hallersteiner Damen konnten im vierten nicht an die gute Leistung zuvor anknüpfen. Somit musste man sich mit 3:1 Sätzen für Stammbach geschlagen geben. In der Tabelle findet man sich nur noch auf Platz drei wieder. Am 11. Dezember hat man erneut die Chance die oberen Tabellenränge anzugreifen.

Es spielten: Helena Lang, Franziska Dietel, Sarah Schnabel, Leonie Sturm, Jana Lagocki, Emma Schneider und Gaby Summa.

 

 

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

Bilder vom Kerwa-Turnier 2016 sind online!

05. + 06.11.2016

Perfekter Saisonstart!

An den letzten beiden Wochenenden begann für die Faustballer des Turnvereins Hallerstein die Hallensaison.

Bereits am Sonntag, den 30. Oktober, starteten die Minis der U12 in die Hallenrunde, und das nahezu perfekt. Mit zwei souveränen Siegen gegen den TV Stammbach und den TuS Töpen zeigte man von Beginn an wer der Favorit auf den oberfränkischen Meistertitel ist.

Es spielten: Tim Hendel, Leo Dengler, Maximilian Schmidt, Leni Schneider, Victoria Popp und Emilia Stephan.

 

An diesem Wochenende starteten dann die männliche U18, sowie die U14m und die Damenmannschaft in die Saison.

Den Beginn machten am Samstag die U18M in Selb.

Neben den Hallersteinern waren die Mannschaften des SV Hof und des TV Längenau anwesend.

Im ersten Spiel gewann die Mannschaft des TVH trotz vieler Eigenfehler souverän mit 3:0 Sätzen gegen die Längenauer Mannschaft.

Das nächste Spiel konnte Hof mit 3:0 Punkten gegen Längenau für sich entscheiden.

Das dritte Spiel konnten die Hallersteiner nach einer hochklassigen Partie den SV Hof mit 3:2 Sätzen bezwingen.

Es spielten Jakob Dengler, Lukas Dengler, Jonathan Lang, Johann Schneider und Tim Schubert.

 

Am Sonntagmorgen machten sich dann sieben junge Hallersteiner Mädels und Jungs auf den Weg nach Selb um den ersten Spieltag der Altersklasse U14 männlich zu bestreiten. Auch in dieser Altersklasse konnten die Hallersteiner die lupenreine Serie zum Saisonstart fortsetzten. Mit starken Leistungen in allen Mannschaftsteilen konnten beide Auftaktmatches gegen den TV Längenau und die TS Thiersheim gewonnen werden.

Es spielten: Maximilian Schmidt, Leo Dengler, Tim Hendel, Ludwig Grosse, Carla Gerstner, Alia-Lara Schmidt und Leni Schneider.

 

Nun standen die Hallersteiner Damen bei deren Auftakt am Sonntagnachmittag in Marktleugast gewaltig unter Druck, da auch sie nicht die erste Mannschaft seien wollten, die die Siegesserie bricht. Doch auch hier bekamen die zahlreichen Zuschauer ein starkes Debut der jungen Hallersteinerinnen in ihrer ersten Hallensaison in der Erwachsenenklasse zu sehen. Man konnte sich jeweils klar ohne Satzverlust gegen die Mannschaften aus Thiersheim und Hof durchsetzen.

 

Es spielten: Helena Lang, Franziska Dietel, Sarah Schnabel, Leonie Sturm, Jana Lagocki, Emma Schneider und Gaby Summa.

 

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

Die Hallenrunde beginnt!!!

Der Spielplan unserer Mannschaften für die Hallenrunde 16/17
Hier downloaden!!!
Spielplan-Jugend-1617-alles.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

09. + 10.07.2016

Bayerische Meisterschaften voller Erfolg!

U10 holt Vizemeisterschaft!

Wer am vergangenen Wochenende zufällig am Turnerheim in Hallerstein vorbeiwanderte, der war sicherlich beeindruckt von dem Gewusel auf dem unterhalb gelegenen Sportplatz. Doch schnell wird man herausgefunden haben worum es hier geht – die Bayerischen Meisterschaften im Faustball.

Ganze 33 Mannschaften traten an beiden Tagen in den Altersklassen U10 und U12 am Samstag, sowie U16 am Sonntag an. Sehr stolz über die Ausrichtung wurden die Teilnehmen von 1. Vorstand Andreas Popp und Abteilungsleiter Michael Lang, Schirmherr Dr. Oliver Bär, Bürgermeister Hans-Peter Baumann und Helga Wegner und Hans Dauch vom BTSV herzlich gegrüßt.

Bei perfekten äußeren Bedingungen erlebten die vielen Zuschauer,auf teilweise fünf Spielfeldern gleichzeitig, oft hochklassige und spannende Spiele. Bei einem leckeren Steak vom Grill, einem Schaschlik aus der „Haisla“-Küche oder eine kühlen Bier sahen die Gäste auch sehr erfolgreiche Hallersteiner Mannschaften, neben dem 6.Platz der U12 und den 4. Plätzen beider U16-Teams, stachen besonders die „Kleinsten“, die U10 mixed, mit ihrem Vizemeistertitel heraus.

Ein besonderer Dank geht an alle Sponsoren, an die Ersthelfer der Wasserwacht Schwarzenbach und an das gesamte Helferteam um Veranstaltungsreferentin Helena Lang, die in zahlreichen Arbeitsdiensten sowie durch viele Stunden in den Verkaufsständen für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

 

 

Bericht U10:
Am letzten Wochenende fand in Hallerstein die diesjährige Faustballmeisterschaft der jüngsten Altersklassen bei schönem Wetter statt. Am Samstag begannen die kleinsten u10 .
Die junge Mannschaft des TVH traf auf 6 Mannschaften aus ganz Bayern. TSV Allersberg,  Tus Frammersbach I, Tus Frammersbach II, TV Segnitz, TV Haibach, und den TV Herrenwahlthann.
Das erste grosse Turnier für diese Mannschaft begann gegen TSV Allersberg. War man noch sehr aufgeregt vom Einzug und der grossen Fangemeinde sowie Meisterschaftskulise.
Man lief noch einigen Eigenfehlern hinterher, erst in der  zweiten Halbzeit wurde man sicherer und holte Punkt für Punkt auf ,doch die Spielzeit von 2 mal 7.5 Minuten wurde knapp und
man verlor das Erste mit 23:24.  Im zweiten Spiel gegen Tus Frammersbach I begann man schon viel sicherer und man führe immer knapp. Am Schluss setzten sich die Kids vom TVH mit 22:19 durch.
Eine kleine Pause zum Erfrischen setzte neue Energie frei, so dass auch die nächste Partie mit 29 :15 gegen TV Herrenwahlthann an Hallerstein ging. Jetzt roch man Medaillenluft und die Mannschaft war nicht mehr zu stoppen. Im vierten Match trumpfte Angreifer Tim Hendel auf.
Seine sehr guten Angaben setzten Punkt für Punkt und mittels der guten  Abwehr mit Sophie Schnabel und Emilia Steppan zogen man schnell davon. Lena Neusser und Emma Barthold fügten sich gut ins Team ein, auch die Partie  gegen Tv Haibach wurde verdient mit Angreifer Paul Schubert und Simon Dengler mit 29.20 gewonnen. Mann nütze die Pause für´s nächste
Match und setzte sich auch gegen Tus Frammersbach II mit 23:17 durch. Die letzte und entscheidende Partie gegen den TV Segnitz endete mit rießiger Erleichterung mit 25:18.  Mit 10:2 Punkten gewann das noch junge Team die Silbermedaille. Den 1. Platz belegte  der TSV Allersberg

09. + 10.07.2016

Ingesamt 30 Mannschaften spielen am Wochenende!!!

25.+26.06.2016

Ostbayerische in Hof und Weiße Weste am Sonntag

Am vergangen Sonntag fand auf dem Gelände des SV Hof die Ostbayerische Meisterschaft der Jugend U18 männlich und U18 weiblich statt. Der TV Hallerstein war in beiden Altersklassen mit einer Mannschaft vertreten. Beide rechneten sich Chancen für die Bayerische in Tannheim aus.

Bei sehr heißen Temperaturen fing sich die junge Mannschaft der Jungs eine erste Niederlage gegen einen sehr stark aufspielenden Gastgeber ein. Die Mädels dagegen begannen mit einem souveränen Sieg gegen Stammbach. Im zweiten Spiel trafen beide Mannschaften auf den TV Herrnwahlthann mit unterschiedlichem Ausgang. Die Jungs um Spielführer Jonas Dietel sicherten sich einen ungefährdeten 2:0 Sieg. Wohingegen die Frauen um Angreiferin Sarah Schnabel ohne Chancen ihre beiden Punkte dem Gegner überlassen musste (7:11; 9:11). Nun ging es für die Mannschaften des TVH in den letzten beiden Spielen des Tages um alles. Nur ein Sieg macht eine Qualifikation möglich. Beide Partien mussten über die volle Distanz ausgespielt werden mit einem glücklicheren Ende bei den Damen (2:1). Die jungen Männer mussten sich dem TB Weiden im dritten Satz geschlagen geben und erreichten somit nur den dritten Platz.

Alles in allem war es eine Erfolgreiche Meisterschaft. Mit einem Altersdurchschnitt von knapp 14 Jahren müss sich die männliche U18 nicht verstecken und haben in den nächsten Jahren die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln.

Für die Damen geht es nun am kommenden Wochenende dem 3.07 in Tannheim um die bayerische Meisterschaft.

Ein besonderer Dank gilt den zahlreich erschienene Fan, die unsere Spielerinnen und Spieler so tatkräftig unterstützt haben.

 

Am Sonntag fand bei herrlichem Wetter ebenfalls der Abschlussspieltag der Landesliga Nord-Ost statt. Mit der theoretischen Chance doch noch Meister zu werden reiste die „Erste“ des TV Hallerstein nach Seussen. Gleich im ersten Spiel stand man mit dem Gastgeber, dem Tabellenführer gegenüber. In einer auf hohem Niveau sehr ausgeglichenen Partie brachte man sich durch einige Schwächephasen zwar immer wieder in Bedrängnis, konnte sich aber immer wieder zurückkämpfen. So drehte man das Spiel nach einem 1:2-Rückstand noch und gewann gegen die Titelfavoriten mit 3:2 (5:11, 11:9, 10:12, 11:7, 11:9). Auch im zweiten Spiel gegen die Badstädter aus Staffelstein spielte man nicht immer souverän, doch konnte gegen die ersatzgeschwächten „Fünf“ trotzdem klar mit 3:0 (11:8, 11:9, 11:4) gewinnen. Aufgrund des Seussener Sieges im gleichzeitig stattfindenden Match gegen den TV Schmölz reichte es dennoch nicht für die Meisterschaft

Es spielten: Daniel und Andreas Popp, Fabian Küfner, Michael Lang, Chris und Jürgen Döbereiner.

 

Am Sonntag fand in Thiersheim der letzte Spieltag der 2. Mannschaft des Turnvereins Hallerstein in der B-Klasse Oberfranken statt. Die weiteren Mannschaften waren die 3. Herrenmannschaft der Gastgeber und die 1. Mannschaft aus Töpen. Im ersten Spiel des Tages gewannen die Hallersteiner gegen Thiersheim mit 3:0 Sätzen.

Die nächste Begegnung konnte die Töpener Mannschaft gegen Thiersheim ebenfalls mit 3:0 Sätzen für sich entscheiden. Im letzten Spiel konnte man dann sogar den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Töpen mit 3:2 Sätzen niederringen.

Insgesamt kann man sagen, dass das junge Hallersteiner Team in seiner ersten Saison im Seniorenbereich schon oft ihr großes Potential zeigen und viel Lehrreiches für die Zukunft konnte. In der Spielrunde, in der man „außer Konkurrenz“ angetreten war, erreichte man so bereits den dritten Rang.

Es spielten Jakob Dengler, Lukas Dengler, Jonas Dietel, Johann Schneider, Tim Schubert, Torsten Wölfel.

 

 

Die Damen Mannschaft des TVHs konnte am Sonntag den TS Thiersheim und den MTV Bamberg in Hallerstein begrüßen. Vor heimischen Publikum wollte man die Führung als Tabellenerster weiter ausbauen, aber um noch Chancen auf die Meisterschaft zu haben, musste man beide Spiele gewinnen.

Im ersten Spiel traf man auf die ersatzgeschwächten Thiersheimerinnen, gegen die Satz eins und zwei klar an die Heimmannschaft  ging (11:4 ; 11:5). Durch Unkonzentriertheit und viele Eigenfehler gab man den dritten Satz ab (8:11), aber konnte das Spiel nach Satz vier (11:7) dennoch mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden.

Im darauffolgenden Spiel hieß der Gegner MTV Bamberg, mit dem man sich schwerer tat als zuvor. In den ersten beiden Sätzen sah man sich jeweils zu Beginn im Rückstand, aber es gelang sich wieder heran zu kämpfen und beide mit 11:8 zu gewinnen. Nach der 2:0 Führung wollte man im dritten Satz das Spiel für sich entscheiden, allerdings wurde es noch einmal eng. Doch die Mädels gaben bei 10:7 für die Bamberger Faustballerinnen nicht auf. Durch eine starke kämpferische Mannschaftleistung waren die Hallersteinerinnen am Ende mit 12:10 überlegen und gingen als Sieger hervor.

Somit steht man nach eigenem Abschlussspieltag immer noch an der Tabellenspitze mit 16:4 Punkten, hat aber bereits 3 Spiele mehr bestritten als die Konkurrentinnen aus Stammbach. Nun heißt es die letzten Spiele abwarten um danach eventuell den Meistertitel feiern zu können.

Es spielten: Helena Lang, Hanna Dietel, Leonie Sturm, Emma Schneider, Franziska Dietel und Sarah Schnabel.

 

Die beiden Siege der Hallersteiner Damen besiegelten somit einen „perfekten“ Sonntag ohne Niederlage für den TV Hallerstein.

 

19.06.2016

Damen übernehmen Tabellenführung, Zweite mit zwei Siegen

Die junge Frauenmannschaft des TV Hallerstein musste an ihrem letzten Auswärtsspieltag zum TV Stammbach.

Gleich im ersten Spiel mussten sie gegen den Gastgeber ran. Die Mädels begannen nicht wie gewohnt gut, sondern machten viele Eigenfehler. Sie verloren den Satz mit 8:11. Auch im zweiten Satz wurde dies nicht besser, sie mussten den Satz mit 9:11 abgeben. Nun kam wieder Leben in den TVH. Die Mädels wollten das Spiel um keinen Preis verlieren. Das zeigten sie nun auch; ihr Spiel verbesserte sich spürbar. Sie kämpften und holten sich die beiden folgenden Sätze (12:10 und 13:11). Jetzt kam der fünfte und letzte Satz. Die Mädels belohnten sich für ihren Ehrgeiz und gewannen den Entscheidungssatz mit 11:7. Das Spiel endete also erfolgreich 3:2 für den TVH.

Im zweiten Spiel – TV Stammbach gegen TSV Cadolzburg - war man Schiedsrichter. Der Gastgeber konnte mit 3:0 gewinnen.

In der abschließenden Begegnung traf Hallerstein auf Cadolzburg. Die Hallersteinerinnen gewannen Satz 1 locker mit 11:3. Im zweiten Satz kamen die Gegnerinnen besser ins Spiel, trotzdem erkämpfte sich der TVH den Satz (15:13). Wie

in den vorherigen Sätzen zeigte der TVH schöne Spielzüge, verdient ging Satz 3 mit 11:2 an die jüngste Mannschaft der Liga. Somit gewannen sie ihr zweites Spiel an diesem Tag mit 3:0 und übernehmen vorerst mit 12:4 Punkten die Tabellenführung.

Am nächsten Sonntag wollen Hannah Weiß, Sarah Schnabel, Emma Schneider, Leonie Sturm, Helena Lang, Gaby Summa sowie Hanna und Franziska Dietel wieder punkten. Auf der heimischen Sportanlage in Hallerstein sind um zehn Uhr die TS Thiersheim und der MTV Bamberg zu Gast. Die Mädels hoffen auf tatkräftige Unterstützung beim Abschlussspieltag.

 

Am Sonntag hatte die 2. Mannschaft des TV Hallerstein einen Heimspieltag. Die weiteren Mannschaften waren die zweiten Mannschaften der Turnerschaft Schwarzenbach sowie des Turnvereins Längenau. Das erste Spiel des Tages gewannen die Hallersteiner mit 3:0 Sätzen gegen die Schwarzenbacher, die ihnen am letzten Spieltag noch große Probleme bereitet hatten. Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Längenau hatte man sich gut eingespielt und konnte ebenfalls mit 3:0 Sätzen einen klaren Sieg erreichen. Im letzten Spiel gewann Schwarzenbach mit 3:1 Sätzen gegen Längenau. Insgesamt hatte sich unsere Mannschaft nach den Niederlagen des letzten Spieltages gut erholt und konnte Dank einer größeren Mannschaftsstärke und des Heimvorteils alle Spiele für sich entscheiden.

 

Es spielten Jakob Dengler, Lukas Dengler, Jonas Dietel, Jonathan Lang, Johann Schneider, Tim Schubert und Torsten Wölfel.

17.+18.06.2016

U14 Doppel-Ostbayerischer Meister!!!

Am vergangenen Samstag fanden im oberpfälzischen Ursensollen die Ostbayerischen Meisterschaften in der Altersklasse U14 statt. Mit vielen Fans im Gepäck reisten beide Hallersteiner U14-Teams an. Sowohl die weiblich als auch die männliche Mannschaft des TV Hallerstein hatten sich hierfür durch die oberfränkische Meisterschaft qualifiziert, wodurch man sehr optimistisch auf die anstehenden Spiele blickte. In beiden Altersklassen waren vier Mannschaften am Start und es wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt.

Die Hallersteiner Mädels begannen nervös konnten sich aber in allen drei Partien immer weiter steigern. Durch Siege gegen den TV Stammbach und beide Mannschaften des TV Herrnwahlthann wurde man ungeschlagen Ostbayerischer Meister. Hier spielten: Carla Gerstner, Carina Bergmann, Leni Schneider, Victoria Popp und Alia-Lara Schmidt.

Auch bei den Hallersteiner Jungs lief alles nach Plan. Die durch den Wegfall zweier „herausgewachsener“ Spieler stark verjüngte Mannschaft konnte ebenfalls ihre Spiele gegen den DJK FV Ursensollen, die TS Thiersheim und den TV Herrnwahlthann gewinnen. Die beiden „alten Hasen“ Dietel und Schneider führten das junge Team so souverän zum Titel. Es spielten: Jonas Dietel, Johann Schneider, Jonas Herdegen, Leo Dengler, Ludwig Grosse und Maxi Schmidt.

Auf dem Sonnwendfeuer, das am Abend in Hallerstein stattfand, konnte somit kräftig gefeiert werden.

 

Schon am Freitag fand der zweite Spieltag der U10 mixed in Thiersheim statt. Auch hier waren die Jüngsten des TV Hallerstein wieder mit viel Spaß und Spielfreude bei der Sache und konnten erneut beide Spiele gegen beide Thiersheimer Mannschaften gewinnen.

Es spielten: Tim Hendel, Simon Dengler, Lena Neusser, Sophie Schnabel, Paul Schubert und Emilia Steppan

12.06.2016

Alle drei Erwachsenen-Teams im Einsatz

hinten v.l.: Leonie Sturm, Hanna Dietel und Sarah Schnabel, vorne v.l.: Franziska Dietel, Helena Lang und Emma Schneider
hinten v.l.: Leonie Sturm, Hanna Dietel und Sarah Schnabel, vorne v.l.: Franziska Dietel, Helena Lang und Emma Schneider

Der dritte Spieltag der Damen-Mannschaft fand in Bamberg statt. Die Kontrahenten des ersten Spiels waren der MTV Bamberg und TSV Cadolzburg, die sich mit 3:0 aus Sicht der Gastgeberinnen trennten. Danach waren die Hallersteiner Faustballerinnen an der Reihe. Bei strömenden Regen begann man gegen Bamberg selbstbewusst und konnte den ersten Satz 11:5 für sich entscheiden. Aufgrund der Wetterverhältnisse war es schwierig die schnellen Bälle abzuwehren und der zweite Satz ging knapp mit 12:14 an die Gegner. Die Angreiferin Sarah Schnabel hielt die Mannschaft des TVH die ganze Zeit über im Spiel und der dritte Satz ging wieder an Hallerstein mit 11:9. Mit anhaltenden Problemen in der Abwehr trotz Umstellungsversuchen musste man den 4. Satz wieder abgeben (11:5). Nervosität und viele Eigenfehler führten dazu, dass man auch den 5. Satz und somit das Spiel mit 2:3 Sätzen an den Gastgeber verlor.Nach einer kurzen Pause stand das letzte Spiel des Tages für die jungen Faustballerinnen gegen den TSV Cadolzburg an. Da sich im ersten Spiel leider eine Spielerin verletzt hatte, mussten die Cadolzburgerinnen zu viert antreten und man rechnete sich daher größere Siegchancen als zuvor aus. Die Schwierigkeiten der Hinterfrauen hatten sich auch bis hier hin nicht gelegt. Nach gewonnenem ersten Satz (11:6) gab man den zweiten knapp mit 14:15 ab. Eine erneute Umstellung in der Hintermannschaft brachte den Sieg in Satz drei und vier und die Hallersteinerinnen gewannen das Spiel mit 3:1 nach Sätzen.

 

Es spielten: Sarah Schnabel, Emma Schneider, Hanna Dietel, Leonie Sturm, Helena Lang, Franziska Dietel

Abteilungsleiter Michael Lang bei der Begrüßung der Gästeteams aus Schmölz und Staffelstein
Abteilungsleiter Michael Lang bei der Begrüßung der Gästeteams aus Schmölz und Staffelstein

Am vergangenen Sonntag stand bei regnerischen Bedingungen der zweite Spieltag für die „Erste“ des TV Hallerstein in der Landesliga NordOst an. Im ersten Spiel des Tages traf man auf des TSV Staffelstein. In einer sehr ausgeglichenen Partie konnte man sich den ersten Satz in der Verlängerung mit 15:13 sichern. In Satz Zwei kam man nie wirklich ins Spiel und verlor diesen klar mit 4:11. Aufgerüttelt von Trainer und Ersatzspielern kämpfte man sich in Satz 3 und 4 aber zurück und konnte sich beide Sätz und somit den Sieg mit 3:1 (15:13, 4:11, 13:11, 11:5) sichern. Bei immer wiederkehrenden Regenschauern stand man im zweiten Match des Tages den Sportfreunden vom TV Schmölz gegenüber. Auch hier bekamen die zahlreichen Zuschauer ein spannendes Spiel geboten. Vor allem die angeschnittenen Bälle des Schmölzer Hauptangreifers, welcher im Hinspiel noch fehlte, bekamen die TVHler nie wirklich in den Griff. Beim Stande von 1:1 in Sätzen konnte man im dritten Satz zwar vier Satzbälle abwehren verlor diesen aber doch mit 10:12. Gezeichnet von diesem Dämpfer verlor man auch den letzten Spielabschnitt und somit das Spiel mit 1:3 (7:11, 11:7, 11:13, 7:11). In der letzten Partie trennten sich Staffelstein und Schmölz mit 3:2. Mit den beiden geholten Punkten reist man nun als Tabellenzweiter auf den nächsten Spieltag am kommenden Sonntag um 10 Uhr beim TSV Seussen.

Es spielten: Daniel und Andreas Popp, Fabian Küfner, Matthias Fischer, Michael Lang, Jürgen und Chris Döbereiner.

 

Ebenfalls am Sonntag spielte die 2. Mannschaft des TVH bei regnerischem Wetter in Töpen. Die weiteren Mannschaften waren zum einen die Mannschaft der Gastgeber und zum anderen die 2. Mannschaft der TS Schwarzenbach Saale. Im ersten Spiel des Tages trafen die Hallersteiner auf die Mannschaft aus Töpen. Man verlor trotz überragender Angaben von Johann Schneider relativ deutlich mit 0:3 Sätzen. Die zweite Begegnung zwischen Töpen und Schwarzenbach endete 3:1 und die Töpener holten ihren zweiten Sieg.In der letzten Partie des Spieltages konnte sich der TVH trotz zwei gewonnener Sätze letztlich nicht durchsetzen und verlor im fünften Satz mit 14:15.

 

 

Es spielten Lukas Dengler, Jonathan Lang, Johann Schneider, Matthias Schödel und Tim Schubert.

 

 

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

10.+11.06.2016

U14m ist Oberfränkischer Meister! U10 mit drei Siegen

hinten v.l.: Jonas Herdegen, Maxi Schmidt, Leo Dengler, Leni Schneider und Ludwig Grosse, vorne: Johann Schneider
hinten v.l.: Jonas Herdegen, Maxi Schmidt, Leo Dengler, Leni Schneider und Ludwig Grosse, vorne: Johann Schneider

Am Samstag stand in Thiersheim der Abschlussspieltag der Altersklasse U14 männlich an. Als Tabellenführer reisten die jungen Hallersteiner trotz zweier Ausfälle sehr zuversichtlich an. Im ersten Match gegen die TS Thiersheim kam man aufgrund vieler leichter Fehler in allen Mannschaftsteilen schwer ins Spiel, vor allem Mittelmann Johann Schneider, hielt die Mannschaft hier mit seinen starken Angaben im Spiel. In den entscheidenden Phasen konnte man aber doch überzeugen und gewann mit 3:0 (11:9, 11:9, 11:3) und stand somit schon als sicherer Meister fest. Im Zweiten Spiel trennten sich Thiersheim und Längenau mit 2:3 in Sätzen. Im letzten Spiel des Tages zeigten die jetzt befreit aufspielenden Hallersteiner, zur Begeisterung der mitgereisten Fans nun was sie können. Die Längenauer Angaben wurden in der Abwehr von Schneider, Dengler und Herdegen immer wieder entschärft und von beiden Schlagmännern, Grosse und Schmidt, gekonnt verwandelt. Das Spiel ging somit klar mit 3:0 (11:4, 11:1, 11:4) an den TVH und die Meisterfeier konnte beginnen. Durch die Meisterschaft qualifizierte man sich zudem für die Ostbayerische Meisterschaft, welche am kommenden Samstag um 13 Uhr in Ursensollen stattfindet.

 

Es spielten: Ludwig Grosse, Leni und Johann Schneider, Jonas Herdegen, Maxi Schmidt und Leo Dengler.

hinten v.l.: Emilia Steppan, Tim Hendel und Lena Neusser, vorne v.l.: Paul Schubert, Simon Dengler und Sophie Schnabel
hinten v.l.: Emilia Steppan, Tim Hendel und Lena Neusser, vorne v.l.: Paul Schubert, Simon Dengler und Sophie Schnabel

Am Freitag zuvor fand in Stammbach der erste Spieltag der U10mixed statt. Mit zahlreichen Fans im Gepäck machten sich 6 unserer Jüngsten auf. Ab dieser Saison wird in der Altersklasse im neuen System des 3er-Faustballs gespielt, in welchem neben der veränderten Spielerzahl auch eine Volleyball-ähnliche Rotation eingebaut wurden. Schon nach kurzer Zeit hatten sich alle Spieler, Trainer und Schiedsrichter an das neue System gewöhnt. Die Hallersteiner „Minis“, die zum Teil das erste mal unter Wettkampfbedingungen spielten zeigten starke Spiele und konnten alle drei Partien, gegen die TS Thiersheim I und II sowie gegen den TV Stammbach I, gewinnen. Schon am Freitag um 18 Uhr in Thiersheim darf Kapitän Tim Hendel seine Mädels und Jungs erneut aufs Spielfeld führen.

 

Es spielten: Tim Hendel, Simon Dengler, Lena Neusser, Sophie Schnabel, Paul Schubert und Emilia Steppan.

 

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

04.+05.06.2016

U14w ist Oberfränkischer Meister, Damen mit 2 Siegen! und Minis laufen mit Bundesligisten ein!

oben vlnr. Victoria Popp, Lina Meichner, Leni Schneider                         unten vlnr. Carina Bergmann, Carla Gerstner und Alia Lara Schmidt
oben vlnr. Victoria Popp, Lina Meichner, Leni Schneider unten vlnr. Carina Bergmann, Carla Gerstner und Alia Lara Schmidt

Die U14 Faustballerinnen des TVHallerstein sicherten sich den Oberfränkischen Meistertitel am letzten Spieltag zu Hause bei gutem Wetter vor vielen Fans und Zuschauern.

Im ersten Spiel mussten die Mädchen gegen TSV Staffelstein ran. Drei Gewinnsätze entschieden das Spiel. Lange war der Satz ausgeglichen denn es entstanden noch einige Abstimmungen in der Mannschaft. Beim Stand von 5: 5 konnten sich die Mädchen dann aber absetzen, setzten 4 Punkte in Folge und beendeten mit 11:7.

Im zweiten Satz wechselte die Führung auf beiden Seiten bis zum 10:9. Dann setzte die Angreiferin Carla Gerstner den entscheidenden Punkt und man gewann auch diesen mit 11:9.

Im 3. Satz fühlten sich alle wohl, durch den guten Spielaufbau der Abwehrmädels Carina Bergmann und Alia Lara Schmidt und durch das perfekte Zuspiel von Leni Schneider konnte Carla immer wieder

punkten. Die Staffelsteiner Mädchen konnten nichts mehr gegensetzen. Der Satz wurde klar mit 11:5 gewonnen.

Im zweiten Durchgang mussten die TVH Girls gleich wieder ran. Jetzt das Spiel gegen die starken Gegnerinnen von TV Stammbach. Diese Partie war von Anfang an auf Augenhöhe. Den ersten Satz

gewann man mit viel Mühe mit 13:11. Im zweiten Satz schlichen sich sehr viele leichte Eigenfehler ein und er ging mit 11:9 nach Stammbach.

Alle Kräfte wurden nochmal rausgeholt für den dritte Satz , man gewann wieder mit 11:9. Im vierte Satz  verlor man jetzt die Kräfte und die langen runden Bälle der Gegner konnten nicht mehr gut abgewehrt werden , dieser  und der 5. Satz gingen wieder an den TV Stammbach. Trotz der einen Niederlage wurde die Meisterschaft klar gewonnen. Das letzte Spiel Stammbach gegen Staffelstein war nicht mehr entscheidend, dieses gewannen die Stammbacher Mädchen mit 11:5, 11:8 und 11:8. Somit haben sich die Mädchen zur Ostbayerischen Meisterschaft am 18.Juni in Ursensollen qualifiziert.

Es spielten: Victoria Popp, Lina Meichner, Leni Schneider, Carina Bergmann, Carla Gerstner und Alia Lara Schmidt

vl: Helena Lang, Sarah Schnabel, Hannah Weiß, Leonie Sturm, Emma Schneider und Franziska Dietel
vl: Helena Lang, Sarah Schnabel, Hannah Weiß, Leonie Sturm, Emma Schneider und Franziska Dietel

Am vergangenen Sonntag fuhr die Frauenmannschaft des TV Hallerstein zum zweiten Spieltag der Saison, der um 10 Uhr in Kulmbach begann. Die jungen Mädels spielten sowohl das Hin- als auch das Rückspiel gegen den Gastgeber. Die anderen beiden Gastmannschaften aus Cadolzburg und Thiersheim trugen ebenfalls zwei Spiele gegeneinander aus. Bei sehr heißen Temperaturen begannen diese den Spieltag, bis schließlich auch der TVH sein erstes Spiel bestreiten konnte. Die Abwehr stand sehr gut und die Bälle konnten gut an die Leine vorgehoben werden. Die Schlägerinnen erzielten viele Punkte zum 11:3 Satzgewinn. Im zweiten Satz schwächelten die Mädchen etwas, sie mussten den Satz 11:9 abgeben. Im Darauffolgenden fingen sie sich wieder, der Satz ging mit 11:7 nach Hallerstein. Satz vier endete mit 11:8 für Kulmbach. Nun stand der fünfte und entscheidende Satz an. Das Spiel war hart umkämpft, doch schlussendlich zeigten die Hallersteinerinnen die besseren Nerven: sie holten sich den Satz, der 11:9 endete, obwohl sie nicht gut begonnen hatten und lange zurückgelegen waren und gewannen so das Spiel 3:2.

Anschließend war man Schiedsrichter und darauf folgte das zweite Spiel für den TVH. Die Mädchen hatten keinen guten Start und verloren gleich den ersten Satz mit 11:8. Doch sie konzentrierten sich wieder und konnten Satz zwei mit 11:8 für sich entscheiden. Im dritten Satz fing es an, etwas zu gewittern, aber das hielt die Spielerinnen nicht davon ab, das Spiel fortzusetzen. Der Satz ging mit 11:9 an Kulmbach. Die Mädchen vom TVH wollten das Spiel unbedingt gewinnen, in den beiden folgenden Sätzen gaben sie noch

einmal alles: sie kämpften, was ihnen schließlich die nötigen Satzgewinne (11:7 und 11:8) einbrachte. Das Spiel ging ebenfalls mit 3:2 für Hallerstein aus. Die Mädels belegen nun Platz zwei in der Tabelle, der nächste Spieltag findet am 12.6. in Bamberg statt, dort wollen die Spielerinnen gegen Bamberg und Cadolzburg punkten.

Nachdem der Spieltag um drei beendet worden war, fuhren die Mädels vom TVH mit ihren Trainern weiter zum Bundesligaspiel nach Schweinfurt.

Es spielten: Helena Lang, Hannah Weiß, Emma Schneider, Leonie Sturm, Sarah Schnabel und Franziska Dietel. Hanna Dietel konnte aufgrund ihrer Verletzung nicht spielen, feuerte aber tatkräftig an.

Ebenfalls am Sonntag fand in Schweinfurt das Bundesliga-Duell zwischen dem TV Schweinfurt-Oberndorf und dem TV Vaihingen/Enz statt. Hier machten sich ­die Kids der U10 und U12 mit vielen Hallersteinern im Schlepptau auf um sich Faustball auf Spitzenniveau anzusehen. Bei herrlichem Wetter durften sie sogar mit den Bundesliga-Assen vor Spielbeginn einlaufen. Das Spiel, welches zwischenzeitlich leider von einem Gewitter unterbrochen wurde machte allen Junioren sichtlich Spaß und sie sammelten nach Spielende noch reichlich Autogramme und Fotos. Ein besonderer Dank gilt Gaby Summa die dieses Highlight für unsere Kids organisiert hat.

 

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

28.+29.05.2016

U18-Mädels halten Platz 2, Zweite bleibt sieglos

Bei mehr als heißen Temperaturen hatten die TVH–Mädels in Staffelstein ihren zweiten Spieltag in der Altersklasse U18 weiblich.

Im ersten Spiel, in dem sie gegen Ursensollen antreten mussten, begannen Hanna und Leonie in der Abwehr. Die Bälle wurden gut abgewehrt, sodass Emma gut zuspielen konnte und Sarah und Hannah die Punkte zum 3:0 – Erfolg erzielen konnten.

Im zweiten Spiel, das gleich im Anschluss war, spielten sie nun gegen den TV Stammbach. Leider mussten die Mädchen das Spiel mit 0:3 abgeben, obwohl sie die Sätze eins und drei nur knapp verloren hatten.

Nach einer kurzen Pause stand das dritte Spiel gegen den Gastgeber an. Die Mädels kamen nur schwer ins Spiel und verloren den ersten Satz knapp mit 9:11. Nach einer Umstellung in der Hintermannschaft – Franzi kam in die Mitte und Emma spielte nun mit Leonie in der Abwehr - klappte das Spiel wieder besser, Sarah und Hannah konnten punkten und die Mädchen erkämpften sich gemeinsam die Sätze zwei, drei und vier und gewannen das Spiel mit 3:1 nach Sätzen. Sie konnten somit ihren zweiten Tabellenplatz behaupten.

Am 11.6.2016 findet in Ursensollen (Oberpfalz) der Abschlussspieltag statt.

Es spielten: Emma Schneider, Leonie Sturm, Sarah Schnabel, Hannah Weiß, Hanna und Franzi Dietel.

 

Am Sonntag stand um 14 Uhr dann der zweite Spieltag für die zweite Herren-Mannschaft des TVH an. Vor zahlreichen Hallersteiner Fans standen Hin- und Rückspiel gegen die Routiniers der Spielgemeinschaft Meierhof/Bad Berneck/Weidenberg auf dem Programm. Im ersten der beiden Spiele konnte man sich durch gute Aktionen eine 2:0 Satzführung erspielen. Doch durch viele einfache Fehler gab man das Spiel wieder aus den Händen und verlor doch noch mit 2:3 (14:15, 9:11, 11:9, 11:6, 11:8).

Auch im zweiten Spiel zeigte sich die Unerfahrenheit der jungen Hallersteiner, durch ungewohnt viel Unkonzentriertheit verlor man klar mit 3:0 (12:10, 11:8, 11:9). Insgesamt ist der Spieltag für die Mannschaft, die zum Großteil aus der männlichen U16 des TVH besteht dennoch als Erfolg zu werten, da man wieder vieles an Erfahrung gewinnen konnte. Schon am 12.6.2016 kann man dies auf dem nächsten Spieltag in Töpen beweisen.

 

Es spielten: Jonas Dietel, Jakob und Lukas Dengler, Jonathan Lang, Johann Schneider, Tim Schubert, Jürgen Döbereiner und Daniel Popp.

 

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

14.05.2016

Hallersteiner gewinnen Töpner Pfingstturnier!

06. - 08.05.2016

Hallersteiner bleiben fast ungeschlagen!

Am Freitagabend begann für die Hallersteiner Jungs die Feldrunde vor heimischer Kulisse gegen den TV Längenau und den TS Thiersheim. Als bayrischer Meister aus der letzten Feldrunde war der TVH natürlich der Favorit, doch man war gespannt, wie die altersbedingten Abgänge kompensiert werden konnten. So begannen neben den Stammkräften Jonathan Lang, Jonas Dietel und Johann Schneider die beiden Youngster Maxi Schmidt und Ludwig Grosse.

Im ersten Spiel hieß der Gegner TS Thiersheim  und der TVH begann druckvoll und sicher. Man beherrschte den Gegner nach Belieben und konnte auch die beiden Nachwuchskräfte auf die Angriffspositionen stellen. Am Ende stand ein klares 3:0 zu Buche.

 

In der gleichen Aufstellung begannen die Jungs auch gegen den TV Längenau und konnten ihre Leistung nochmals steigern. Mit einem klaren 3:0 unterstrich der TVH seine Titelambitionen und fährt als Tabellenführer zum nächsten Spieltag nach Thiersheim. 

 

Am Samstag fand der U18/16m Spieltag auf dem Sportplatz des Turnvereins Hallerstein am Haisla bei sonnigem Wetter statt.

Außer den Jungs des TVH nahmen an diesem die U16 Mannschaften des Turnvereins Längenau und der Turnerschaft Thiersheim sowie die U18 Mannschaft des Schwimmvereins Hof teil.

 Im ersten Spiel des Tages gewannen die Hallersteiner mit 3:0 Sätzen (11:7, 11:6, 11:6) klar, trotz einiger Eigenfehler, gegen die Thiersheimer.

 Im darauffolgenden Spiel erlitt der TV Längenau eine 3:0 Niederlage gegen die Hofer Mannschaft und zeigte nicht dieselbe Spielstärke, die eine Woche zuvor deutlich geworden war.

 Als nächstes spielte Hallerstein gegen Hof. Die Sätze waren umstritten, aber man konnte mit gewohnter Stärke in Abwehr und Angriff und guten Nerven 3 der 4 gespielten Sätze für sich entscheiden und so mit 3:1 Sätzen den zweiten Sieg gegen den SV Hof feiern.

 Im letzten Spiel des Tages trennten sich die TS Thiersheim und Längenau mit 3:2.

In der Tabelle steht die Hallersteiner U16 nach diesem Spieltag auf Platz 1.

 

 

Es spielten Jakob Dengler, Lukas Dengler, Jonas Dietel, Valentin Roth, Johann Schneider und Tim Schubert.

hinten v.l.: Jonas Dietel, Lukas und Jakob Dengler vorne v.l.: Johann Schneider, Tim Schuber und Valentin Roth
hinten v.l.: Jonas Dietel, Lukas und Jakob Dengler vorne v.l.: Johann Schneider, Tim Schuber und Valentin Roth

Ebenfalls am Samstag fand um 14 Uhr der erste Spieltag in der Altersklasse der U14 weiblich in Staffelstein statt.

Bei wolkenlosem Himmel standen für die jungen Hallersteinerinnen jeweils ein Spiel gegen die Gastgeber sowie den TV Stammbach an.

Im ersten Spiel des Tages trennten sich Staffelstein und Stammbach mit 0:3 nach Sätzen.

Nun stand das erste Spiel für die Mädels des TVH an. Gegen die Badstädter aus Staffelstein lies man von Beginn an nichts anbrennen. Aus einer starken Abwehr heraus könnte Schlagfrau Carla Gerstner immer wieder mit platzierten runden Bällen Punkten. Man gewann klar mit 3:0 (11:7, 11:4, 11:5).

Das Abschlussspiel gegen Stammbach war hier schon viel ausgeglichener. Hallerstein schaffte es jedoch immer wieder im teilweise sehr engen Spielverlauf die entscheidenden Punkte zum Satzgewinn zu landen. Somit konnte man auch das zweite Spiel mit 3:0 (11:9, 11:8, 11:8) für sich entscheiden.

Mit den den beiden Siegen grüßen die U14-Mädels nun von der Tabellenspitze. Der nächste Spieltag findet hier am 4. Juni in Hallerstein statt.

 

Es spielten: Carla Gerstner, Leni Schneider, Alia-Lara Schmidt, Victoria Popp, Lina Meichner und Carina Bergmann.

v.l.: Carina Bergmann, Alia-Lara Schmidt, Victoria Popp, Leni Schneider, Lina Meichner und Carla Gerstner
v.l.: Carina Bergmann, Alia-Lara Schmidt, Victoria Popp, Leni Schneider, Lina Meichner und Carla Gerstner

Die 2. Männermannschaft des TVH spielte am Sonntag, dem 8. Mai, in Längenau.

Man reiste bereits frühzeitig an und hatte daher ausreichend Zeit, sich an die Gegebenheiten des Platzes zu gewöhnen. Insbesondere eine starke Brise erwies sich im Verlauf des Spieltages als Hindernis für alle Mannschaften. Neben dem TV Hallerstein II waren auch der TV Längenau II und die TS Thiersheim III anwesend.

Um 10 Uhr startete das erste Spiel zwischen Thiersheim und Längenau, welches die TS Thiersheim nach hart umkämpften 5 Sätzen mit 3:2 für sich entscheiden konnte.

In der 2. Partie spielten die Jungs des TVH gegen die Mannschaft der Gastgeber und gewannen klar mit 3:0 Sätzen.

Auch im 3. Spiel gegen Thiersheim konnten sich die Hallersteiner behaupten und zeigten mit einem 3:0 Sieg erneut Stärke.

Durch diesen erfolgreichen Spieltag steht man derzeit sogar an der Tabellenspitze.

Es spielten Jakob Dengler, Lukas Dengler, Chris Döbereiner, Jürgen Döbereiner, Fabian Küfner und Tim Schubert.

 

 

hinten v.l.: Michael Lang, Lukas Dengler, Fabian Küfner, Jürgen Döbereiner vorne v.l.: Tim Schubert, Jakob Dengler, Chris Döbereiner
hinten v.l.: Michael Lang, Lukas Dengler, Fabian Küfner, Jürgen Döbereiner vorne v.l.: Tim Schubert, Jakob Dengler, Chris Döbereiner

Mit der jüngsten Mannschaft der Liga bestritten die Mädchen vom TV Hallerstein am Sonntag des vergangenen Wochenendes ihren allerersten Damen-Spieltag.

In Stammbach trafen sie in ihrer ersten Begegnung auf den Gastgeber. Mit anfänglicher Nervosität begannen die Mädels den ersten Satz, konnten ihn aber knapp mit 12:10 gewinnen. Der zweite Satz ging mit 11:7 nach Stammbach. In den letzten beiden Sätzen konzentrierten sie sich wieder und konnten beide Sätze mit jeweils 11:7 nach Hause holen. Damit hatten sie das erste Spiel mit 3:1 gewonnen.

Das zweite Spiel zwischen dem TV Stammbach und der TS Thiersheim ging mit 3:2 für Stammbach aus.

Im letzten Spiel des Tages mussten schließlich noch der TVH und Thiersheim gegeneinander spielen. Den ersten Satz verloren die TVH-Mädels knapp mit 11:13. Der zweite Satz ging dann mit 11:7 für den TVH aus. In den letzten beiden Sätzen unterliefen den Mädchen einige vermeidbare Fehler; sie verloren diese mit 9:11 und 6:11. Das Spiel endete mit 3:1 für Thiersheim.

Ein Sieg und eine Niederlage sind ein super Auftakt für die jungen Mädels. Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung von Spielführerin Helena Lang, die damit vorerst ein paar Wochen ausfällt.

 

Es spielten: Helena Lang, Leonie Sturm, Hannah Weiß, Hanna Dietel, Sarah Schnabel, Emma Schneider, Jana Lagocki und Franzi Dietel

v.l: Emma Schneider, Jana Lagocki, Hannah Weiß, Leonie Sturm, Hanna und Franziska Dietel, Sarah Schnabel und Helena Lang
v.l: Emma Schneider, Jana Lagocki, Hannah Weiß, Leonie Sturm, Hanna und Franziska Dietel, Sarah Schnabel und Helena Lang

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

30.04.2016

Hallersteiner starten mit Faustball-Marathon in die Feldsaison!

Am vergangenen Samstag stand für die Hallersteiner Faustball zu Beginn der Feldsaison gleich ein Marathon-Spieltag an, ganze 4 Mannschaften waren im Einsatz.

Den Beginn machte die erste Männermannschaft um 12 Uhr in Schmölz bei Kronach.

Im ersten Spiel des Tages trennten sich die Gastgeber aus Schmölz und die TSG Mantel-Weiherhammer mit 1:3 Sätzen.

Im zweiten Spiel stand nun der Auftakt für die Hallersteiner an. Gegen die ersatzgeschwächten Schmölzer kam man von Beginn an sehr gut ins Spiel und konnte vor allem durch die platzierten Schlagbälle von Angreifer Andreas Popp überzeugen und einen ungefährdeten 3:1-Sieg (1:11,6:11,12:10,7:11) nach Hause bringen.

In der letzten Begegnung des Spieltages traf man auf die TSG aus Mantel-Weiherhammer. Auch hier begannen die TVH’ler stark und gewannen den ersten Satz mit 11:3. Den zweiten Satz ließ man dann allerdings aufgrund zu vieler Eigenfehler liegen. In Satz drei und vier konnte man sich noch einmal aufraffen und somit auch diese zwei Punkte einfahren.

Diese vier Punkte bedeuten für die Hallersteiner einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Man reist sogar als Tabellenführer auf den zweiten Spieltag. Dieser findet am 12. Juni um 10 Uhr auf dem heimischen Platz am „Hallersteiner Haisla“ statt.

 

 

Es spielten: Daniel und Andreas Popp, Fabian Küfner, Chris und Jürgen Döbereiner, Matthias Fischer und Michael Lang.

von links.: Matthias Fischer, Daniel Popp, Michael Lang, Jürgen und Chris Döbereiner, Fabian Küfner und Andreas Popp
von links.: Matthias Fischer, Daniel Popp, Michael Lang, Jürgen und Chris Döbereiner, Fabian Küfner und Andreas Popp

Zur selben Zeit spielte auch die weibliche U18 des TV Hallersteins. In Stammbach mussten sie gegen den heimischen Verein sowie gegen den TSV Staffelstein antreten.

Im ersten Spiel trafen sie auf den TV Stammbach. Der erste Satz ging mit 6:11 klar an die Gegner. Doch jetzt fingen die Hallersteiner Mädchen richtig an, sie gewannen Satz zwei (11:8). Der Darauffolgende war hart umkämpft, Stammbach gewann knapp mit 15:13. Satz vier holte sich der TVH mit 11:6. Nach über einer Stunde Spielzeit gingen den Mädchen langsam die Kräfte aus, Stammbach gewann den fünften Satz 11:3 und damit auch das Spiel mit 3:2 nach Sätzen.

Hallerstein musste nach einer kurzen Pause auch im zweiten und gleichzeitig letzten Spiel des Tages antreten. Die ersten beiden Sätze gingen mit 11:7 und 11:8 an die TVH-Mädels, diese spielten gut. Die Abwehr stand sicher, die Bälle kamen schön an die Leine und wurden sauber verwandelt. Die Mädchen wollten das Spiel gleich gewinnen. Im dritten Satz wurde es hart, die Hallersteinerinnen mussten kämpfen. Letztendlich wurden sie belohnt, holten den letzten Satz (12:10) und gewannen somit das Spiel 3:0. Damit liegen sie in der Tabelle nun vorerst auf Platz 2.

 

Diese gute Leistung erbrachten Leonie Sturm, Sarah Schnabel, Emma Schneider, Hannah Weiß, Hanna Dietel und Franzi Dietel.

 

 

von links.: Franziska Dietel, Emma Schneider, Hanna Weiß, Hannah Dietel, Leonie Sturm und Sarah Schnabel
von links.: Franziska Dietel, Emma Schneider, Hanna Weiß, Hannah Dietel, Leonie Sturm und Sarah Schnabel

Um 14 Uhr hatte dann die männliche U16 des TVH ihren Auftakt-Spieltag auf dem Sportplatz des TV Längenau, außerdem waren die U16 Mannschaft des TV Thiersheim, die Hofer U18 sowie die U16 der Gastgeber angereist.

Im ersten Spiel gegen die unter 16-jährigen des Turnvereins Längenau konnten die Hallersteiner trotz eines gewonnenen Satzes nicht mit der gewohnten Stärke überzeugen und verloren aufgrund vieler unnötiger Eigenfehler 3:1.

Im 2. Spiel gewann Hof gegen Thiersheim, wobei Hallerstein die Funktion der Schiedsrichter übernahm. Während des dritten Spiels, in dem die Längenauer 3:0 gegen Thiersheim gewannen, konnten sich die Hallersteiner Jungs komplett ausruhen und sich nebenbei etwas mit dankenswerterweise von der Bäckerei Graf gesponserten Hörnchen stärken.

Im vierten und gleichzeitig auch letzten Spiel gegen die U18 Mannschaft aus Hof war das erste Spiel zwar noch nicht vergessen, aber nach einem ersten gewonnenen Satz gaben die Faustballer des TV Hallerstein alles, mit Erfolg! Durch einen 3:1 Sieg wurden sie für ihre Konzentration und Ausdauer belohnt.

 

Es spielten Jakob Dengler, Lukas Dengler, Jonas Dietel, Jonathan Lang, Johann Schneider und Tim Schubert

von links.: Johann Schneider, Jakob und Lukas Dengler, Jonas Dietel, Tim Schubert und Jonathan Lang
von links.: Johann Schneider, Jakob und Lukas Dengler, Jonas Dietel, Tim Schubert und Jonathan Lang

Zu guter Letzt hatte um 16 Uhr auch noch die U12 mixed ihren ersten Spieltag in Stammbach. Hier kamen die jungen Hallersteiner(innen) mit einem Sieg und einer Niederlage wieder nach Hause.

Gegen die Mädels des TV Stammbach gab es im Auftaktmatch eine knappe, hart umkämpfte 1:3 Niederlage. Trotz großen Kampfes und vieler sehenswerter, guter Aktionen des TVH konnte nur der zweite Satz gewonnen werden. Am Ende setzten sich die Stammbacherinnen mit der insgesamt sichereren Spielweise  mit 11:9, 12:14, 11:6 und 11:9 durch.

Das anschließende Match gegen den TUS Töpen wurde sicher mit 3:0 ( 11:5, 11:4, 11:5) Sätzen gewonnen.

Insgesamt konnte man den jungen Hallersteinern die fehlende Spielpraxis zu Beginn der Feldrunde anmerken, sehr erfreulich war die geschlossene Mannschaftsleistung aller sieben eingesetzten Spieler.

 

 

Es spielten: Lina Meichner, Victoria Popp, Leni Schneider, Leo Dengler, Ludwig Grosse, Tim Hendel und Maximilian Schmidt.

 

 

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

19.04.2016

Neuer Spielplan online!

Der Spielplan für die kommende Feldsaison ist da! Ihr könnt ihn gerne über den folgenden Link herunterladen und ausdrucken. Außerdem liegt er auch in unserem Haisla aus.

 

 

Wir wünschen allen unseren Mannschaften viel Spaß und Erfolg!

SPIELPLAN FELDSAISON 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 304.0 KB

17.03.2016

Jahreshauptversammlung des TV Hallerstein am 11.03.2016

 

 

 

Der Turnverein in Hallerstein hatte am vergangenen Freitag zur Jahreshauptversammlung in sein Turnerheim geladen. Erster Vorsitzender Andreas Popp begrüßte die Vereinsmitglieder und verkündete die Tagesordnung für die Versammlung. Gleich zu Beginn übernahm er die traurige Pflicht, für zwei im letzten Jahr verstorbene Vereinsmitglieder eine Schweigeminute einzulegen. Mit seinem Ehrenvorsitzenden Udo Hanisch verliert der Verein eine seiner prägenden Persönlichkeiten der letzten Jahrzehnte. Udo hatte bereits während seiner langjährigen Tätigkeit als Vorstand in den 80er Jahren den Verein in eine sehr erfolgreiche Zeit geführt. Auch während seiner „passiven“ Mitgliedschaft hat er den Verein stets mit Rat und Tat unterstützt. Den zweiten schweren Verlust muss der Verein mit dem Tod von Sigfried Dietel hinnehmen. Er war ebenfalls als Vorstand tätig und besonders wertvoll war auch seine Arbeit im Hintergrund. So leistete er zum Beispiel unzählige Arbeitsstunden zur Reparatur und Unterhaltung des Maschinen- und Werkzeuginventars.

 

Nach dem Verlesen der Protokolle und der Kassenberichte, gab Vorsitzender Andreas Popp Rechenschaft über das vergangene Vereinsjahr ab. Mit Stolz verweist er auf den nach wie vor ungebrochenen Erfolg bei den Faustball-Schülern. Neben einer Herrenmannschaft ist man zurzeit mit 7 Jugendmannschaften am Start. Damit ist der Turnverein Hallerstein landesweit einer der führenden Faustballvereine im Schülerbereich. Das ist aufgrund der Vereinsgröße von knapp 300 Mitgliedern besonders beachtlich. Ein Höhepunkt bildete im letzten Jahr das Jugend-Trainingslager für den Faustballbezirk auf dem TVH-Gelände mit ca. 100 Teilnehmern. Weitere Veranstaltungen waren das Faustball-Kärwaturnier, das mit 18 internationalen Mannschaften sehr gut besucht war, das Schafkopfturnier und die Teilnahme am Handwerkerfest und am Schwarzenbacher Wiesenfestumzug.

 

In seinem Ausblick auf das kommende Vereinsjahr verweist Andreas auf den Ehrenabend am Ostersamstag, die Sonnwendfeier am 18. Juni und die Kärwa Ende September. Für das Jahr 2016 konnte man sich sogar die Bayerischen Meisterschaften der U10, U12 und U16 in Hallerstein sichern. Diese finden am 9. und 10. Juli auf dem Sportplatz des TVH statt. Andreas appellierte an die Mitglieder, sich rege an den Vorbereitungen zu beteiligen.

 

Für den Betrieb des Turnerheims rief Vorstand Popp ebenfalls wieder zu mehr Engagement auf. Um die Öffnungszeiten abdecken zu können, sind alle Vereinsmitglieder aufgerufen, sich zumindest an einigen Tagen im Jahr an der Bewirtschaftung zu beteiligen. Popp dankte den Helfern, die den bisherigen regelmäßigen Wirtschaftsbetrieb sicherstellten.

 

An den Bericht des Vorstandes schlossen sich die der Spartenleiter an. Aus dem Sportbereich informierte Jochen Grosse, dass neben den sehr eigenständigen Abteilungen der Faustballer und der Laufgemeinschaft, die Kinderturnstunde jeden Mittwochabend um 17:30 Uhr mit ca. 30 Kindern immer noch sehr gut besucht ist. Darüber hinaus findet die Frauenturnstunde nach wie vor am Montagabend statt. Jochen weist darauf hin, dass er nach nun 45 Jahren Tätigkeit im Verein, sein Amt als Sportreferent gerne niederlegen wolle und dafür ein Nachfolger gefunden werden müsse.

 

Im Faustballbereich nahmen, laut Faustballabteilungsleiter Michael Lang, die TVH-Schüler wieder an zahlreichen Bayerischen Meisterschaften und zwei Süddeutschen Meisterschaften teil. Die Hallersteiner Vereinsfarben wurden dabei auf sportlichen Veranstaltungen vor allem im süddeutschen Raum erfolgreich vertreten. In der kommenden Saison werden wieder ungefähr 40 Kinder aller Altersklassen für den TVH an den Start gehen.

 

Die Laufgemeinschaft zusammen mit der Turnerschaft Schwarzenbach hat dem Bericht des zweiten Vorsitzenden Andreas Vogel zufolge zurzeit 26 aktive Läufer am Start. Die LG ist bei überregionalen Läufen, wie dem Park und See-Lauf in Hof, dem Maisels Fun-Run oder dem Rennsteig-Lauf immer wieder auf den vorderen Platzierungen zu finden. Höhepunkt bildete 2015 wieder die Schwarzenbacher Ausdauertage, die maßgeblich mit organisiert wurden. Für das kommende Jahr richtet die LG den Freundschaftslauf mit Wunsiedel am 03. April, den Volkslauf in Hallerstein am 28. Mai, den Kornberglauf am 06. August, den Halbmarathon zu den Schwarzenbacher Ausdauertagen am 10. September und den Freundschaftslauf in Helmbrechts am 06. November aus.

 

Eine Erweiterung der bespielbaren Rasenfläche auf dem Sportplatz in Hallerstein kündigt Platzwart Daniel Popp in seinem Bericht für das Jahr 2016 an. Dem Verein werden dann insgesamt vier Faustballplätze zur Verfügung stehen.

 

Nach den Berichten der Fachwarte standen die Neuwahlen der Vereinsämter auf der Tagesordnung. Außer den beiden Vorständen wurden alle Vereinsämter neu gewählt.
Das folgende Foto zeigt einen großen Teil der neu gewählten Mannschaft.

 

(v.l.n.r.) Andreas Popp (1. Vorstand), Simone Kolb (Vereinskassier), Michael Lang (Faustball- und Sportabteilungsleiter), Matthias Schödel (Schriftführer), Günter Popp (Kassenprüfer), Helena Lang (Veranstaltungsreferent), Udo Schott (Vereinsausschuss), Daniel Popp (Platzwart), Gabi Summa (Vereinsausschuss), Jochen Grosse (Frauenturnwart), Herbert Summa (Vereinsausschuss), Anja Dietel (Wirtschaftskassier), Reinhold Becher (Wirtschaftsreferent), Andreas Vogel (2. Vorstand LG Hallerstein)

 

 

 

Weitere Amtsinhaber: Öffentlichkeitsarbeit: Torsten Wölfel und Roland Gerstner, Kinderturnwarte: Melanie Dengler, Miriam Schneider, Barbara Dengler, Nordic Walking: Susanne Lang, Wanderwart: Werner Ebert, Wirtschaftsausschuss: Petra Wölfel und Rainer Steppan, Vereinsausschuss: Holger Grosse, Kassenprüfer: Erwin Wölfel

 

30.01.2016

U14-Jungs sind Dritter Bayerischer Meister!

von links: Jakob und Lukas Dengler, Maxi Schmidt, Johann Schneider, Jonas Dietel und Jonathan Lang
von links: Jakob und Lukas Dengler, Maxi Schmidt, Johann Schneider, Jonas Dietel und Jonathan Lang

Am Samstag fuhren die Hallersteiner mit zahlreichen Fans im Gepäck auf die Bayerischen Meisterschaften der männlichen U14 ins schwäbische Memmingen.

Die acht teilnehmenden Mannschaften waren in der Vorrunde in 2 Gruppen eingeteilt, in welcher zwei Sätze pro Spiel gespielt wurden. Die Hallersteiner fanden sich in Gruppe A wieder, zusammen mit den Mannschaften des ASV Veitsbronn, dem TV Augsburg und den Gastgebern des SV Amendingen.

Im ersten Spiel bekam man es mit Amendingen gleich mit einem der Titelfavoriten zu tun. Die Hallersteiner Jungs konnten ihre Anfangsnervosität nie wirklich ablegen und begannen mit vielen einfachen Fehlern im Spielaufbau. Das Spiel ging nach Sätzen 0:2 (9:11;8:11) an die Gastgeber. Viel besser lief es dann schon im zweiten Spiel gegen den TV Augsburg. Von Beginn an sahen die Zuschauer einen souveränen Auftritt. Das Spiel endete 2:0 (11:4;11:4) für Hallerstein. Im dritten und letzten Gruppenspiel traf der TVH dann auf den ASV Veitsbronn. Auch hier begannen „die Jungs“ in beiden Sätzen jeweils stark und auch einige leichte Fehler zum Ende der Sätze kommen den 2:0-Sieg (11:3;11:8) nicht gefährden.

Somit stand man als Gruppenzweiter fest, wodurch man im Halbfinale auf den Gruppenersten der Gruppe B traf, den TV Segnitz. Die Stärke dieser Mannschaft hatte man erst eine Woche vorher auf den Bayerischen Meisterschaften der U16 in Schweinfurt zu spüren bekommen, als man ebenfalls im Halbfinale deutlich unterlag. Doch diesmal konnten die Hallersteiner das Spiel viel enger gestalten, schafften es aber vor allem im zweiten Satz nicht die entscheidenden letzten Punkte zu machen. Mit dem 0:2 (7:11;10:12) stand man somit im direkt folgenden Spiel um Platz Drei gegen den PSV Donauwörth.

Trotz der Enttäuschung um den verpassten Finaleinzug holten die Hallersteiner Jungs noch einmal alles aus sich heraus und gewannen das Spiel gegen die starken Schwaben in zwei knappen Sätzen mit 2:0 (15:13;11:9). Im folgenden Finalspiel konnten sich die Segnitzer mit einem 2:0 gegen den SV Amendingen den Meistertitel sicherten.

Somit konnten sich die Spieler des TV Hallerstein bei der Siegerehrung über die Bronzemedaille freuen.

 

 

Es spielten: Jonas Dietel, Maxi Schmidt, Jonathan Lang, Johann Schneider, Jakob und Lukas Dengler.

 

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!

23. + 24.01.2016

U16-Mädels und Jungs erfolgreich bei Bayrischen Meisterschaften in Schweinfurt!

Am 23.01.2016 fuhren die Faustball-Mädchen vom TV Hallerstein bei mehr als schlechten Straßenbedingungen zur Bayerischen Meisterschaft, die in Schweinfurt stattfand. Die neun teilnehmenden Mannschaften waren in drei Dreiergruppen eingeteilt. Anfangs wurde auf Zeit gespielt (2 x 7,5 Minuten). Der TVH war Gruppe C zugeteilt worden und hatte das dritte Spiel des Tages gegen den ASV Veitsbronn. Die Mädels kamen nicht gut ins Spiel hinein, lagen mit 5:0 zurück, kamen dann aber besser ins Spiel. In der zweiten Halbzeit war die Konzentration dann wieder voll da. Die Mädels gaben alles und gewannen das Spiel mit 5 Bällen Vorsprung 17:12. Im nächsten Match ihrer Gruppe standen sie dem SV Tannheim gegenüber. Anfangs spielten die TVHler gut, aber dann kamen sie nicht mehr an die Leine vor. Nach einer Umstellung klappte dies wieder besser. Am Ende stand es 13:13 Unentschieden. Das letzte Spiel der Gruppe zwischen Veitsbronn und Tannheim entschied darüber, ob man Gruppenerster oder Zweiter werden würde. Diese Begegnung endete 18:13 für Veitsbronn und Hallerstein war damit Gruppenerster vor Veitsbronn. Beide Mannschaften qualifizierten sich für die Zwischenrunde. In dieser bekam der TV Hallerstein es nun mit dem TSV Staffelstein (2. Gruppe B) und dem TV Stammbach (1. Gruppe A) zu tun. Nachdem Stammbach mit drei Bällen Vorsprung gegen Staffelstein gewonnen hatte, spielten die TVH Mädels nun gegen Staffelstein. Es war ein gutes Spiel, das letztendlich an die Badstädterinnen ging (8:12). Die nächste Begegnung mit Stammbach war spannend. Beide Teams gaben alles und kämpften. Das Endergebnis hieß denkbar knapp 12:11 für Stammbach. Diese zogen ins Finale ein, Staffelstein spielte um Platz 3 und Hallerstein um Platz 5. Die Gegnerinnen waren bekannt: Wieder standen sie dem ASV Veitsbronn gegenüber. In der Endrunde wurde nun auf zwei

Gewinnsätze gespielt. Das Spiel war knapp, beide Sätze endeten mit einer sehr guten Schlussleistung für den TVH (13:11 und 11:9). Dritter wurde Staffelstein vor Segnitz und Bayerischer Meister wurde der TV Herrnwahlthann, der sich in einem spannenden Finale vor Stammbach den Titel sicherte.

 

Zufrieden mit dem 5. Platz ging es an diesem Abend nach Hause.

 

Es spielten Leonie Sturm, Sarah Schnabel, Emma Schneider, Hanna und Franziska Dietel.

von links: Franziska Dietel, Hanna Dietel, Sarah Schnabel, Emma Schneider und Leonie Sturm
von links: Franziska Dietel, Hanna Dietel, Sarah Schnabel, Emma Schneider und Leonie Sturm

Am Sonntag waren dann unsere Jungs an der Reihe, welche dieses Jahr ihr Debut in der Altersklasse der U16 gaben. Auch hier reisten die Hallersteiner wieder mit einigen Fans an. Die ebenfalls 9 Mannschaften waren in 2 Gruppen aufgeteilt. Der TVH war in Gruppe A eingeteilt, zusammen mit dem TuS Frammersbach, de TV Eibach 03, der DJK Üchtelhausen und dem SV Erolzheim. In der ersten Begegnung sahen sich die jungen Hallersteiner den Sportfreunden aus Eibach gegenüber. Aufgrund vieler Eigenfehler kam man hier nie wirklich ins Spiel und verlor am Ende klar mit 20:11. Nach einem Spiel Pause sollte dies gegen den nächsten Gegner, dem SV Erolzheim allerdings schon viel besser werden. Man wehrte nun als Team besser ab und Angreifer Schneider konnte das Team mit seinen Angaben und Schlagbällen immer weiter nach vorne bringen. Das Spiel endete 17:11 für den TVH. Auch in der folgenden Partie gegen Üchtelhausen zeigten die Jungs wieder eine starke Leistung und konnten das Spiel mit 12 Bällen Unterschied gewinnen (21:9). Nach einer längeren Pause stand man zum Abschluss der Vorrunde dem TuS Frammersbach gegenüber. Am Anfang war es hier sehr knapp doch die Hallersteiner stellten sich im Laufe des Spiels immer besser auf den Frammersbacher Angreifer ein und konnten das Spiel mit 18:13 gewinnen.

Mit diesen drei Siegen stand man nun als Gruppenzweiter fest und stand im Halbfinale gegen die Titelfavoriten des TV Segnitz. Wie am Tag zuvor wurde auch hier in der Finalrunde nun auf 2 Gewinnsätze gespielt. In der Halbfinalpartie schafften die Hallersteiner Jungs es trotz einer starken Leistung nicht mit den körperlich und technisch überlegenen Segnitzern mitzuhalten und man verlor klar mit 0:2 (3:11, 3:11). Im zweiten Halbfinale trennten sich der TV Eibach und der SV Tannheim mit 2:1. Somit standen die Mannschaften aus Eibach und Segnitz im Finale und der TVH durfte im „kleinen“ Finale gegen die Tannheimer um den 3. Platz kämpfen. Hier kämpften sich der Turnverein nach einem klaren ersten Satz (5:11) im zweiten Satz noch einmal durch starke Ballaktionen zurück ins Spiel doch gewann diesen doch denkbar knapp mit 14:15. In einem hochklassigen Finalspiel konnte sich die Segnitzer U16 in knappen Sätzen gegen den TV Eibach  mit 2:0 (11:8, 12:10) durchsetzen. Somit erreichten die Hallersteiner Jungs einen tollen vierten Platz. Die tolle Leistung lässt auch auf ein gutes Ergebnis bei der Bayerischen Meisterschaft der U14 am kommenden Samstag im schwäbischen Amendingen stattfindet.

 

 

Es spielten: Jonas Dietel, Tim Schubert, Jonathan Lang, Johann Schneider, Jakob und Lukas Dengler.

von links: Johann Schneider, Tim Schubert, Lukas Dengler, Jonathan Lang, Jonas Dietel und Jakob Dengler
von links: Johann Schneider, Tim Schubert, Lukas Dengler, Jonathan Lang, Jonas Dietel und Jakob Dengler

16.+17.01.2016

U16 ist Oberfränkischer Meister! - U14w und Herren bleiben sieglos

von links: Jonathan Lang, Jakob und Lukas Dengler, Jonas Dietel, Johann Schneider und Tim Schubert
von links: Jonathan Lang, Jakob und Lukas Dengler, Jonas Dietel, Johann Schneider und Tim Schubert

U16m:

Am Samstag fuhren unsere U16-Jungs zum Abschlussspieltag der Hallensaison in die Realschulturnhalle in Wunsiedel. Da man aufgrund der Tabellensituation bereits vorzeitig als Oberfränkischer Meister feststand konnte man sehr entspannt in das abschließende Spiel gegen die Sportfreunde aus Thiersheim gehen. Doch diese Gelassenheit wurde den Hallersteinern fast zum Verhängnis. So sah man sich nach dem ersten Satz mit vielen Eigenfehlern schnell mit 0:1 im Rückstand. In den darauffolgenden Sätzen konnten sich die TVHler dann noch einmal aufraffen und kamen besser ins Spiel. Man fand mehr und mehr zur gewohnten Stärke und konnte das Spiel mit 3:1 gewinnen und somit sammelten die Hallersteiner Jungs nach der Oberfränkischen Meisterschaft der U14 nun schon den zweiten Meistertitel. Sehr erfreulich ist auch, dass mit Tim Schubert ein weiterer Spieler sein Debut für den Turnverein feiern konnte.

 

Es spielten: Jonas Dietel, Tim Schubert, Johann Schneider, Jonathan Lang, Lukas und Jakob Dengler.

 

Am kommenden Wochenende finden in Schweinfurt die Bayerischen Meisterschaften der U16 statt. Den Anfang macht die weibliche U16 am Samstag, den 23. Januar, gefolgt von der männlichen U16 am Sonntag, den 24. Januar. Beginn ist jeweils um 9 Uhr. Treffpunkt ist an beiden Tagen um 6.15 Uhr in Hallerstein an der Kreuzung in der Dorfmitte. Ab dort geht es in Fahrgemeinschaften zur Meisterschaft. Es wäre schön wenn eine große Fangemeinde zusammenkommen würde.

 

U14w:

Am selben Tag, ebenfalls in Wunsiedel, fand um 18 Uhr der letzte Spieltag der weiblichen U14 statt. Im Spiel gegen den TS Thiersheim sahen die Zuschauer eine sehr ausgeglichene Partie. Nachdem der erste Satz mit 9:11 an Thiersheim ging, kamen die Hallersteiner im zweiten Satz besser ins Spiel und gewannen diesen mit 11:8. In den Sätzen drei und vier gewann Thiersheim allerdings jeweils glücklich mit 15:13 und 15:14 und konnte das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Nach diesen knappen Verlustsätzen merkte man den Spielerinnen im folgenden Spiel gegen den TV Stammbach nun den Frust an. Man bekam den Kopf nicht mehr frei und verlor klar mit 11:5, 11:8 und 11:8. Die Ergebnisse des Spieltags änderten jedoch nichts an der Abschlusstabelle. Meister wurde der TSV Staffelstein auf den Plätzen folgen der TV Stammbach, die Hallersteiner und der TS Thiersheim.

 

Es spielten: Carla Gerstner, Carina Bergmann, Alia-Lara Schmidt, Leni Schneider und Laura Lagocki.

 

Herren:

Am Sonntag stand dann für die erste Mannschaft des TVH der vorletzte Spieltag der Bezirksliga an. In der Rudolf-Lion-Halle in Hof standen zwei schwierige Spiele gegen die Viertplatzierten des SV Hof und die Tabellenführer vom TV Meierhof an. Im ersten Spiel trennten sich Hof und Meierhof mit 1:3 Sätzen. Im zweiten Spiel stand man nun dem Schwimmverein gegenüber. In einem zerfahrenen Spiel konnte die junge Hallersteiner Mannschaft nur im zweiten Satz beweisen was sie kann. Dieser wurde klar mit 11:3 gewonnen. Im weiteren Spielverlauf zeigte man eine starke kämpferische Leistung, brachte sich aber durch Fehler in allen Bereichen um den Erfolg. Auch die Umstellungen und Wechsel im Spielverlauf änderten daran nichts. Somit wurde erneut ein Spiel knapp im fünften Satz verloren. In der letzten Begegnung des Spieltags traf man nun auf Meierhof. Von Beginn an merkte man, dass die Hallersteiner aufgrund der knappen Niederlage zuvor nicht voll bei der Sache waren. So sah man sich in allen drei Sätzen schnell im Rückstand. Man konnte sich zwar teilweise noch einmal herankämpfen verlor aber doch deutlich mit 0:3. Mit den beiden Niederlagen hat der TVH nun seinen Vorsprung auf die folgenden Teams verspielt und man befindet sich nur noch aufgrund des besseren Satzverhältnisses auf Platz Zwei vor dem SV Hof. Diesen zweiten Platz gilt es am letzten Spieltag am 21. Februar um 13 Uhr in der Rudolf-Lion-Halle in Hof zu verteidigen.

 

 

Es spielten: Daniel und Andreas Popp, Christoph Dengler, Jürgen und Chris Döbereiner, Fabian Küfner und Michael Lang.

 

Mehr Bilder in der Fotogalerie !!!